1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SSL-Lücke: Poodle beißt Windows Phone…

Man hackt auf einer fast fünf Jahre alten Entwicklung rum...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man hackt auf einer fast fünf Jahre alten Entwicklung rum...

    Autor: Felix_Keyway 13.12.14 - 21:20

    Windows Phone 8 kann TLS, was interessiert mich das alte Windows Phone 7? Kaum einer hat noch ein Phone mit 7, der Anteil ist rückläufig und liegt gerade, wenn man alle Windows Phones berücksichtigt bei 16%.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  2. Re: Man hackt auf einer fast fünf Jahre alten Entwicklung rum...

    Autor: nicoledos 14.12.14 - 14:28

    Nicht jeder will sich ständig neue HW kaufen.

  3. 16%...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.12.14 - 19:11

    > Windows Phone 8 kann TLS, was interessiert mich das alte Windows Phone 7?
    > Kaum einer hat noch ein Phone mit 7, der Anteil ist rückläufig und liegt
    > gerade, wenn man alle Windows Phones berücksichtigt bei 16%.

    Nun, 16% von fast Nichts ist wirklich nicht viel... Aber mehr als jedem 6. Nutzer seiner Plattform elementare Funktionen (E-Mail) zu _entziehen_ ist nicht gerade ein Argument sich bei dieser Firma noch mal zu bedienen.

  4. Re: 16%...

    Autor: Felix_Keyway 14.12.14 - 22:06

    Ist ja nicht unbedingt MS Schuld, eher die E-Mail Anbieter, die überreagieren, Poodle lässt ausschließlich im Browser ausnutzen, bei E-Mail nicht, also macht es kaum Sinn SSL v3 bei Mail Servern abzuschalten.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  5. Re: 16%...

    Autor: visi0nary 14.12.14 - 23:27

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja nicht unbedingt MS Schuld, eher die E-Mail Anbieter, die
    > überreagieren, Poodle lässt ausschließlich im Browser ausnutzen, bei E-Mail
    > nicht, also macht es kaum Sinn SSL v3 bei Mail Servern abzuschalten.

    Merkste selber, ne?

  6. Re: 16%...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.14 - 10:02

    > Ist ja nicht unbedingt MS Schuld, eher die E-Mail Anbieter, die
    > überreagieren (...)

    Na dann ist es ja OK wenn einem die eMail-Funktionalität verloren geht. Wenn es MS nicht schuld ist wird es ja auch kein Problem sein. Sollen die bösen E-Mail-Anbieter halt ein vernünftiges Betriebssystem anbieten... ist ja schließlich ihr Job... Moment...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  2. Formel D GmbH, Köln
  3. Beuth Verlag GmbH, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  3. 117,49€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein
  4. 266€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack