Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spectre und Meltdown: All unsere…

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt

Man kann sich auf Hardware nicht mehr verlassen - Spectre und Meltdown zeigen das überdeutlich. Bevor neue Grundlagentechniken wie spekulative Befehlsausführung massenhaft eingeführt werden, müssen sie ab jetzt anders getestet werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Verstehe das Geschrei nicht 17

    Dudeldumm | 05.01.18 13:58 21.01.18 04:30

  2. Windows/Microsoft ist das beste Beispiel (Seiten: 1 2 ) 39

    wire-less | 04.01.18 21:10 19.01.18 15:19

  3. Fragwürdige Ethik der "Sicherheits-Forscher" 3

    Anonymer Nutzer | 06.01.18 17:58 19.01.18 05:18

  4. Praktischer nutzen? (Seiten: 1 2 ) 27

    busaku | 05.01.18 09:09 08.01.18 17:56

  5. die komplexität hat die sicherheit überholt 7

    tunnelblick | 04.01.18 16:45 08.01.18 14:09

  6. Ganz einfach: Es war schon immer so - es war noch nie anders 5

    Anonymer Nutzer | 04.01.18 17:41 06.01.18 17:46

  7. heißt das etwa, man sollte uralte Hardware nicht mehr wegschmeißen? ... 17

    tearcatcher | 04.01.18 14:48 06.01.18 14:23

  8. All unsere Hardware funktioniert wie gewünscht (IMHO) 18

    xploded | 05.01.18 08:19 05.01.18 20:12

  9. WTF? Die Geheimniskrämerei muss enden? 1

    /mecki78 | 05.01.18 18:21 05.01.18 18:21

  10. Open Source Hardware 2

    mnementh | 05.01.18 11:46 05.01.18 17:28

  11. Safety wollte man überall haben 11

    VigarLunaris | 04.01.18 21:59 05.01.18 14:43

  12. Re: Open Source Hardware

    EynLinuxMarc | 05.01.18 12:47 Das Thema wurde verschoben.

  13. Re: Zufall oder Absicht bei Intel?

    derdiedas | 05.01.18 12:43 Das Thema wurde verschoben.

  14. oh verdammt

    Anonymer Nutzer | 05.01.18 12:41 Das Thema wurde verschoben.

  15. Zufall oder Absicht bei Intel? 7

    DY | 05.01.18 08:24 05.01.18 12:33

  16. Na ja hat auch was positives - DRM ist erst einmal tot, und Backdoors leichter zu finden 7

    derdiedas | 04.01.18 16:45 05.01.18 11:53

  17. Benchmarks? 1

    mrombado | 05.01.18 11:25 05.01.18 11:25

  18. Der Fehler existiert nicht 1

    M.P. | 05.01.18 09:17 05.01.18 09:17

  19. Re: Zufall oder Absicht bei Intel?

    hungkubwa | 05.01.18 12:39 Das Thema wurde verschoben.

  20. Die Aussage "Jede Hardware ist als unsicher zu betrachten" 12

    pica | 04.01.18 14:21 05.01.18 08:19

  21. Schlaumeier... 7

    koehler.christian | 04.01.18 19:27 05.01.18 08:16

  22. AMD ist nicht betroffen... 7

    Gamma Ray Burst | 04.01.18 18:34 05.01.18 08:00

  23. Wozu der ganze Aufwand? 1

    vbot | 05.01.18 01:53 05.01.18 01:53

  24. "Die CPU und das OS machen per se nichts unsicher." 3

    My2Cents | 04.01.18 14:54 04.01.18 22:35

  25. "Jedes Flugzeug-Unglück macht das Fliegen sicherer" 5

    Anonymer Nutzer | 04.01.18 17:57 04.01.18 19:57

  26. "Intel Issues Updates to Protect Systems from Security Exploits" 3

    Anonymer Nutzer | 04.01.18 18:58 04.01.18 19:31

  27. Ja, ja, die Welt ist schlecht

    schap23 | 04.01.18 15:49 Das Thema wurde verschoben.

  28. "Vorher" ist in dem Fall vor 20 Jahren? 1

    Rabbit | 04.01.18 14:52 04.01.18 14:52

  29. Typo Hardwareeebene 1

    Kelteseth | 04.01.18 14:34 04.01.18 14:34

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Schönefeld
  2. Divimove GmbH, Berlin
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Raum Stuttgart
  4. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

  1. FTTH/B: Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser
    FTTH/B
    Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser

    Besonders in Bundesländern ohne kommunale Netzbetreiber sieht die Glasfaserversorgung (FTTB/H) schlimm aus. Das belegen aktuelle Angaben der Bundesregierung. Schleswig-Holstein steht wegen seiner klugen Förderpolitik am besten da.

  2. Buglas: Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze
    Buglas
    Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze

    Kommunale Netzbetreiber haben eigene Pläne für lokale Mobilfunknetze. Anderen Netzbetreibern will man Open-Access-Zugang gewähren.

  3. Förderung: Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro
    Förderung
    Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro

    Das Upgrade von Vectoring auf Glasfaser für die Kommunen kostet einige hundert Millionen Euro. Doch auch andere Kosten steigen stark an.


  1. 22:01

  2. 21:24

  3. 20:49

  4. 20:12

  5. 18:52

  6. 18:05

  7. 17:57

  8. 17:27