1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Störerhaftung: Union gibt offenbar…

Entfall der Störhaftung nur für geschäftliche Betreiber oder auch private Haushalte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entfall der Störhaftung nur für geschäftliche Betreiber oder auch private Haushalte

    Autor: CrashTheMonkey 11.05.16 - 10:12

    gibt ja sowas wie WlanHotSpot von der Telekom, bzw auch von Unitymedia. Bezieht sich der Entfall der Störhaftung auch für private Haushalte?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.16 10:14 durch CrashTheMonkey.

  2. Re: Entfall der Störhaftung nur für geschäftliche Betreiber oder auch private Haushalte

    Autor: Arestris 11.05.16 - 10:28

    Laut den Berichten auf Zeit Online und Spiegel Online dazu, gilt das ganze durchaus auch für private und nebengewerbliche Anbieter, ja.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/stoererhaftung-union-und-spd-einigen-sich-auf-wlan-gesetz-a-1091731.html

    http://www.zeit.de/digital/internet/2016-05/offene-wlan-hotspots-grosse-koalition-schafft-stoererhaftung-ab



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.16 10:29 durch Arestris.

  3. Re: Entfall der Störhaftung nur für geschäftliche Betreiber oder auch private Haushalte

    Autor: CrashTheMonkey 11.05.16 - 10:42

    ja sauber, dann logge ich mich zuhause nur noch über Telekom WLAN ein und nicht über mein eigenes wenn ich in Torrent unterwegs bin ;)...

    Ne Spaß bei Seite. Wer sich mal die AGB's durchgelesen hat von der Telekom für diese HotSpot der bekommt das grauen...

  4. Re: Entfall der Störhaftung nur für geschäftliche Betreiber oder auch private Haushalte

    Autor: aPollO2k 11.05.16 - 10:53

    CrashTheMonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja sauber, dann logge ich mich zuhause nur noch über Telekom WLAN ein und
    > nicht über mein eigenes wenn ich in Torrent unterwegs bin ;)...
    >
    > Ne Spaß bei Seite. Wer sich mal die AGB's durchgelesen hat von der Telekom
    > für diese HotSpot der bekommt das grauen...


    Wieso?

  5. Re: Entfall der Störhaftung nur für geschäftliche Betreiber oder auch private Haushalte

    Autor: CrashTheMonkey 11.05.16 - 11:04

    Ich muss meine Aussage zurückziehen, das WLAN TO GO Netz ist über eine getrennte VPN Verbindung aufgebaut, somit auch mit einer eigenen öffentlichen IP. Somit kann ich als Inhaber der Hardware nie zur Haftung gezogen werden wen jemand über den Telekom Hot SPot über mein Router surft. In den AGB's beziehen sich die Haftung nur auf das eigenen WLAN Netz das entsprechend zu sichern ist (WPA2 etc.)

  6. Re: Entfall der Störhaftung nur für geschäftliche Betreiber oder auch private Haushalte

    Autor: chefin 11.05.16 - 11:32

    Die großen Betreiber von Hotspots leiten den Traffic über Proxys die filtern. In wie weit das auch sauber funktioniert, kann man diskuttieren. Fakt ist, das es einen sehr hohen Prozentsatz davon abhält Dinge zu tun, die nicht legal sind.

    Dazu kommt, das man schon einiges an Aufwand treiben muss, keinerlei Hinweise auf die eigene Identität zu hinterlassen.

    Ja, man kann das alles umgehen, vermeiden, verhindern. Man benötigt dann aber einiges an krimineller Energie hier fehlerfrei zu bleiben vom Geld mal abgesehen, wenn man verschiedene Geräte benutzt die jeweils exclusiv nur einer Seite zugeschlagenwerden. Und den Aufwand um Filme oder Musik downzuloaden? Für das Geld und den Aufwand könntest du dir die Blueray kaufen. Da muss schon einiges mehr passieren das es sich lohnt. Und an dieser Stelle potenzieren sich die Fehlermöglichkeiten und Ermittler kommen dem Kriminellen auf andere weise auf die Schliche.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  2. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,96€
  3. (-73%) 13,50€
  4. (-58%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

  1. Intel Ponte Vecchio: Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node
    Intel Ponte Vecchio
    Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node

    Intel hat seine 7-nm-Xe-Grafikmodule erläutert: Die heißen intern Ponte Vecchio, nutzen diverse Packaging-Techniken sowie Stapelspeicher und werden in multipler Form gekoppelt. Zusammen mit Sapphire-Rapids-CPUs bilden sie die Basis des Aurora-Exaflops-Supercomputers.

  2. Abgeordnete: CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen
    Abgeordnete
    CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen

    Eine Reihe von weniger bekannten CDU-Mitgliedern will weiter eine Beteiligung von Huawei am 5G-Ausbau verhindern. Doch der Ausbau mit Huawei-Technik in Deutschland ist bereits in vollem Gang.

  3. Zu niedrig: HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
    Zu niedrig
    HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

    HP Inc sieht sich mit 33 Milliarden US-Dollar von Xerox stark unterbewertet. Der Verwaltungsrat ist aber offen, andere Optionen für ein Zusammengehen mit Xerox zu erörtern.


  1. 01:00

  2. 23:59

  3. 20:53

  4. 20:22

  5. 19:36

  6. 18:34

  7. 16:45

  8. 16:26