Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spamschutz: Facebook-Nachricht an…

API für Werbetreibende

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. API für Werbetreibende

    Autor: Renee 15.01.13 - 10:45

    Vielleicht habe ich das ja falsch verstanden - doch für mich sieht die Sache so aus:
    1. Facebook teilt Nachrichten ein in jene von Freunden und von Nichtfreunden.
    2. Alle Nachrichten von Nichtfreunden landen im Ordner "Sonstige" - der wird mehr oder weniger als Schutz vor ungewollten Nachrichten verstanden.
    3. Werbetreibende und Hersteller, mit denen ich nicht befreundet bin, landen bisher in diesem "Spam"-Verzeichnis.
    4. Gegen Bezahlung an FB, können Nichtfreunde diesen von FB eingerichteten Schutz umgehen.
    5. Künftig werden mich Nachrichten von Nichtfreunden zuverlässig doch erreichen.
    6. Unter Umständen wird es nur dann möglich sein, diese Zustellung ("Bitte keine Werbung") zu verhindern, in dem man selbst Geld dafür zahlt, dass der Spamfilter weiterhin zuverlässig seinen Dienst tut.

    Unterm Strich: Das ganze ist doch nur eine neue Möglichkeit, Werbegelder zu generieren. Deshalb bekommen auch nicht die FB-Nutzer das Geld, sonder FB selbst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. syncreon Deutschland GmbH, Bremen
  2. Sharp Electronics GmbH, Hamburg
  3. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  4. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,99€
  2. (u. a. Valerian, Kong: Skull Island, Jungle)
  3. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Boeing und SpaceX: ISS bald ohne US-Astronauten?
    Boeing und SpaceX
    ISS bald ohne US-Astronauten?

    Wie kommen US-Astronauten künftig zur ISS? Flüge mit der russischen Sojus sind bis 2019 gesichert. Danach sollten SpaceX und Boeing übernehmen. Es ist aber zweifelhaft, ob sie rechtzeitig startbereit sind. Die US-Aufsichtsbehörde GAO hat bei einer Anhörung im US-Repräsentantenhaus gewarnt, die Präsenz der USA auf der ISS sei in Gefahr.

  2. E-Mail-Konto: 90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor
    E-Mail-Konto
    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

    Nach Angaben von Google nehmen nur sehr wenige Gmail-Nutzer die sichere Anmeldung mit einem zweiten Faktor in Anspruch. Auch Passwortmanager sind zumindest in den USA offenbar nicht weit verbreitet.

  3. USK: Nintendo Labo landet fast im Altpapier
    USK
    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

    Hightech sieht halt anders aus: Bei der für Jugendschutz zuständigen Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) wären die Vorabmuster von Nintendo Labo beinahe im Müll gelandet.


  1. 16:21

  2. 16:02

  3. 15:29

  4. 14:47

  5. 13:05

  6. 12:56

  7. 12:05

  8. 12:04