Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziale Netzwerke: Verdi vermutet…

Verkehrte Welt?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verkehrte Welt?

    Autor: SirJoan83 13.10.17 - 14:00

    "Für die BVG seien das Einträge, die das Unternehmen stark kritisieren oder auch für den Drittverkauf von BVG-Produkten wie etwa Fahrscheinen werben."

    Den zweiten Teil verstehe ich nicht (darf man ungenutzte Fahrkarten nicht weiter verkaufen?)
    Aber der erste Teil ist doch total hirnrissig, oder? Man geht gegen die Kritik vor anstatt die Missstände, die diese Kritik erst hervorrufen, abzustellen???

  2. Re: Verkehrte Welt?

    Autor: Johnny Cache 14.10.17 - 10:38

    SirJoan83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber der erste Teil ist doch total hirnrissig, oder? Man geht gegen die
    > Kritik vor anstatt die Missstände, die diese Kritik erst hervorrufen,
    > abzustellen???

    Natürlich kann man seinen Arbeitgeber kritisieren, aber das macht man nicht in aller Öffentlichkeit, sondern ausschließlich intern.
    Nicht wenige dürften auch entsprechende Klauseln in ihrem Vertrag haben die sowas genau festlegen.

  3. Re: Verkehrte Welt?

    Autor: chefin 16.10.17 - 13:06

    SirJoan83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Für die BVG seien das Einträge, die das Unternehmen stark kritisieren oder
    > auch für den Drittverkauf von BVG-Produkten wie etwa Fahrscheinen werben."
    >
    > Den zweiten Teil verstehe ich nicht (darf man ungenutzte Fahrkarten nicht
    > weiter verkaufen?)
    > Aber der erste Teil ist doch total hirnrissig, oder? Man geht gegen die
    > Kritik vor anstatt die Missstände, die diese Kritik erst hervorrufen,
    > abzustellen???

    Wenn dir was nicht passt, geh zum Chef und bitte drum es abzustellen. Aber es steht dir nicht zu die Firma die deinen Lohn zahlt negativ darzustellen so das sie in die Gefahr kommt, Umsatzverluste zu haben. Den sowas bedeutet das Menschen ihre Arbeit verlieren. Und zwar Kollegen von dir. Oder gar du selbst. Jedoch sind Menschen die leicht kündbar sind, da viel vorsichtiger. Harsche geschäftsschädigende Kritik kommt eher von denen die schlecht zu kündigen sind.

    Manchmal sind Dinge nicht zu ändern. zB der Lohn. Dinge die man ändern kann, ändert man in der Regel auch. Allerdings müssen sie entweder die Arbeitsleistung fördern oder die Rendite erhöhen. So wie du nicht mehr ausgibst als du unbedingt musst und dich nach billigen Schnäppchen umsiehst, will auch keine Firma mehr ausgeben als sie muss.

    Deswegen geschäftsschädigende Aussagen zu machen ist aber nicht erlaubt. Schon weil du eben nicht dich selbst damit in Gefahr bringst sondern die Arbeitsplätze der Kollegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. PiSA sales GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  3. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. HTTPS: Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen
    HTTPS
    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

    Die Fritzbox bietet in der jüngsten Firmware ein neues Feature: Kunden können sich automatisch Let's Encrypt-Zertifikate für den AVM-eigenen DynDNS-Dienst myfritz.net erstellen lassen. Das hat aber Konsequenzen, über die sich vermutlich nicht alle Kunden im Klaren sind.

  2. Antec P110 Silent: Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter
    Antec P110 Silent
    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

    Antecs neuer Midi-Tower trägt den Namen P110 Silent nicht umsonst: Das Aluminiumgehäuse ist ab Werk gedämmt. Es lassen sich viele verschiedene Lüfter einbauen. Austauschbare Filter sollen derweil für ein staubfreies Inneres sorgen.

  3. Pilotprojekt am Südkreuz: De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung
    Pilotprojekt am Südkreuz
    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

    Die Bundesregierung ist sehr zufrieden mit der automatisierten Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz. Nun soll der Test um sechs Monate verlängert werden.


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00