Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziale Netzwerke: Wie ich einen…

In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: Mopsmelder500 28.09.16 - 09:45

    das würde die Inkassoidustrie freuen wenn man die Schuldner mit der Veröffentlichung der Schulden bei Verwandten und Nachbar erpressen könnte. Denn nicht anderes steckt hinter der Geschichte. Das ist in Deutschland strafbar. Nun müsste ein Staatsanwalt diese nette Geständnis prüfen und verfolgen - mal sehen ob das jemand der Staatsanwalt zu Anzeige bringt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.16 09:45 durch Mopsmelder500.

  2. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: Chorris 28.09.16 - 09:54

    Es sei denn der Betrüger war Minderjährig womit die Eltern für seine Taten belangbar sind (je nach Ausmaß).
    Da das in dem Artikel aber nicht erwähnt wurde ist der Kommentar - wie meiner bezüglich des Alters - reine Spekulation.

    Dennoch is es ein Erschreckendes Beispiel wie die Vernetzung identitäten Stück für Stück aufdeckt.

  3. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: derdiedas 28.09.16 - 09:55

    Nach welchem durchsetzbarem Gesetz?

    Amazon sperrt auch die Accounts einer ganzen Familie oder auch nur im gleichen Haus wenn nur einer von denen Zahlungsprobleme hat. Und dagegen konnte noch kein Rechtsanwalt ein Mittel finden.

    Gruß ddd

  4. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: Jad 28.09.16 - 10:02

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das würde die Inkassoidustrie freuen wenn man die Schuldner mit der
    > Veröffentlichung der Schulden bei Verwandten und Nachbar erpressen könnte.
    > Denn nicht anderes steckt hinter der Geschichte. Das ist in Deutschland
    > strafbar. Nun müsste ein Staatsanwalt diese nette Geständnis prüfen und
    > verfolgen - mal sehen ob das jemand der Staatsanwalt zu Anzeige bringt.

    Das ist schön für dich. Der Autor ist in Wien.

  5. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: waswiewo 28.09.16 - 10:02

    Kind macht Blödsinn, man Kontaktiert die Eltern ... das ist doch ein ganz normales, wahrscheinlich täglich millionenfach vorkommendes Ereignis?

  6. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: skyynet 28.09.16 - 10:03

    > das würde die Inkassoidustrie freuen wenn man die Schuldner mit der
    > Veröffentlichung der Schulden bei Verwandten und Nachbar erpressen könnte.
    > Denn nicht anderes steckt hinter der Geschichte. Das ist in Deutschland
    > strafbar. Nun müsste ein Staatsanwalt diese nette Geständnis prüfen und
    > verfolgen - mal sehen ob das jemand der Staatsanwalt zu Anzeige bringt.

    Ich habe den Eindruck, dass in Deutschland Datenschutz mit Täterschutz gleichgestellt wird. Darf man sich alles erlauben und darauf vertrauen, dass einen eh keiner kriegt?

    Die Staatsanwaltschaft ist bei Onlinebetrug nahezu machtlos. habe erst vor einer Woche in eigener Sache mit einem Staatsanwalt telefoniert. Er meinte, sie hätten in den letzten Jahren keinen erwischt. Wenn man irgendwann mal die Akte bearbeitet hat, sind die IP Daten schon gelöscht. Falls nicht, hat der Täter mit VPN gearbeitet und ist nicht greifbar.

    Ich bin großer Fan von Datenschutz und Datenminimierung. Der Umgang mit Verbrechern ist aber problematisch und wird aufgrund des steigenden Onlinehandels zunehmend zum Problem.

  7. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: Mopsmelder500 28.09.16 - 10:14

    > Die Staatsanwaltschaft ist bei Onlinebetrug nahezu machtlos. habe erst vor

    Auch ne. Ist doch eher so das die einfach nicht wochenlang ermitteln wollen weil ein ..... dem anderen ..... 500 Euro nicht bezahlt hat. Das ist ja auch keine Straftat. Die wird es erst wenn der Käufer zum Zeitpunkt der Tat kein Geld hatte, es also Absicht war nicht zu bezahlen. Und das zu beweisen wird schwer. Alles andere sind zivilrechtlicher Forderungen.

    Und über Ländergrenzen hinweg, da besteht kein öffentliches Interesse

  8. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: ffrhh 28.09.16 - 10:26

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kind macht Blödsinn, man Kontaktiert die Eltern ... das ist doch ein ganz
    > normales, wahrscheinlich täglich millionenfach vorkommendes Ereignis?

    Und das basiert auf dem alten Missverständnis, dass Eltern für ihre Kinder haften würden. Das ist aber eben NICHT der Fall (nur wenn die Eltern vorsätzlich ihre Aufsichtspflicht verletzten, was in der Realität kaum vorkommen kann). Aber es geht hier ja nicht um einen deutschen Fall.

  9. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: Anonymouse 28.09.16 - 10:27

    Erpressung, weil man sein Geld fordert oder eben mit Anzeige droht?

  10. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: Eheran 28.09.16 - 10:30

    Hausrecht und so. Die können auch völlig ohne jeden Grund irgendwelche Kontos sperren.

  11. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: barxxo 28.09.16 - 10:39

    Chorris schrieb:

    > Dennoch is es ein Erschreckendes Beispiel wie die Vernetzung identitäten
    > Stück für Stück aufdeckt.

    Nein, es ist ein erschreckendes Beispiel für fahrlässigen Umgang mit eigenen Daten.
    Nicht darauf zu achten, an welchem Punkt verschiedene virtuelle Identitäten zusammen laufen könnten ist einfach dumm.

  12. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: Füchslein 28.09.16 - 11:02

    barxxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chorris schrieb:
    >
    > > Dennoch is es ein Erschreckendes Beispiel wie die Vernetzung identitäten
    > > Stück für Stück aufdeckt.
    >
    > Nein, es ist ein erschreckendes Beispiel für fahrlässigen Umgang mit
    > eigenen Daten.
    > Nicht darauf zu achten, an welchem Punkt verschiedene virtuelle Identitäten
    > zusammen laufen könnten ist einfach dumm.

    Du überprüfst also, was deine Freunde und Familie bei Facebook über dich schreiben? Echt jetzt?
    Ich kann das im Moment gar nicht , weil mein Facebookkonto gesperrt ist (weil ich mich nicht mit meinem richtigen Namen angemeldet habe). Toller Nebeneffekt: ich kann das Mistding jetzt nicht mal löschen.

  13. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: KnutRider 28.09.16 - 11:08

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach welchem durchsetzbarem Gesetz?
    >
    > Amazon sperrt auch die Accounts einer ganzen Familie oder auch nur im
    > gleichen Haus wenn nur einer von denen Zahlungsprobleme hat. Und dagegen
    > konnte noch kein Rechtsanwalt ein Mittel finden.
    >
    > Gruß ddd
    Das ist ja auch was vollkommen anderes. Als Händler kann man sich aussuchen mit wem man handelt. Dafür braucht es auch keinerlei Begründung.

  14. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: Oktavian 28.09.16 - 11:33

    > mal sehen ob das jemand der Staatsanwalt zu Anzeige bringt.

    Ob erlaubt oder nicht, es ist effizient und meist für beide Seiten auch die einfachste Lösung. Insbesondere wenn der Schuldner nicht zahlen kann, sondern abtaucht und nicht zahlen will.

    Ich habe einen ähnlichen Fall mal durchexerziert in einem Fall von Belästigung und Stalking am Telefon. Wurde halt ständig von irgendwem angerufen, Tags wie Nachts, keiner meldetet sich. Ich konnte mir schon sehr gut vorstellen, wer es war, manche Leute erkennt man ja schon am Atemgeräusch.

    Habe dann bei der Telekom eine Anruferermittlung beauftragt (Fangschaltung) und nach ein paar Tagen einen Ausdruck bekommen mit den Anrufen und eben dem Namen der Person, die ich schon in Verdacht hatte (Ex-Freundin). Diese Liste habe ich mit einem netten Anschreiben an die Eltern gefaxt mit dem Hinweis, man könnte das jetzt einfach so auf sich beruhen lassen. Oder ich würde beim nächsten Anruf diese Liste an die Staatsanwaltschaft weiterleiten. Dann war Ruhe.

  15. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: der_wahre_hannes 28.09.16 - 12:16

    barxxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, es ist ein erschreckendes Beispiel für fahrlässigen Umgang mit
    > eigenen Daten.

    Ist es das? Im Artikel steht doch, dass der Käufer seine Identität auf FB gut geschützt hat. Nur, weil auf einem Screenshot eines Freundes konnte im Hintergrund die Freundesliste gesehen werden. Darauf hat der Käufer aber nun wirklich gar keinen Einfluss...

  16. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: waswiewo 28.09.16 - 12:33

    Blödsinn. In der Regel geht es darum, dass Eltern ihrem Kind doch meist besser ins Gewissen reden können (wie ja auch der Fall zeigt). Oder wurden deine Eltern regelmäßig angezeigt, weil du was angestellt hast?

  17. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: Epaminaidos 28.09.16 - 14:02

    Chorris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sei denn der Betrüger war Minderjährig womit die Eltern für seine Taten
    > belangbar sind (je nach Ausmaß).

    Eltern haften nur für eigene Fehler, niemals für die der Kinder.
    Das Vehikel bei Minderjährigen ist die Verletzung der Aufsichtspflicht. Um so älter das Kind ist, um so weniger Aufsicht ist verlangt und um so geringer sind die Erfolgsaussichten.

  18. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: xxsblack 28.09.16 - 15:04

    Schön wäre es, wenn das zur Anzeige kommen würde. Das ist fast schon Verhalten von irgendwelchen Dealern, die dann drohen die Familie ist dran.
    Ich finde es ist eine ekelhafte Unart, dort unbeteiligte Dritte hineinzuziehen.
    Man, man, man...ich finde die ganze Geschichte einfach nur krank. Wäre ich Vater und mir würde so ein Kunde kommen, dann hätte er eine Anzeige und mein Kind ne Standpauke, dass er sich das Problem an den Hals geschafft hat und nun sehen darf wie er damit klar kommt. Der Typ wäre am Ende sicherlich auch ins Pflegeheim zur Mutter gegangen, hauptsache er bekommt Kontakt zum Kind.
    Einfach nur man, man, man!

  19. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: mucpower 28.09.16 - 16:13

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > barxxo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, es ist ein erschreckendes Beispiel für fahrlässigen Umgang mit
    > > eigenen Daten.
    >
    > Ist es das? Im Artikel steht doch, dass der Käufer seine Identität auf FB
    > gut geschützt hat. Nur, weil auf einem Screenshot eines Freundes konnte im
    > Hintergrund die Freundesliste gesehen werden. Darauf hat der Käufer aber
    > nun wirklich gar keinen Einfluss...

    Genau. Ich schütze meine Daten und die meiner Kontakte, aber wenn meine Kontakte meine Telefonnummer und evtl. sogar Adresse in die "Cloud" speichern, bin ich machtlos. Kann nur gelegentlich mal den Handyvertrag wechseln, um eine neue Nummer zu bekommen.

  20. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den Staatsanwalt an

    Autor: Trockenobst 28.09.16 - 16:30

    Chorris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch is es ein Erschreckendes Beispiel wie die Vernetzung identitäten
    > Stück für Stück aufdeckt.

    Sei in Amerika ein Typ der sich im Netz aufführt und sich mit ein paar wirren Gesellen anlegt (Twitter-Flamewar, whatever).

    Denkst du bist geschützt, über die Bildersuche findet man den Account eines Gay-Grinder Gesellen der ein Teil-Foto über sein hottes Date in Netz gestellt hat.

    Der Mann hatte Frau, Familie - und einen Job bei einer angesehenen Firma, Die hauptsächlich stramme amerikanische Werte verkauft.

    Job weg. Leben weg. Familie weg. Das alles mit wenigen Mausklicks. Wer dann noch ganz böse ist, hämmert auf die Kreditkarten drauf, dann ist auch noch die Kredit-Historie geschrottet. In einigen Staaten der USA kann man sich bei so einem Totalverlust der Identität einen neuen Namen geben lassen.

    Über 10.000 Leute tun das. Pro Jahr. Tendenz: stark steigend.

    Social Media ist eine nette Idee. Aber der Mensch ist noch nicht so weit.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Industrial Print GmbH, Dresden
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. PROSOZ - Herten GmbH, Herten, deutschlandweit, Home-Office
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42