1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spy Files 4: Wikileaks veröffentlicht…

Search and Destroy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Search and Destroy

    Autor: maddos 15.09.14 - 13:58

    Wie kann man die Software ausfindig machen und entfernen?

  2. Re: Search and Destroy

    Autor: deutscher_michel 15.09.14 - 14:12

    Kannst du dir hier durchlesen:
    https://wikileaks.org/spyfiles4/documents.html

  3. Re: Search and Destroy

    Autor: Smiled 15.09.14 - 22:08

    Dieses PDF-Dokument zeigt für mich Erschreckendes: Nicht nur Windows, sondern auch OS X und Linux können infiziert werden!

  4. Re: Search and Destroy

    Autor: wombat_2 15.09.14 - 23:54

    Smiled schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses PDF-Dokument zeigt für mich Erschreckendes: Nicht nur Windows,
    > sondern auch OS X und Linux können infiziert werden!
    Weil das bei OS X und Linux ja auch nicht jedem sofort auffällt...

  5. Re: Search and Destroy

    Autor: Confederatio Helvetica 16.09.14 - 08:15

    Smiled schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses PDF-Dokument zeigt für mich Erschreckendes: Nicht nur Windows,
    > sondern auch OS X und Linux können infiziert werden!

    Wieso ist das erschreckend? Hast Du gedacht Linux oder OS X seien sicherer als Windows bei einem direkten Angriff? Linux und OS X sind nur wegen der geringeren Verbreitung mit Viren etc... verschont geblieben, bei einem gerichteten Angriff, sind die genau so anfällig wie Windows.

  6. Re: Search and Destroy

    Autor: Benjamin_L 16.09.14 - 09:38

    Confederatio Helvetica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux und OS X sind nur wegen der
    > geringeren Verbreitung mit Viren etc... verschont geblieben, bei einem
    > gerichteten Angriff, sind die genau so anfällig wie Windows.

    Was immer noch zu beweisen wäre, da ja durchaus anders entwickelt wird. So wie du es schreibst würde ich das nicht unterschreiben. Dass man aber keine 100% Sicherheit erreichen kann ist klar.

  7. Re: Search and Destroy

    Autor: Wallbreaker 16.09.14 - 10:19

    Smiled schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses PDF-Dokument zeigt für mich Erschreckendes: Nicht nur Windows,
    > sondern auch OS X und Linux können infiziert werden!

    Hauptsache erstmal FUD verbreiten, es ist gelinde gesagt Nichts konkretes vorhanden aber es sind ja Alle unsicher plötzlich.
    In punkto Windows aufgrund des mangelhaften Architekturdesigns spricht enorm viel für einfache Infektionen, auch wenn sich das gebessert hat teils.
    Bei unixioden Systemen ist wie eh und je eine einfache Infektion gänzlich auszuschließen aufgrund der restriktiven Umgebung. Nicht nur das das jeweilige Systemdesign dabei entscheidend ist, nein es kommen zusätzlich vielerlei Schutzmechanismen zum Einsatz, wodurch ein unixiodes System nochmals gehärtet werden kann sodass Angriffe sprichwörtlich aussichtslos werden.
    Zwar gibt es nie 100%ige Sicherheit, doch auf unixioder Basis wirds verdammt schwer Erfolg zu haben.

  8. Re: Search and Destroy

    Autor: RioDerReiser 16.09.14 - 13:24

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smiled schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieses PDF-Dokument zeigt für mich Erschreckendes: Nicht nur Windows,
    > > sondern auch OS X und Linux können infiziert werden!
    >
    > Hauptsache erstmal FUD verbreiten, es ist gelinde gesagt Nichts konkretes
    > vorhanden aber es sind ja Alle unsicher plötzlich.
    > In punkto Windows aufgrund des mangelhaften Architekturdesigns spricht
    > enorm viel für einfache Infektionen, auch wenn sich das gebessert hat
    > teils.
    > Bei unixioden Systemen ist wie eh und je eine einfache Infektion gänzlich
    > auszuschließen aufgrund der restriktiven Umgebung. Nicht nur das das
    > jeweilige Systemdesign dabei entscheidend ist, nein es kommen zusätzlich
    > vielerlei Schutzmechanismen zum Einsatz, wodurch ein unixiodes System
    > nochmals gehärtet werden kann sodass Angriffe sprichwörtlich aussichtslos
    > werden.
    > Zwar gibt es nie 100%ige Sicherheit, doch auf unixioder Basis wirds
    > verdammt schwer Erfolg zu haben.

    Ach wisst ihr... "Das sicherste System ist das, mit dem man umzugehen weiß."

  9. Re: Search and Destroy

    Autor: Wallbreaker 17.09.14 - 02:20

    RioDerReiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach wisst ihr... "Das sicherste System ist das, mit dem man umzugehen
    > weiß."

    Das sowieso da es quasi eine Grundvoraussetzung ist, jedoch ist man auch hier auf eine vertrauenswürdige und vor allem transparente Umgebung angewiesen, auf der man letztendlich aufbauen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf
  2. ABB AG, Mannheim (Home-Office möglich)
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17