1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Strafprozessordnung geändert…

Strafprozessordnung geändert: Kennzeichen-Scans werden bundesweit zulässig

Der Bundestag erlaubt befristete Kennzeichenerfassungen und nächtliche Hausdurchsuchungen zur Beschlagnahmung von Festplatten.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "Strafprozessordnung geändert: Kennzeichen-Scans werden bundesweit zulässig" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. Das ist nicht der Grund 7

    ATmega8 | 11.06.21 16:26 16.06.21 22:58

  2. Nur ein Schildbürgerstreich 1

    JunkJoke | 16.06.21 20:02 16.06.21 20:02

  3. Schwefelsäure wurde verboten! (Seiten: 1 2 ) 22

    AllDayPiano | 11.06.21 11:21 16.06.21 12:35

  4. Und wieder neue Gesetze fuer den Bundesverfassungsgericht 3

    WeitWeitWeg | 11.06.21 10:42 15.06.21 22:33

  5. Wie könnte man das Missbrauchen 1

    double1981 | 15.06.21 22:29 15.06.21 22:29

  6. Kennzeichen-scanner- autolackierung 8

    Fakula | 11.06.21 10:36 15.06.21 11:01

  7. Was ändet sich ander Festplatte um 21 Uhr ? [kt] 9

    sambache | 11.06.21 21:46 13.06.21 22:27

  8. Völlig in Ordnung 10

    Iruwen | 11.06.21 11:31 12.06.21 12:33

  9. Mangelndes Vertrauen 4

    ezadoo | 11.06.21 11:58 11.06.21 20:04

  10. Stationäre Kennzeichenscanner sind Unsinn. 3

    HabeHandy | 11.06.21 13:19 11.06.21 14:19

  11. "Straftat von erheblicher Bedeutung"... 1

    Benutztername12345 | 11.06.21 12:37 11.06.21 12:37

  12. Technische Frage 16

    Srobert | 11.06.21 10:23 11.06.21 12:13

  13. Scheinbar gibt es ausreichend viele blöde Kriminelle 2

    derdiedas | 11.06.21 11:35 11.06.21 11:42

  14. Wtf? 3

    gumnade | 11.06.21 10:26 11.06.21 11:23

  15. Das wird ein spannendes Jahrzehn (kwT) 6

    ITnachHauseTelefonieren | 11.06.21 09:55 11.06.21 11:00

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. E-Commerce Consultant / Business Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Software- / System-Architekt (m/w/d)
    ifm-Unternehmensgruppe, Tettnang
  3. Product Manager (m/w/d) Data Driven Development im Bereich Hogrefe Innovation Lab
    Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,95€/Monat (statt 9,95€/Monat)
  2. 34,99€ (UVP 89,99€)
  3. (u. a. Tower-Gehäuse & CPU-Kühler von Raijintek)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Gewobag: 500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant
    Gewobag
    500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant

    Mieter der Berliner Gewobag sollen bis Ende 2024 etwa 500 Ladepunkte für ihre E-Autos nutzen können. Die Gesellschaft verfügt über 16.000 Stellplätze.

  2. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  3. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.


  1. 07:18

  2. 23:59

  3. 18:32

  4. 17:54

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 16:30

  8. 16:00