Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SSH-Software: Kritische…

Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: tommihommi1 18.03.19 - 17:24

    warum dann noch Putty benutzen?

  2. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: LeCaNo 18.03.19 - 17:37

    tommihommi1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum dann noch Putty benutzen?

    Manche Menschen sind Gewohnheitstiere und benutzen deswegen PuTTY weiterhin. Oder sie wissen nicht dass Windows OpenSSH an Bord hat

  3. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: carp 18.03.19 - 17:49

    LeCaNo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche Menschen sind Gewohnheitstiere und benutzen deswegen PuTTY
    > weiterhin. Oder sie wissen nicht dass Windows OpenSSH an Bord hat
    Hm... Muss ich auf Putty/Kitty verzichten, bloß weil Windows inzwischen einen SSH-Client hat?

  4. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: potter 18.03.19 - 17:53

    Ich wusste es tatsächlich nicht. Wie verwende ich denn meine existierenden private keys aus Puttys um mich mit meinem Server zu verbinden?

  5. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: Wechselgänger 18.03.19 - 17:56

    tommihommi1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum dann noch Putty benutzen?

    Vielleicht, weil OpenSSH nur für Windows 10 verfügbar ist, in so einigen Firmen aber noch Windows 7 verwendet wird?
    Oder weil man Features nutzen will, die ein Kommandozeilen-SSH nicht mitbringt?

    Wir haben hier rund 2 Dutzend Server, auf die wir uns per SSH verbinden müssen. Ich habe keine Lust, jedes Mal die gesamte Kommandozeile inkl. 8 Portweiterleitungen etc. einzugeben. Klar könnte ich mir für jede Verbindung ein Script schreiben, aber elegant ist anders.

    Jeder sucht sich die Tools, die für seinen Workflow am Besten passen.

  6. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: Lorphos 18.03.19 - 17:56

    Die Keys mit putty-keygen extrahieren

  7. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: Lorphos 18.03.19 - 17:57

    Für besondere Optionen je Verbindung gibts die ~/.ssh/config, kein Script nötig.

  8. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: Wechselgänger 18.03.19 - 17:58

    potter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wusste es tatsächlich nicht. Wie verwende ich denn meine existierenden
    > private keys aus Puttys um mich mit meinem Server zu verbinden?

    Du musst die Keys von Puttys eigenem Format in OpenSSH-konforme Keys umwandeln. Siehe hier: https://the.earth.li/~sgtatham/putty/0.71/htmldoc/Chapter8.html#puttygen-conversions

  9. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: potter 18.03.19 - 18:08

    Hm, ich nehme an in C:/users/>username>/.ssh?
    Kommt immer noch ein Permission denied (publickey)

    Muss man auch hier richtige Rechte auf die Datei setzen?
    (Der heißt übrigens nicht id_rsa, hab auch mehrere private keys)


    edit: mit -i gings dann :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.19 18:11 durch potter.

  10. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: ML82 18.03.19 - 19:18

    schreib dir doch nen frontend dafür, was vielleicht ähnlich wie putty aussieht

  11. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: Hotohori 18.03.19 - 19:27

    LeCaNo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tommihommi1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > warum dann noch Putty benutzen?
    >
    > Manche Menschen sind Gewohnheitstiere und benutzen deswegen PuTTY
    > weiterhin. Oder sie wissen nicht dass Windows OpenSSH an Bord hat

    *handheb* für beides. Ich benötige es auch so selten, dass eine Umstellung schlicht mehr Zeit fressen würde als es sinnvoll wäre.

    Um z.B. meinen Discord Bot, gehostet bei AWS, per SSH zu steuern, wenn ich das überhaupt mal muss, da das meiste sich eh direkt über Discord selbst steuern lässt. Im seltenen Fall muss ich da vielleicht mal 2-3 Befehle per PuTTY eintippen und das wars dann wieder für Wochen/Monate und PuTTY kenne ich eben seit vielen Jahren.

    Vielleicht nehme ich mir irgendwann mal die Zeit und schaue mir die Win10 interne Lösung an, vielleicht aber auch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.19 19:27 durch Hotohori.

  12. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: ldlx 18.03.19 - 19:42

    Ich nutze Putty gerne als Telnet-Ersatz, zum Beispiel um (unverschlüsselt) mit POP3/SMTP-Servern zu reden. Kann das der OpenSSH-Client auch?

  13. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: ww 18.03.19 - 20:38

    Also der Windows telnet Client kann es sicher und der ist gefühlt seit win95 mit dabei.
    Eigentlich echt erbärmlich, dass ssh erst jetzt nativ auf Windows verfügbar ist. Gibts immerhin auch schon seit 1995.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.19 20:39 durch ww.

  14. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: ldlx 18.03.19 - 20:43

    Ja, dass der der Telnet-Client das kann und dass ich den noch von Hand installieren kann, weiß ich doch schon. Putty nutze ich als Ersatz, weil der Telnet-Client eben nicht mehr von Haus aus an Bord ist.

  15. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: nille02 18.03.19 - 20:43

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also der Windows telnet Client kann es sicher und der ist gefühlt seit
    > win95 mit dabei.

    Den musst du aber schon einige Jahren (Vista/7) unter den Features nachinstallieren.

  16. Raider heißt jetzt Twix

    Autor: M.P. 18.03.19 - 21:24

    C:\>openssh
    Der Befehl "openssh" ist entweder falsch geschrieben oder
    konnte nicht gefunden werden.

    C:\>ssh
    usage: ssh [-46AaCfGgKkMNnqsTtVvXxYy] [-B bind_interface]
    [-b bind_address] [-c cipher_spec] [-D [bind_address:]port]
    [-E log_file] [-e escape_char] [-F configfile] [-I pkcs11]
    [-i identity_file] [-J [user@]host[:port]] [-L address]
    [-l login_name] [-m mac_spec] [-O ctl_cmd] [-o option] [-p port]
    [-Q query_option] [-R address] [-S ctl_path] [-W host:port]
    [-w local_tun[:remote_tun]] destination [command]

    C:\>

  17. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: JouMxyzptlk 18.03.19 - 21:31

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also der Windows telnet Client kann es sicher und der ist gefühlt seit
    > > win95 mit dabei.
    >
    > Den musst du aber schon einige Jahren (Vista/7) unter den Features
    > nachinstallieren.

    Ja, seit die scriptingfähigkeiten (jaaaaa! Das Teil hat so was!) von Malware missbraucht wurde. Deshalb ist der standardmäßig nicht dabei.

  18. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: thorben 18.03.19 - 22:36

    *meld*
    Ich habe mir tatsächlich vor 2 Wochen erst wieder Putty installiert, da ich per ssh auf mein Nas zugreifen will, ich werde mit putty, aber nicht recht warm. Da teste ich dich mal gerne das ssh in win10.

    Merci :-)

  19. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: fuzzy 18.03.19 - 22:45

    Weil das Windows-Terminal Müll ist, nach wie vor.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  20. Re: Windows hat jetzt OpenSSH an Bord

    Autor: tomatentee 19.03.19 - 07:43

    Weil die Win-Shell einfach schlecht ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ziehm Imaging GmbH, Mitteldeutschland, Süddeutschland
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. NOVENTI Health SE, Oberhausen, Mannheim, Gefrees
  4. dennree GmbH, Töpen (Raum Hof / Oberfranken)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. 3D-Grafiksuite: Ubisoft Animation wechselt auf Blender
    3D-Grafiksuite
    Ubisoft Animation wechselt auf Blender

    Das hauseigene Animationsstudio des Publishers Ubisoft nutzt künftig die freie 3D-Grafiksuite Blender. Ubisoft unterstützt das Open-Source-Projekt dafür finanziell und will eigene Entwickler an der Software arbeiten lassen.

  2. ROG Gaming Phone II: Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones
    ROG Gaming Phone II
    Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    Das ROG Gaming Phone II wurde von Asus vorgestellt. Das neue Modell hat ein größeres Display, eine höhere Bildwiederholrate, einen größeren Akku und läuft mit Qualcomms Snapdragon 855 Plus. Einige Fragen sind aber noch offen.

  3. Intel: Apple bietet 1 Milliarde Dollar für deutsche 5G-Modem-Sparte
    Intel
    Apple bietet 1 Milliarde Dollar für deutsche 5G-Modem-Sparte

    Apple wird wohl den Intel-Bereich in Bayern kaufen und damit die früheren Infineon-Beschäftigten übernehmen. Ein Vertrag für eigene iPhone-Modems könnte in der nächsten Woche unterzeichnet werden. Damit bekommt Apple einen weiteren Chipstandort in Deutschland.


  1. 10:15

  2. 10:02

  3. 09:52

  4. 09:41

  5. 09:25

  6. 09:10

  7. 08:29

  8. 08:15