1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netz: Facebook überarbeitet…

Wie wollen die das denn kontrollieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wollen die das denn kontrollieren?

    Autor: Gandalf2210 17.12.15 - 00:54

    Solang man sich nicht gerade fixi Hartmann nennt sondern Hans Vader sollte das doch kein Problem sein?

  2. Re: Wie wollen die das denn kontrollieren?

    Autor: Tigtor 17.12.15 - 06:33

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solang man sich nicht gerade fixi Hartmann nennt sondern Hans Vader sollte
    > das doch kein Problem sein?

    ZB über "Freunde" die dich melden. Steht auch so im Artikel :P

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  3. Re: Wie wollen die das denn kontrollieren?

    Autor: aFrI 17.12.15 - 08:46

    Denkst du...

    Soll ich dir mal sagen wie ich zu meinem fb-Account kam?

    Ich hab vor Jahren mal eine Mail von denen erhalten in der ich mit korrektem Vor- und Nachnamen auf meiner privaten Email-Addresse angeschrieben wurde

    Inhalt war in etwa: "Hallo xxx, wir gratulieren Dir - du hast soeben dein fb-Konto aktiviert"

    Ich hab mir dann die Mailheader angeschaut und die Mail kam wirklich von fb. Ich nehme an dass es mehrere Leute gab die diese "Lass uns dein Emailpostfach für dich nach Leuten durchsuchen die auch auf fb sind"-Funktion genutzt haben und dort halt alle Mailkontakte ausgelesen werden. Ich nehme an dass sobald mehrere User einen Mailkontakt gepflegt haben, wurde dieser angelegt.. War jedenfalls ne Miese Nummer dass ich meinen Account eigentlich wegen der Dummheit anderer User habe.. Wer nutzt so eine Funktion und gibt fb sein Passwort zum Maillogin? Genauso dämlich wie sofortüberweisung.de.. wer das nutzt gehört erschossen.

  4. Re: Wie wollen die das denn kontrollieren?

    Autor: Lirangochur 17.12.15 - 09:24

    aFrI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denkst du...
    >
    > Soll ich dir mal sagen wie ich zu meinem fb-Account kam?
    >
    > Ich hab vor Jahren mal eine Mail von denen erhalten in der ich mit
    > korrektem Vor- und Nachnamen auf meiner privaten Email-Addresse
    > angeschrieben wurde
    >
    > Inhalt war in etwa: "Hallo xxx, wir gratulieren Dir - du hast soeben dein
    > fb-Konto aktiviert"
    >
    > Ich hab mir dann die Mailheader angeschaut und die Mail kam wirklich von
    > fb. Ich nehme an dass es mehrere Leute gab die diese "Lass uns dein
    > Emailpostfach für dich nach Leuten durchsuchen die auch auf fb
    > sind"-Funktion genutzt haben und dort halt alle Mailkontakte ausgelesen
    > werden. Ich nehme an dass sobald mehrere User einen Mailkontakt gepflegt
    > haben, wurde dieser angelegt.. War jedenfalls ne Miese Nummer dass ich
    > meinen Account eigentlich wegen der Dummheit anderer User habe.. Wer nutzt
    > so eine Funktion und gibt fb sein Passwort zum Maillogin? Genauso dämlich
    > wie sofortüberweisung.de.. wer das nutzt gehört erschossen.

    Nicht erschießen ... denk mal an die armen Reinugungsfachkräfte ... ansonsten: +1

  5. Re: Wie wollen die das denn kontrollieren?

    Autor: idk 17.12.15 - 09:46

    aFrI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Genauso dämlich wie sofortüberweisung.de.. wer das nutzt gehört erschossen.


    Niedlich. Ich hab Sofortüberweisung schon genau einmal verwendet. Kannst du mir näher erläutern inwiefern ich dadurch mein Recht zu Leben verwirkt habe?

  6. Re: Wie wollen die das denn kontrollieren?

    Autor: caldeum 17.12.15 - 09:50

    idk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aFrI schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Genauso dämlich wie sofortüberweisung.de.. wer das nutzt gehört
    > erschossen.
    >
    > Niedlich. Ich hab Sofortüberweisung schon genau einmal verwendet. Kannst du
    > mir näher erläutern inwiefern ich dadurch mein Recht zu Leben verwirkt
    > habe?
    Nicht alle rhetorischen Übertreibungen wörtlich nehmen ;)

  7. Re: Wie wollen die das denn kontrollieren?

    Autor: pandarino 17.12.15 - 09:59

    Man muss ja Facebook ein Passwort zum Maillogin geben, Zugriff auf das lokale Adressbuch reicht auch.

  8. Re: Wie wollen die das denn kontrollieren?

    Autor: Gandalf2210 17.12.15 - 10:27

    also für all die Sachen, die man nicht auf seinem Richtigen Facebook account haben will, kann ich weiterhin irgend einen erfundenen Namen nehmen?
    Freunde hat der account auch nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. ATP Autoteile GmbH, Pressath
  3. Deutschland sicher im Netz e.V., Berlin
  4. RAFI GmbH & Co. KG, Berg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles für 10,29€, Titanfall 2 für 4,49€, Die Sims 4 für 5,49€, Mafia 3...
  2. (nur ein Gutschein pro Kunde)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht