Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Störerhaftung abgeschafft: Bundesrat…

Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

    Autor: CookieCrisp 22.09.17 - 14:42

    Doch wie will man mittels IP-Sperren gegen Tauschbörsen vorgehen?
    Einfach alle öffentlichen Tracker sperren?

    Das Gesetz scheint mir etwas realitätsfremd...

  2. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

    Autor: jake 22.09.17 - 14:46

    ein satz portsperren wäre schon ein erster ansatz, denke ich. wenn ich ein café-betreiber wäre, würde ich vermutlich ohnehin nur wenige ports öffnen: die üblichen email-/www- und chat-ports dürften für die meisten reichen. wer mehr will, kann das ja zu hause oder im hotel machen.

  3. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

    Autor: zampata 22.09.17 - 14:48

    So wie jetzt auch. Derzeit haben die Haustüren hotspots eine IP ins Ausland um die Probleme zu vermieden.

  4. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

    Autor: Prinzeumel 22.09.17 - 15:11

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein satz portsperren wäre schon ein erster ansatz, denke ich. wenn ich ein
    > café-betreiber wäre, würde ich vermutlich ohnehin nur wenige ports öffnen:
    > die üblichen email-/www- und chat-ports dürften für die meisten reichen.
    > wer mehr will, kann das ja zu hause oder im hotel machen.
    Und nun erklär mal wie portsperren irgendwas nützen sollen.
    Port 80 reich völlig um irgendwas hoch oder runter zu laden...

  5. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

    Autor: SmokeMaster 22.09.17 - 15:32

    Wenn ich Café Betreiber wäre, würde ich einfach nen Freifunk Router aufstellen...

  6. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

    Autor: Niaxa 22.09.17 - 15:35

    Oder gar kein Internet anbieten. Mit nem Schild... Bei uns können sie noch real artikulieren und auch gestikulieren ohne durch Technik abgelenkt zu sein.

    Also mich hat es echt noch nie gestört ob es Internet im Cafe gibt oder nicht. Ich spiel auch viel am SP rum, aber so ein Suchtbolzen bin ich dann doch nicht.

  7. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

    Autor: lear 22.09.17 - 15:48

    Zwangsrouting über zentralen whitelist IP-Filter.
    *Alles* andere ist 'ne Luftnummer und das obige Zensur mit unvermeidbar erheblichem Kollateralschaden.

    In dem Zshg. sollte man sich nochmal die Pirateriestudie ansehen und überlegen, was wohl größeren ökonomischen Schaden verursacht.

    Am effektivsten und sinnvoll für die Betreiber (aber vom Gesetz nicht angedacht, denn darum geht es hier natürlich nicht) ist übrigens eine downstream Begrenzung (Durchschnitt/Peak) - dann saugt nämlich keiner was...

    Trotzdem wird die große Firewall kommen und dann gleich für alle - von China lernen heißt siegen lernen!

  8. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

    Autor: divStar 23.09.17 - 13:23

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem wird die große Firewall kommen und dann gleich für alle - von
    > China lernen heißt siegen lernen!
    Das glaube ich auch.

    Ich kann mir keine rechtskonformen Arten der Netzsperre - ganz gleich wie man sie nennt - vorstellen. Also entweder China-Firewall oder es wird nicht funktionieren und selbst dann wird man Ausnahmen finden. Das hat man davon wenn man der Lobby seine Zuneigung verkauft hat.

    Ich mag die AfD nicht, hoffe aber, dass sie die bestehenden etablierten Parteien das Fürchten lehrt.

  9. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.09.17 - 13:46

    Du bist allerdings kein Maßstab, von daher ist es absolut irrelevant ob es dich stört oder nicht.

  10. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn funktionieren?

    Autor: lear 23.09.17 - 16:29

    Weil Furcht regelmäßig zu rationalem und transparenten Liberalismus führt? So wie bei der Terrorfurcht?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48