Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Störerhaftung: Auf Wiedersehen vor…

Ich frage mich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich frage mich...

    Autor: hallomax 16.09.16 - 17:02

    ...hat Herr McFadden auch andere Hobbies?
    Und - kennt er das Märchen vom Fischer und seiner Frau? Ich meine - vor seiner Klage gab es keinen Identitätszwang. Nennt man sowas nicht einen "Bärendienst"?

  2. Re: Ich frage mich...

    Autor: wonoscho 16.09.16 - 17:36

    Nö, ganz im Gegenteil! Denn er hat dadurch nun abgeklärt, was hinterher durch Klagen der Rechteinhaber sowieso kommt. Also weiß man nun als Anbieter eines freien WLAN bereits im Voraus, auf welche rechtlichen und finanziellen Probleme man sich gefasst machen kann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.16 17:38 durch wonoscho.

  3. Re: Ich frage mich...

    Autor: longthinker 16.09.16 - 19:34

    Warum die Polemik? Er hat versucht etwas rechtlich zu klären, was außer ihn selbst auch viele andere angeht. Dass er kein Hellseher ist, kann man ihm wohl kaum vorwerfen.

    Und - es gibt auch jetzt keinen allgemeinen "Identitätszwang".

  4. Re: Ich frage mich...

    Autor: hallomax 17.09.16 - 11:18

    Der Kommentar bezog sich mehr darauf, dass er nun weiter klagen will.
    Ich finde das mittlerweile irgendwie albern. Zumal die Sache auch gar nicht so dramatisch ist, wie die Piraten es gerne darstellen. Es wird so getan, als wäre es in Deutschland unmöglich offenes und sicheres WLAN anzubieten. Das ist Unsinn.

    Wer Zeit hat und gerne bastelt nimmt Freifunk. Wer eine einfache Lösung mit Support möchte geht zu einem Hotspot-Anbieter. Das geht seit 10 Jahren auf diese beiden Arten. Wo also ist das Problem?!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.16 11:18 durch hallomax.

  5. Re: Ich frage mich...

    Autor: lear 17.09.16 - 11:56

    daß das urteil freifunk faktisch verbietet, ist dir entgangen, ja?
    bleibt nur das -nichtskalierende- routing über das -bislang- nicht von diesem schwachsinn betroffene ausland.

    die großen isp's und mobilfunkbetreiber sind hier übrigens deutlich interessiertere partei als die abmahnknülche. die leute in die -fraktionierten- angebote von telokom, vodafone und unitymedia zu drängen ist ein hauptziel dieser rechtsprechung.

  6. Re: Ich frage mich...

    Autor: divStar 17.09.16 - 15:14

    hallomax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kommentar bezog sich mehr darauf, dass er nun weiter klagen will.
    > Ich finde das mittlerweile irgendwie albern. Zumal die Sache auch gar nicht
    > so dramatisch ist, wie die Piraten es gerne darstellen. Es wird so getan,
    > als wäre es in Deutschland unmöglich offenes und sicheres WLAN anzubieten.
    > Das ist Unsinn.

    Entschuldigung - aber dein Kommentar ist Unsinn. Für dich und einige andere mag "die Sache" ja "gar nicht so dramatisch" sein - weil ihr euch ausschließlich um euch kümmert. Die und Menschen wie dir ist es egal, ob jemand einen kostenfreien WLAN-Zugang ohne Registrierung bekommt oder nicht.

    Wenn ich einen solchen Zugang anbieten würde, würde ich nur ungern auch die Infrastruktur aufbauen wollen, mit der ich die Bewegungen und Logins meiner WLAN-Besucher tracke. Klar kann man so etwas auslagern - aber warum? Nur aus Pauschalverdacht?

    Das ist es was der Herr da mit der Anwaltskanzlei klären will. Wenn du meinst es tangiere dich nur peripher, steht es dir doch frei dich dafür nicht zu interessieren und es auch nicht hier kund zu tun. Es geht um Rechtssicherheit bei echten offenen WLANs und darüber, dass es derzeit (auch nach der Gesetzesänderung) wohl keine solche Rechtssicherheit gibt.

  7. Re: Ich frage mich...

    Autor: longthinker 17.09.16 - 18:18

    hallomax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kommentar bezog sich mehr darauf, dass er nun weiter klagen will.
    > Ich finde das mittlerweile irgendwie albern.

    Er macht weiter, weil er sein Ziel - Rechtssicherheit - bisher nicht erreicht hat. Ich finde das eher konsequent als albern. Meinen Respekt hat er!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. 127,75€ + Versand
  3. für 147,99€ statt 259,94€
  4. bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Fernbedienung Nissan will autonome Autos zur Not fernsteuern
  2. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  3. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

  1. Quartalszahlen: AMDs Umsatz bei CPUs verdoppelt sich
    Quartalszahlen
    AMDs Umsatz bei CPUs verdoppelt sich

    Weil sich die Ryzen- und Vega-Chips gut verkaufen, macht AMD den doppelten Umsatz in dieser Sparte. Der Gesamtumsatz steigt um über ein Drittel, der Gewinn fällt wieder hoch aus. Das Konsolengeschäft aber verliert.

  2. Quartalsbericht: Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    Quartalsbericht
    Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn

    Facebook kann ein weiteres Rekordwachstum bei Gewinn und Umsatz melden. Der Skandal um die Weitergabe von Nutzerdaten an die Firma Cambridge Analytica fällt praktisch noch nicht in den Berichtszeitraum.

  3. Schellenberger Wald: Unitymedia baut Glasfaser in Essener Stadtteil
    Schellenberger Wald
    Unitymedia baut Glasfaser in Essener Stadtteil

    Kabelnetzbetreiber bauen ihr Netz auch aus. So erschließt Unitymedia einen unterversorgten Stadtteil in Essen mitten im Stadtwald mit FTTB (Fiber To The Building).


  1. 00:02

  2. 22:36

  3. 19:21

  4. 18:35

  5. 17:55

  6. 17:35

  7. 17:20

  8. 17:00