1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SQL-Injection: Rechtsextremes…

Gab ist nicht rechtsextrem

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: Eierspeise 01.03.21 - 13:56

    Was soll dieses billige Framing?

  2. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: keylox 01.03.21 - 14:14

    de wikipedia org / wiki / Gab_(Netzwerk)

  3. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: Eierspeise 01.03.21 - 14:27

    Und nun?

  4. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: keylox 01.03.21 - 14:36

    Ich kenne GAB nicht. Deshalb hab ich mal auf WIKIPEDIA nachgelesen.
    Die Formulierung "Rechtsextremes soziales Netzwerk Gab" ist überspitzt, aber inhaltlich anscheinend nicht unfundiert.

  5. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: Eierspeise 01.03.21 - 15:25

    Nein.

    Gab ist eine Platform die Meinungsfreiheit schützt.

    Dass dabei auch braune Scheiße bei rumkommt, liegt leider in der Natur der Sache. Macht aber aber die Platform noch nicht rechts, und schon gar nicht rechtsextrem.

  6. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: Oktavian 01.03.21 - 17:08

    > Ich kenne GAB nicht. Deshalb hab ich mal auf WIKIPEDIA nachgelesen.
    > Die Formulierung "Rechtsextremes soziales Netzwerk Gab" ist überspitzt,
    > aber inhaltlich anscheinend nicht unfundiert.

    Naja, das ist ungefähr so als würde man sagen, TOR ist das Netzwerk für Kinderpornographie, Drogenhandel und Waffenhandel.

    Klar fand und findet das da statt, man hat es in den Medien gelesen. Das Werkzeug ist einfach für Leute gut geeignet, die unbeobachtet kommunizieren wollen, und darunter findet sich dann auch viel illegales. Aber das Ziel des Werkzeugs ist nicht, illegales zu ermöglichen sondern unbeobachtete Kommunikation.

  7. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: redmord 01.03.21 - 17:45

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein.
    >
    > Gab ist eine Platform die Meinungsfreiheit schützt.
    >
    > Dass dabei auch braune Scheiße bei rumkommt, liegt leider in der Natur der
    > Sache. Macht aber aber die Platform noch nicht rechts, und schon gar nicht
    > rechtsextrem.

    Gerade mal die Hauptseite aufgerufen und etwas gescrollt. Die ersten Inhalte waren:

    - Transphob
    - Es lebe Trump und nieder mit den Linken
    - Immigranten kriegen alles in den Arsch geschoben

    Es ging eigentlich fast nur so weiter.

  8. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: mke2fs 01.03.21 - 17:50

    Wikipedia ist vor allem bei politischen (und historischen politischen) Themen sehr mit Vorsicht zu genießen.
    Es gibt da je nach dem welche Sprachversion man ließt und zu welchem Thema man ließt ziemlich heftige Schlagseiten in politische Richtungen (alle möglichen, bei aktuellen meist Links, bei nicht total populären historischen Ereignissen meist Rechts).

    Häufig empfiehlt es sich einen Blick auf die Diskussion-Seite zu werfen, dann weiß man in etwa was im jeweiligen Artikel abgeht und wie man ihn zu lesen hat/in welche Richtung man kalibriert lesen muss.

    Da wird bei vielen alternativen Plattformen die nicht ausgesprochen Links sind/sich ausschließlich linkradikale herumtreiben schnell mal das "rechte" Label drauf gepappt.
    Wenn dann darauf verwiesen wird das man entsprechende Inhalte auch auf youtube, Twitter und Facebook finden kann, diese Plattformen dieses Klebchen aber nicht bekommen bei Wikipedia wird einem whataboutismsu vorgeworfen und man solle das dann doch einfach dort einbringen, dies hier sei schließlich nicht der Artikel über eben jene Plattformen - das heißt man darf nichts vergleichen, nicht kritisieren das dort einfach stigmatisiert wird.

  9. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: Oktavian 01.03.21 - 18:08

    > Ich kenne GAB nicht. Deshalb hab ich mal auf WIKIPEDIA nachgelesen.

    Ich muss bei Wikipedia immer an folgendes denken, gerade bei politischen Themen:

    In vielen der etwas lässigeren Zivilisationen am äußersten Ostrand der Galaxis hat Wikipedia die große Encyclopaedia Galactica als Standard-Nachschlagewerk für alle Kenntnisse und Weisheiten inzwischen längst abgelöst. Denn obwohl sie viele Lücken hat und viele Dinge enthält, die sehr zweifelhaft oder zumindest wahnsinnig ungenau sind, ist sie dem älteren, viel langatmigeren Werk in zweierlei Hinsicht überlegen. Erstens ist sie ein bisschen billiger, und zweitens stehen auf ihrem Umschlag in großen, freundlichen Buchstaben die Worte KEINE PANIK.

  10. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: m8Flo 01.03.21 - 18:37

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein.
    >
    > Gab ist eine Platform die Meinungsfreiheit schützt.
    >
    > Dass dabei auch braune Scheiße bei rumkommt, liegt leider in der Natur der
    > Sache. Macht aber aber die Platform noch nicht rechts, und schon gar nicht
    > rechtsextrem.

    Hast du dir mal deren Kanäle auf sozialen Medien angeschaut? Sind durch und durch voll mit rechtspopulistischen Inhalten. Gab ist ein Netzwerk von Rechten für Rechte, damit jeder seinem Hass und seiner Menschenverachtung freien Lauf geben kann.

  11. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: jonasz 01.03.21 - 19:51

    m8Flo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eierspeise schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein.
    > >
    > > Gab ist eine Platform die Meinungsfreiheit schützt.
    > >
    > > Dass dabei auch braune Scheiße bei rumkommt, liegt leider in der Natur
    > der
    > > Sache. Macht aber aber die Platform noch nicht rechts, und schon gar
    > nicht
    > > rechtsextrem.
    >
    > Hast du dir mal deren Kanäle auf sozialen Medien angeschaut? Sind durch und
    > durch voll mit rechtspopulistischen Inhalten. Gab ist ein Netzwerk von
    > Rechten für Rechte, damit jeder seinem Hass und seiner Menschenverachtung
    > freien Lauf geben kann.

    Ich glaube manchen muss es echt an etwas fehlen, immerhin reden wir vom Internet und eine eigene Meinungsblase bildet sich schnell, man sucht nur nach den Sachen, welcher der eigenen Meinung entsprechen. Wer aber in rechts und links denkt, der ist kognitiv nicht sehr weit vom Kindergarten entfernt. Ein Netzwerk ist bildet sich immer, wenn andere Kommunikationswege versickern und diesem Netzwerk bieten ein Auffangbecken für Radikale. So ist auch Twitter ein Auffangbecken für sehr viele komische Leute die sich Genossen, Antikapitalisten usw. nennen. Am liebsten mit einer bunten Flagge, eine rote Rosse oder grünes Kleeblatt. Diese Leute sind für mich so weltfremd, wie die Vereinigung "Ausländer nehmen meinen Job". Alleinig rational gesehen, sind beide Weltbilder nur möglich, wenn man sehr eingeschränkt alles sieht.

    Allein die Aussage ein "rechtsextremes" Netzwerk ist ungefähr so wie die Verallgemeinerung, dass das gesamte Tornetzwerk mehrheitlich nur Dealern, geistig gestörten Verbrechern einen narzisstischen Schauplatz zu bieten dient. Darüber hinaus hauptsächlich als Ebay für CP, Drogen, extrem Content und Waffen. Die Aussage wär sogar zutreffender als über Gab und Tor alleine hat sicherlich ein weit negativeren Einfluss auf die Gesellschaft als wie alle anderen Netzwerke zusammen.

  12. Re: Gab ist nicht rechtsextrem

    Autor: aLpenbog 03.03.21 - 15:16

    Heute ist alles was nicht mindestens links ist rechtsextrem. Und Linksextreme sind automatisch Rechtsextreme, weil Linke keine Gewalt anwenden. Ich mein die bewerfen sich auf Demos gegenseitig mit Steinen, weil sie die jeweils anderen für rechts halten.

    Die Mitte oder auch rechts davon, so wie es die CDU/CSU noch vor 2000 war gibt es in den Köpfen der Leute nicht mehr. Jeder lebt in seiner Filterblase der Extremen, wird immer weiter da reingezogen und kriegt auch nur das andere Extrem mit.

    Finde diese Entwicklung in Summe deutlich bedenklicher als die Probleme die wir heute mit Linksextremen und Rechtsextremen wirklich haben, weil es nicht mehr nur kleine Gruppen sind, sondern die Allgemeinheit hin- und hergezogen wird, gegeneinander aufgebracht wird, Diskussionen im Keim erstickt werden, weil es nur noch gut und böse gibt und die Leute nicht mal mehr miteinander reden können oder möchten.

    Das Netz und entsprechende Algorithmen und Feeds füttert das Ganze natürlich. Gezeigt wird was Comments, Klicks, Likes und Shares gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.21 15:16 durch aLpenbog.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  3. Kleemann GmbH, Göppingen
  4. MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. 2,50€
  3. 71,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme