Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziale Netzwerke: Wie ich einen…

Dummheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dummheit.

    Autor: Baladur 28.09.16 - 09:56

    Es gab keinen Kaufvertrag.
    "Verkäufer" schickt Ware an "Käufer".
    "Käufer" zahlt nicht.

    Wo war das jetzt nochmal genau Betrug statt erzieherische Maßnahme zur Kurierung von Naivität?

  2. Re: Dummheit.

    Autor: Drag_and_Drop 28.09.16 - 10:10

    Ein Vertrag ist immer noch eine Willenserklärung von 2 Partein, die hat ja offensichtlich stattgefunden und muss auch nicht schriftlich erfolgen.

    Aber ja, der Typ ist wirklich selten dämlich, wenn er etwas los schickt, ohne eine Bezahlung erhalten zu haben, das ändert aber nichts daran, dass das Strafbar ist, wenn man den Vertrag einseitig bricht und sich so Leistungen erschleicht, auf die man keinen Anspruch hat.

    Im Grunde haben beide einfach nur dumm gehandelt...

  3. Re: Dummheit.

    Autor: Kennny 28.09.16 - 10:15

    "Er (der Kaufvertrag) besteht aus zwei aufeinander bezogenen, inhaltlich korrespondierenden Willenserklärungen, die als Angebot und Annahme bezeichnet werden."
    ...
    "Kaufverträge, insbesondere Kaufverträge des täglichen Lebens, sind in der Regel formfrei. Er kann also sowohl mündlich oder schriftlich als auch durch konkludentes Handeln abgeschlossen werden."
    Quelle Wikipedia.
    Ich denke auch nicht, dass das US-Amerikanische Recht davon grundlegend abweicht.

  4. Re: Dummheit.

    Autor: catdeelay 28.09.16 - 10:15

    Baladur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab keinen Kaufvertrag.
    > "Verkäufer" schickt Ware an "Käufer".
    > "Käufer" zahlt nicht.
    >
    > Wo war das jetzt nochmal genau Betrug statt erzieherische Maßnahme zur
    > Kurierung von Naivität?

    und Kunde zahlt aber Verkäufer versendet keine Ware ist dann was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. Unternehmercoach GmbH, Eschbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.

    2. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
      Disney
      Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

      Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.

    3. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
      Spielebranche
      SAP analysiert E-Sportler

      Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.


    1. 11:35

    2. 10:51

    3. 10:27

    4. 18:00

    5. 18:00

    6. 17:41

    7. 16:34

    8. 15:44