1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spionageskandal: NSA verrät Details…

Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Charles Marlow 09.06.13 - 13:15

    http://www.guardian.co.uk/world/2013/jun/08/nsa-boundless-informant-global-datamining

  2. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Youssarian 09.06.13 - 14:16

    Charles Marlow schrieb:
    > Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.
    > http://www.guardian.co.uk/world/2013/jun/08/nsa-boundless-informant-global-datamining

    Der Artikel enthält die Zeichenkette "german" nicht. Wie nennen die uns denn? :-)

  3. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Feron 09.06.13 - 14:27

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charles Marlow schrieb:
    > > Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.
    > > www.guardian.co.uk
    >
    > Der Artikel enthält die Zeichenkette "german" nicht. Wie nennen die uns
    > denn? :-)

    Manchmal sagen Bilder mehr als tausend Worte ;-)

  4. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: SelfEsteem 09.06.13 - 14:27

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charles Marlow schrieb:
    > > Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.
    > > www.guardian.co.uk
    >
    > Der Artikel enthält die Zeichenkette "german" nicht. Wie nennen die uns
    > denn? :-)

    In diesem Fall wurden keine Worte genutzt sondern Bilder gemalt.
    Deutschland wurde mit einem orange-farbenen Kleks auf einem Gebilde dargestellt, das aussieht wie eine Karte. Der deutsche Farbkleks befindet sich weiterhin da, wo man Deutschland auf einer Landkarte auch vermuten würde ...

  5. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Tantalus 09.06.13 - 14:32

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Artikel enthält die Zeichenkette "german" nicht. Wie nennen die uns
    > denn? :-)

    Dann schau mal auf die Karte und lies den Text dazu:
    The color scheme ranges from green (least subjected to surveillance) through yellow and orange to red (most surveillance).
    Deutschland ist das einzige europäische Land, das in gelb dargestellt ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Raketen angetriebene Granate 09.06.13 - 15:01

    Ich würde in deinem Browser einmal die Anzeige von Bilder wieder einschalten. Allerdings musst du den Artikel auch noch Lesen, um das entsprechende Bild zu verstehen. Mit einer Textsuche erschließt sich der Sinn dir auch nicht. Tut mir schon mal Leid, falls dich das überfordert.

  7. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Raketen angetriebene Granate 09.06.13 - 15:04

    Ich bin einmal gespannt, wann die Medien außerhalb der IT-Nachrichten dies aufgreifen. Ich schätze so ungefähr niemals.

    Im Gegenteil Spiegel Online verbreitet im Moment Märchen von iranischen Hackern und wie die USA ihre Verbündeten vor denen schützen wollen. Also besser könnte die NSA den Skandal um PRISM auch nicht spindoktern wie es seine "Verbündeten" in der deutschen Presse gerade tun.

  8. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Kasabian 09.06.13 - 15:10

    Dann schaue dir mal ein Polit-Magazine der ÖR an. Die sind häufig weiter als die meisten hier und eigentlich auch das einzige was einer GEZ würdig wäre.

    Sehr interessant war diesmal wieder Monitor.
    Hat zwar nicht direkt etwas mit dem Thema hier zu tun, zeigen aber wie Wirtschaft und Politik die Demokratie gemeinsam mit den Füssen treten. Allen voran die US-Wirtschaft (Fracking-Verbot in Deutschland).

  9. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: cry88 09.06.13 - 15:13

    Raketen angetriebene Granate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin einmal gespannt, wann die Medien außerhalb der IT-Nachrichten dies
    > aufgreifen. Ich schätze so ungefähr niemals.

    tagesschau, n-tv, faz etc haben zumindest online einige Artikel darüber veröffentlicht. Insbesondere über die Empörung in der USA.

  10. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Youssarian 09.06.13 - 16:31

    Tantalus schrieb:

    > Dann schau mal auf die Karte und lies den Text dazu:
    > The color scheme ranges from green (least subjected to surveillance)
    > through yellow and orange to red (most surveillance).

    Demzufolge ist jede Land in der Welt "zumindest der Überwachung [durch die NSA] unterzogen, denn andere Faren existieren auf der Karte ja nicht.

    > Deutschland ist das einzige europäische Land, das in gelb dargestellt ist.

    Und Großbritannien in grün. Das halte ich für Nonsens und durch www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/a-904444.html fühle ich mich darin auch bestätigt.

  11. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Desertdelphin 09.06.13 - 18:54

    Das ist immer so genial hier... (Nicht falsch verstehen die GEZ und die Art und Weise find ich auch zum Kotzen)...

    Medien sind alle von Konzernen und Politikern fremdgesteuerte Böse. Häufig sind die Themen auch tatsächlich andere als in ECHTEN Nachrichten. Ob das aber an einer Verschwörung, oder einfach Sensationsgeilheit liegt... Wer weiß.

    Gleichzeitig läuft auf ÖFFENTLICHEN Sendern in den Nachrichten DAS, was von den Leuten gefordert wird, aber nicht gesehen wird, weil man lieber RTL Nachrichten sieht.

    Also in wirklichkeit kommt auf den GEZ Sendern, das was die Leute wollen, aber nicht sehen ^^

  12. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: TiSch 09.06.13 - 20:00

    Einfach mal die Farbe auf der Überwachungs-Karte mit der amerikanischen vergleichen(Tip: es ist die gleiche).
    Die Kommentare enthalten ausserdem sehr wohl öfter den Begriff "Germany", zum Beispiel:

    "Back to the point - why so much surveillance of Germans? - it could be because Germany is one of the few European countries to have political extremists (left wing and right wing) that are organised enough to actually be a threat. I believe Germany is also something of a hub for pan-European organised crime. I also seem to remember that a lot of fishy rendition related activity seemed to involve Germany. Still surprising to see it stick out so much."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.13 20:00 durch TiSch.

  13. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Kasabian 10.06.13 - 04:11

    Korrekt.

    Panorama und Monitor z.B.. Diese waren bei der rechtskonservativen Fraktion (CxU) nie sonderlich beliebt und wurden unter Kohl auch entsprechend gekürzt (Sendezeiten). Nicht beliebt, weil diese Redaktionen direkte und kritische Fragen stellten und hinterhakten (Heute immer noch der Fall).

    Da ist es schon traurig was der Rest bringt und leistet oder was einige sich hauptsächlich anschauen. Allerdings muss man den privaten zumindest bei den "normalen" täglichen "Schlagzeilen" eine bessere Note ausstellen, als den ÖR inkl..
    Wenn ich - mal nicht aus dem Bett falle - morgens aufstehe und mir zum Frühstück Moma reinziehe, dann kommt mir das Frühstück gleich wieder hoch. Da schalte ich dann lieber um oder gleich wieder aus. Soetwas gehört nach RTL, wo die ewig unterbelichteten ohnehin nichts mehr mitbekommen.
    Leider wird diese geistige Unterbelichtung auch noch gefördert, so dass man sich über dass was sich dann in der Politik wiederfindet eigentlich auch nicht mehr zu wundern braucht.

    Für mich ist Monitor der Vorreiter von Wikileaks.
    Und was aus WL geworden ist, weil einige lieber einen schönen aalglatten Putin-Freund gehabt hätten als einen borstigen Spinner wie Assange, kann man ja leider heute sehen.
    Allein diese eine Staatsanwältin hat er Sache mehr geschadet, als einen mögliche Verurteilung von Assange dieses noch könnte.
    Würde dieser heute in die USA ausgeliefert werden, dann würde sich das wieder umdrehen, so dass diese Schurkenstaaten (USA) sicherlich kein Interesse mehr an Assange haben werden. Was bleibt ist eine Staatsanwältin welche durch ihr handeln mehr Schaden angerichtet hat als eine US-Regierung dies überhaupt noch könnte.

    Eine erstklassige Indizierung für eine wissentlich dumme breite Masse und ein Armutszeugnis für den schwedischen Staat.

  14. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: hw75 10.06.13 - 08:48

    Die deutsche Regierung dackelt den Amis doch auch einfach blind hinterher. Schäuble würde sabbern vor Freude, wenn er auch so einen tollen Überwachungsapparat hätte.

  15. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Anonymer Nutzer 10.06.13 - 12:52

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die deutsche Regierung dackelt den Amis doch auch einfach blind hinterher.
    > Schäuble würde sabbern vor Freude, wenn er auch so einen tollen
    > Überwachungsapparat hätte.
    Und Du glaubst, den hat er nicht? Schäuble wohl nicht, aber Friedrich. Ist ja auch eher die Spielwiese des Innenministers ...

    Und wer nun glaubt, das wäre bei der SPD anders, der hat sich stark geschnitten. Jeder der führenden Politiker hat in irgendeiner Art und Weise Dreck am Stecken und will das verdeckt halten. Jeder Innenminister wird ein Interesse an möglichst viel Überwachung haben, da seine Organisation damit (zumindest theoretisch) leistungsfähiger wird. Solange so viele desinformierte, leichtgläubige Menschen wie in Deutschland umherirren, die man mit "wer sich nichts zu schulden hat kommen lassen ..." still halten kann, so lange ist das Land gefährdet. Ich würde behaupten solche Aussagen gab es auch vor knapp 80 Jahren mal. Der Rest der Geschichte ist ja bekannt ...

  16. Re: Und Deutschland ist natürlich wieder mit dabei.

    Autor: Youssarian 10.06.13 - 21:51

    TiSch schrieb:

    > Die Kommentare enthalten ausserdem sehr wohl öfter den Begriff "Germany",
    > zum Beispiel:

    Dass Presseartikel mit Userkommentare in einem Forum gleichgestellt werden war meine Befürchtung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck