1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SSH-Software: Kritische…
  6. Them…

Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: Cyberlink 19.03.19 - 08:13

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Win-Shell einfach schlecht ist.

    Dafür gibt es ja den cmder:
    https://cmder.net/

    Aber zum Thema ssh mit brauchbarer GUI kann ich die xShell empfehlen (kostenlos für die private Nutzung):
    https://www.netsarang.com/en/xshell/

  2. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: LoudHoward 19.03.19 - 09:06

    Weil es ja auch so interessant ist wie CMD ist wenn ich per SSH auf dem Server arbeite.
    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Win-Shell einfach schlecht ist.

  3. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: M.P. 19.03.19 - 09:44

    Es gibt schon neben dem stumpfen "Einhacken" von Kommandozeilen Funktionen, die ich von einem Terminalprogramm erwarte, z. B.
    - Komfortables Arbeiten mit der Zwischenablage in beide Richtungen.
    - "Abspielen" einer Textdatei, um sich Tipparbeit zu ersparen...
    - Aufzeichnung der "Sitzung" in eine Datei

    Aber ich habe SSH in der Geschmacksrichtung Windows 10 bisher nicht ausprobiert...
    Vielleicht funktioniert das schon....

  4. Unterstützt nur ed25519 Keys...

    Autor: DooMRunneR 19.03.19 - 10:23

    ... die ganzen WIN10 SSH User müssen wohl alles Windows-Admins sein, die sich nie auf linux-server verbinden.

    WIN10 SSH hat noch viel zu viele probleme um es ernsthaft verwenden zu wollen.
    Spätestens wenn man Pipelineinputs von der PS auf einen Remote-Host machen möchte hagelt es probleme, wenn man sich überhaupt anmelden kann dank ausschließlicher ed25519 Unterstützung....

    Oh, und kompremierung kann der WIN10 SSH auch noch nicht....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.19 10:26 durch DooMRunneR.

  5. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: xenofit 19.03.19 - 11:23

    Der größte Vorteil von ssh in cmd ist für mich das es auch auf Systemen vorhanden ist, die nicht mir gehören.
    Einfach auf einem Fremden Rechner schnell mal SSH nutzen zu können ohne erst Putty installieren zu müssen ist schon praktisch.

    Auf meinen eigenen Rechnern hab ich das Windows Subsystem installiert. Da hab ich dann ne komplette Linux Umgebung.

  6. Re: Raider heißt jetzt Twix

    Autor: RicoBrassers 19.03.19 - 11:24

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > C:\>openssh
    > Der Befehl "openssh" ist entweder falsch geschrieben oder
    > konnte nicht gefunden werden.
    >
    > C:\>ssh
    > usage: ssh [-46AaCfGgKkMNnqsTtVvXxYy] [-B bind_interface]
    > [-b bind_address] [-c cipher_spec] [-D port]
    > [-E log_file] [-e escape_char] [-F configfile] [-I pkcs11]
    > [-i identity_file] [-J host[:port]] [-L address]
    > [-l login_name] [-m mac_spec] [-O ctl_cmd] [-o option] [-p
    > port]
    > [-Q query_option] [-R address] [-S ctl_path] [-W host:port]
    > [-w local_tun[:remote_tun]] destination
    >
    > C:\>

    Wo ist das Problem? OpenSSH ist nunmal ein Programmpaket, welches neben dem SSH-Client ("ssh") auch andere Tools mitbringt, die dazu gehören (SFTP-Client, SCP-Client, etc.).

    Das einzige, das unter Windows fehlt, ist der Daemon sshd. Sprich: Das mitgelieferte OpenSSH-Paket kommt nur mit den Client-Programmen.

  7. Re: Unterstützt nur ed25519 Keys...

    Autor: LoudHoward 19.03.19 - 11:27

    Wieso wird hier PS und CMD durcheinander geworfen?

    DooMRunneR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... die ganzen WIN10 SSH User müssen wohl alles Windows-Admins sein, die
    > sich nie auf linux-server verbinden.
    >
    > WIN10 SSH hat noch viel zu viele probleme um es ernsthaft verwenden zu
    > wollen.
    > Spätestens wenn man Pipelineinputs von der PS auf einen Remote-Host machen
    > möchte hagelt es probleme, wenn man sich überhaupt anmelden kann dank
    > ausschließlicher ed25519 Unterstützung....
    >
    > Oh, und kompremierung kann der WIN10 SSH auch noch nicht....

  8. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: Der alte Mann 19.03.19 - 11:37

    Danke danke danke :)

    Nur dafür habe ich jetzt meinen ca 10 Jahre alten Golem Account reaktiviert :D

  9. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: BLi8819 19.03.19 - 12:01

    > Komfortables Arbeiten mit der Zwischenablage in beide Richtungen.

    Funktioniert in der Power Shell doch ohne Probleme.

    > - "Abspielen" einer Textdatei, um sich Tipparbeit zu ersparen...

    Was? Du meinst ein Skript?

    > - Aufzeichnung der "Sitzung" in eine Datei

    Start-Transcript , Stop-Transcript

  10. Re: Unterstützt nur ed25519 Keys...

    Autor: DooMRunneR 19.03.19 - 12:12

    Wo würfel ich was durcheinander? Ich schreib nur von PS, nirgendwo steht was von CMD, die openssh-implementierung ist ein teil der powershell.

  11. Re: Unterstützt nur ed25519 Keys...

    Autor: tommihommi1 19.03.19 - 12:15

    DooMRunneR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... die ganzen WIN10 SSH User müssen wohl alles Windows-Admins sein, die
    > sich nie auf linux-server verbinden.
    >
    > WIN10 SSH hat noch viel zu viele probleme um es ernsthaft verwenden zu
    > wollen.
    > Spätestens wenn man Pipelineinputs von der PS auf einen Remote-Host machen
    > möchte hagelt es probleme, wenn man sich überhaupt anmelden kann dank
    > ausschließlicher ed25519 Unterstützung....
    >
    > Oh, und kompremierung kann der WIN10 SSH auch noch nicht....

    Windows ist so oder so nur eine Notlösung, für ernsthaften Einsatz nutzt man Linux, das sollte klar sein. Windows unterstützt eben keine unix-pipes.

    Die meisten Putty-User werden es nutzen, um sich auf ihrem Raspberry, Orange Pi, NAS o.ä. anzumelden, und da gibt es keinen Grund, nicht stattdessen das mitgelieferte OpenSSH zu verwenden.

  12. Re: Unterstützt nur ed25519 Keys...

    Autor: BLi8819 19.03.19 - 18:44

    Weil die CMD niemand mehr nutzten sollte? Wozu auch?

  13. Re: Unterstützt nur ed25519 Keys...

    Autor: Truster 20.03.19 - 13:43

    aso?

    dann dürfte diese in der cmd gar nicht laufen? ssh ist eher eine legacy-Implementierung.

  14. Re: Unterstützt nur ed25519 Keys...

    Autor: FreiGeistler 21.03.19 - 17:35

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die CMD niemand mehr nutzten sollte? Wozu auch?

    Windows nutzt das noch! *motz*
    Glaubst du die haben den Source der Aufgabenplanung und ähnlichem Geraffel noch? Wird wohl mit dem Entwickler gegangen sein.

    Powershell ist nur für den User!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Ingolstadt
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
  2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?