1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stackit: Schwarz öffnet Cloud…

hä?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. hä?

    Autor: pk_erchner 30.03.22 - 11:07

    Für wen ist das genau gedacht? Firmen, Lieferanten, Privatkunden?

    Warum?

    Als Alternative für onedrive, gdrive und Icloud? Warum noch eine?

    Was kostet das?

  2. Re: hä?

    Autor: Petra Minaler 30.03.22 - 11:16

    Artikel nicht gelesen?

    "Zu Beginn konzentrieren wir uns auf Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen aller Branchen sowie Technologie-Startups."

    Außerdem ist Cloud mehr als "Speicherplatz auf einem Server".

  3. Re: hä?

    Autor: Slartie 30.03.22 - 11:19

    Schau dir die Produkte an:

    https://www.stackit.de/de/cloud/produkte-services

    Das ist ganz eindeutig nichts für Privatkunden - außer der Privatkunde betreibt zufällig privat Webanwendungen oder so was. Das fällt aber heutzutage schon eher unter SemiPro.

    Diese Angebote richten sich eindeutig an Firmen, die ansonsten mit AWS, Azure oder gcloud liebäugeln, aber womöglich schon rein rechtlich ein Problem damit haben, dass die alle von US-Unternehmen betrieben werden.

  4. Re: hä?

    Autor: Eswil 30.03.22 - 11:39

    Geht ja auch um die Unabhängigkeit vom Ausland.

  5. Re: hä?

    Autor: HeroFeat 30.03.22 - 12:03

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Alternative für onedrive, gdrive und Icloud? Warum noch eine?

    Es geht hier um eine Alternative zu AWS (Amazon), GCP (Google), Azure (Microsoft), Oracle Cloud, IBM Cloud, ...

    Was man dort bekommt ist nicht primär Onlinespeicher sondern virtuelle Maschienen (VMs), gehostete Datenbanken, Objektstorage, High Availability Lösungen, Loadbalancer usw.

    Wenn du einen Dienst im Internet anbieten möchtest und nicht selbst Hardware irgendwo in Rechenzentren stellst dann wird du bei einem solchen Dienst Leistungen einkaufen.

  6. Re: hä?

    Autor: Socke81 30.03.22 - 13:08

    Bei mir ist es auch nur ein: Hääää? Wenn auch aus anderen Gründen.
    Genau wie bei AWS kapiere ich nicht was ich da überhaupt für wieviel Euro bekomme. Da steht was von 3¤ für ne VM. Aber was zum Teufel ist damit gemeint? Bei kleinen Hostern kann ich auch VMs mieten und dort steht ganz genau was für eine CPU, RAM, HD ich bekomme.

    Bei diesen Cloud Anbietern kauft man die Katze im Sack.

  7. Re: hä?

    Autor: MrDingsBums 30.03.22 - 14:56

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für wen ist das genau gedacht? Firmen, Lieferanten, Privatkunden?
    >
    > Warum?
    >
    > Als Alternative für onedrive, gdrive und Icloud? Warum noch eine?
    >
    > Was kostet das?

    Ich wäre ein potentieller Anwender. Habe vor eine kleine Webseite online zu nehmen und will nicht im Stack begrenzt sein, den klassische Webhoster oft vorgeben. Möchte nun aber mir auch kein Bastelprojekt mit dem Pi aufbauen, zumal das nicht skalierbar wäre. Bin mal auf die Preise gespannt. Mir würden anfangs preemptible VMs genügen, da ich wenig Traffic erwarte und das Backend selten aktiv ist. Da bieten die großen Anbieter wie AWS, Azure oder GCloud durchaus gute Preise an. Würde mich vermutlich dann pro Monat grad mal ein ¤ kosten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.22 14:57 durch MrDingsBums.

  8. Re: hä?

    Autor: LH 30.03.22 - 19:16

    Socke81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei diesen Cloud Anbietern kauft man die Katze im Sack.

    Im Gegenteil, bei den meisten Cloud Anbietern ist sehr genau definiert, was du für dein Geld bekommst. Zudem sind die Angaben recht stabil, d.h. du kannst über einen längeren Zeitraum mit stabilen Werten kalkulieren. Natürlich macht man als großer Kunde trotzdem reichlich Benchmarks, alleine schon um sicherzugehen, dass die Werte wirklich den eigenen Vorstellungen entsprechen.

    Nichts für ungut, aber bei AWS und co. geht es eben bei vielen Kunden nicht um "3 EUR", da geht für viele der Spaß bei vielen erst bei 30.000 EUR pro Monat los. Vielleicht basiert dein Unverständnis auch auf diesem Faktor.

  9. Re: hä?

    Autor: Lemo 30.03.22 - 22:46

    Socke81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir ist es auch nur ein: Hääää? Wenn auch aus anderen Gründen.
    > Genau wie bei AWS kapiere ich nicht was ich da überhaupt für wieviel Euro
    > bekomme. Da steht was von 3¤ für ne VM. Aber was zum Teufel ist damit
    > gemeint? Bei kleinen Hostern kann ich auch VMs mieten und dort steht ganz
    > genau was für eine CPU, RAM, HD ich bekomme.
    >
    > Bei diesen Cloud Anbietern kauft man die Katze im Sack.

    Wenn du nicht mal die AWS Seite richtig bedienen kannst, bist du sicherlich nicht Teil der Zielgruppe:
    https://calculator.aws/#/createCalculator/EC2WinSQL?nc2=h_ql_pr_calc

  10. Re: hä?

    Autor: omtr 30.03.22 - 22:51

    leider fehlen dann halt auch die wichtigen Angaben für Unternehmenskunden: Zertfiizierungen, SLA, Tier Level und so weiter. Insgesamt fühlt sich die ganze Seite etwas unfertig an. VMs kann ich auch woanders mieten und ganzheitliche Konzepte wie AzureAD scheinen nicht vorgesehen zu sein.

  11. Re: hä?

    Autor: Lemo 30.03.22 - 23:03

    omtr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leider fehlen dann halt auch die wichtigen Angaben für Unternehmenskunden:
    > Zertfiizierungen, SLA, Tier Level und so weiter. Insgesamt fühlt sich die
    > ganze Seite etwas unfertig an. VMs kann ich auch woanders mieten und
    > ganzheitliche Konzepte wie AzureAD scheinen nicht vorgesehen zu sein.

    Thema SLAs: Meinst du das hier?
    https://www.stackit.de/de/agb

    Nennt sich halt anders, steht aber alles drin.
    Klar, VMs kannst du woanders mieten, aber hier geht es doch um Cloudservices und keinen simplen Webspace. Und da hast du halt im Enterprise-Bereich fast nur die großen Player, die dir Services bieten.

  12. Re: hä?

    Autor: omtr 30.03.22 - 23:08

    ah danke, die hatte ich tatsächlich nicht gefunden. aber wenn ich mir die leistungsscheine ansehe, wird mein eindruck bestätigt: viele einzelmodule, die sich nett kombinieren lassen, aber gerade das, was O365+Azure für kleine bis mittlere Firmen ausmacht, fehlt leider: ein Active Directory, das alles zusammenhält. Klar kann man sich das auch alles selber zusammenfrickeln, aber das will halt kaum jemand.

  13. Re: hä?

    Autor: Lemo 30.03.22 - 23:50

    omtr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ah danke, die hatte ich tatsächlich nicht gefunden. aber wenn ich mir die
    > leistungsscheine ansehe, wird mein eindruck bestätigt: viele einzelmodule,
    > die sich nett kombinieren lassen, aber gerade das, was O365+Azure für
    > kleine bis mittlere Firmen ausmacht, fehlt leider: ein Active Directory,
    > das alles zusammenhält. Klar kann man sich das auch alles selber
    > zusammenfrickeln, aber das will halt kaum jemand.

    Man kann auch nicht einfach mal nen umfangreichen Verzeichnisdienst aus dem Boden stampfen, gerade wenn es andere Bereiche gibt, die zuerst als wichtiger erachtet werden.
    Zumal du dann auch weiter denken musst: Federation Services bspw., SAML2.
    Das muss sichergestellt werden, viele Unternehmen bauen ihre SSO-Lösungen zB auch im SAP-Bereich durch den flächendeckenden Wechsel zu FIORI und damit ins Web quasi ausschließlich aus der Kombi Federation Services in Azure und SAP Service Providern auf.

  14. Re: hä?

    Autor: bw71236196231 31.03.22 - 08:08

    Wir nutzen AWS und Azure.
    Was ich vermisse sind die Preise.
    Man muss jeweils ein Angebot anfordern.
    Transparenz?

  15. Re: hä?

    Autor: tomatentee 31.03.22 - 08:27

    omtr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ah danke, die hatte ich tatsächlich nicht gefunden. aber wenn ich mir die
    > leistungsscheine ansehe, wird mein eindruck bestätigt: viele einzelmodule,
    > die sich nett kombinieren lassen, aber gerade das, was O365+Azure für
    > kleine bis mittlere Firmen ausmacht, fehlt leider: ein Active Directory,
    > das alles zusammenhält. Klar kann man sich das auch alles selber
    > zusammenfrickeln, aber das will halt kaum jemand.
    >
    Die bieten im ersten Schritt Infrastruktur an. Darauf aufbauende "höhere" Services folgen ggf. später (war bei AWS btw genauso). Diese integrierten Services stellen halt auch höhere Anforderungen an die Organisation, die sie anbietet - da Schwartz vmtl keine Personalstärke wie Amazon und Co hat müssen sie da einfach Prioritäten und Step by Step vorgehen.
    Wirkt auf mich eher seriös als wenn sie jetzt zig Services anbieten die hinterher alle nicht vernünftig funktionieren.

  16. Re: hä?

    Autor: norinofu 31.03.22 - 09:38

    > Die bieten im ersten Schritt Infrastruktur an. Darauf aufbauende "höhere"
    > Services folgen ggf. später (war bei AWS btw genauso). Diese integrierten
    > Services stellen halt auch höhere Anforderungen an die Organisation, die
    > sie anbietet - da Schwartz vmtl keine Personalstärke wie Amazon und Co hat
    > müssen sie da einfach Prioritäten und Step by Step vorgehen.

    So siehts aus.
    Schwarz IT ist aber gar nicht so klein. Die haben aktuell ca. 4000 Mitarbeiter, Allerdings nicht nur für den Public Cloud Bereich sondern auch für die internen IT Systeme inkl. Applikationen der Schwarz Gruppe.
    Wobei ich davon ausgehe, dass eine Alternative zu O365 und Azure AD wohl nicht im Fokus stehen. Da wird es schon schwer gewisse Kundenkreise von Alternativen zu überzeugen. Das ist wie SAP Kunden von MS Dynamics zu überzeugen.

  17. Re: hä?

    Autor: Urbautz 31.03.22 - 09:40

    Da ist doch ein riesiger Button "Preise" ganz oben?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. Mitarbeiter IT-Koordination (m/w/d)
    PTK Bayern, München
  3. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  4. Senior Software Entwickler / Technischer Projektleiter (w/m/d)
    EURO-LOG AG, Hallbergmoos

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  2. 71,49€
  3. ab 59,99€
  4. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de