Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SSH-Software: Kritische…

Nutzt das noch wer?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzt das noch wer?

    Autor: derh0ns 18.03.19 - 17:23

    Bevor Win10 natives SSH hatte wurde einfach Ubuntu in ner VM nur zwecks SSH da putty echt grauenvoll ist. Und zudem seit Jahren ungepfelgt ist also kein wunder das es da nur so von Bugs wimmelt.

  2. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: carp 18.03.19 - 17:32

    Ich verwende KiTTY statt PuTTY. Regelmäßig.

  3. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: eleaiactaest 18.03.19 - 17:35

    carp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verwende KiTTY statt PuTTY. Regelmäßig.
    Das ist aber ein Fork von 0.70, und ein Update scheint es nicht zu geben. Damit dürften die in Putty 0.71 gefixten Problem da noch drin sein.

  4. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: carp 18.03.19 - 17:47

    eleaiactaest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit dürften die in Putty 0.71 gefixten Problem da noch drin sein.
    Bisher haben die KiTTY-Entwickler immer recht schnell Updates herausgebracht (vor allem öfter als dies bei PuTTY der Fall ist). Insofern nehme ich an, dass es in Kürze ein entsprechendes Update geben wird.

  5. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: Hotohori 18.03.19 - 19:21

    Ja, ich, ich benötige so ein Tool derart selten, das mir das Programm völlig ausreicht. Alles andere wäre Zeitverschwendung, weil ich mich neu einarbeiten müsste und das lohnt sich für mich einfach nicht.

  6. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: dantist 18.03.19 - 21:22

    Putty ist wunderbar, um sich hin und wieder aufs Smart Home oder den vServer zu verbinden. Dank Pageant nur zwei Klicks, was will man mehr?

  7. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: JouMxyzptlk 18.03.19 - 21:37

    derh0ns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bevor Win10 natives SSH hatte wurde einfach Ubuntu in ner VM nur zwecks SSH
    > da putty echt grauenvoll ist. Und zudem seit Jahren ungepfelgt ist also
    > kein wunder das es da nur so von Bugs wimmelt.

    Für Putty hab ich meine default-config als registry Datei.
    132x60, die Farben angepasst dass man den blauen Text der Konsole auch tatsächlich gut lesen kann. Und den rest dass sogar Midnight Commander selbst auf sehr alten Linuxen korrekt dargestellt wird.
    Und ansonsten: No install, just klick and run.

  8. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: Schattenwerk 18.03.19 - 22:00

    derh0ns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zudem seit Jahren ungepfelgt ist also
    > kein wunder das es da nur so von Bugs wimmelt.

    Weil das Eine auch so viel mit dem Anderen zutun hat.

  9. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: monosurround 18.03.19 - 22:22

    Na klar, sowohl putty als auch winscp...

  10. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: hungkubwa 19.03.19 - 05:52

    eleaiactaest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > carp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verwende KiTTY statt PuTTY. Regelmäßig.
    > Das ist aber ein Fork von 0.70, und ein Update scheint es nicht zu geben.
    > Damit dürften die in Putty 0.71 gefixten Problem da noch drin sein.

    Weil ich mich ja so oft mit irgendwelchrn fremden Servern verbinde...

  11. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: budweiser 19.03.19 - 07:40

    Win10? Nutzt das noch wer?

  12. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: Scr 19.03.19 - 09:06

    Ubuntu in einer VM ist aber wesentlich ressourcen- und auch zeitaufwändiger als PuTTY.

  13. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: Mingfu 19.03.19 - 09:56

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dank Pageant nur zwei Klicks, was will man mehr?

    Es in einem Klick zu machen? ;-)

    > pageant.exe KEYFILE -c putty.exe -ssh user@host

  14. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: dummzeuch 19.03.19 - 10:12

    Putty ist ein einzelnes Executable, das man einfach vom USB-Stick starten kann, wenn man ssh braucht. Und um ab und an auf einem Linux-Server irgendwas zu administrieren oder nachzusehen, ist es gut geeignet.

    Welche Alternative schlägst Du vor? Bitte nichts, was Windows 10 oder einen Linux-Rechner oder -VM voraussetzt, das wäre sowas von Overkill.

    Ich habe mir gerad Kitty angesehen (kannte ich bisher noch nicht):
    Der Config-Dialog ist zwar höher als der von Putty, wird aber nicht sinnvoll genutzt (und teilweise liegen controls außerhalb des unteren Rahmens. Und die Größe ist nur per INI-Eintrag änderbar? WTF? Das ist ja fast so schlimm wie die Druckerauswahl bei Microsoft!
    (Ja, bei Putty ist es auch nicht besser, aber Kitty will doch das bessere Putty sein.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.19 10:20 durch dummzeuch.

  15. Selbstverständlich...

    Autor: DooMRunneR 19.03.19 - 10:18

    ... putty wird hier in einer TSE Umgebung sowie Lokal bei meinem Arbeitgeber mit angepasster Config ausgerollt. Für "Power-User" gibts bei uns die Kommerzielle MobaXterm Version.
    Wie soll man sonst auf mehrere 1000 Linux Server kommen? Extra eine Ubuntu VM Installieren wie von dir vorgeschlagen ist da mehr als weltfremd.
    Ganz nebenbei bekommt Putty pro jahr rund 3 Bugfixes, also nix mit "wird nicht weiterentwickelt".

    Der WIN10 SSH Client ist keine Alternative, fehlen doch ein ganzer haufen Funktionen und unterstützt nur ed25519 Keys....

  16. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: carp 19.03.19 - 12:42

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir gerad Kitty angesehen (kannte ich bisher noch nicht):
    > Der Config-Dialog ist zwar höher als der von Putty, wird aber nicht
    > sinnvoll genutzt (und teilweise liegen controls außerhalb des unteren
    > Rahmens. Und die Größe ist nur per INI-Eintrag änderbar?
    Hast Du mal ein Beispiel für Controls, die bei Kitty außerhalb des unteren Rahmens liegen?
    Und welche Größe meinst Du, die nur per INI-Eintrag änderbar sei?

  17. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: Proctrap 19.03.19 - 13:43

    nö, voll auf Linux umgestiegen, natives mounten von sftp etc
    brauche ich nicht mehr

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  18. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: ImBackAlive 19.03.19 - 16:06

    derh0ns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurde einfach Ubuntu in ner VM nur zwecks SSH

    Schießt du sonst auch immer mit Planeten auf Insekten?

  19. Re: Nutzt das noch wer?

    Autor: dummzeuch 19.03.19 - 17:50

    carp schrieb:
    > Hast Du mal ein Beispiel für Controls, die bei Kitty außerhalb des unteren
    > Rahmens liegen?

    Im Konfigurationsfenster unter Session geht der Rahmen um "Close Window on exit" unten in den Fenster-Rahmen über. Darunter könnten noch weitere Controls sein (oder auch nicht).

    > Und welche Größe meinst Du, die nur per INI-Eintrag änderbar sei?

    Die des Konfigurationsfensters:

    [ConfigBox]
    windowheight=800

    bzw.

    [ConfigBox]
    height=21

    Benutzerfreundlich wäre, wenn man einfach das Fenster größer ziehen könnte und die Controls sich passend vergrößern bzw. verschieben. Dabei muss man natürlich darauf achten, dass eine sinnvolle Mindestgröße eingehalten wird.

  20. Re: Selbstverständlich...

    Autor: tbxi 20.03.19 - 02:11

    DooMRunneR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll man sonst auf mehrere 1000 Linux Server kommen?

    Irgendwo gibt's doch sicher ne mingw-Version von openssh.exe.
    (Und auch sonst gäbe es noch Cygwin - ist zwar auch eher Overkill, aber immerhin weniger als ne VM, und braucht auch kein Win10/LXSS/WSL).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19