1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Street View: Google überrascht…

Oh Nein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh Nein

    Autor: Admiral Ackbar 10.08.10 - 14:19

    #2Was ist los?
    #1Unsere gemeisames Haus ist nächste Woche öffentlich Sichtbar.
    #2Oh Nein!
    #1Oh Nein!
    ---

    Aber dennoch ist zu bemängeln das man sich selbst aktiv melden muss um sein Haus verpixeln zu lassen.

    Und das mitschneiden von WLAN NEtzen war auch keine lustige Idee.

  2. Re: Oh Nein

    Autor: testuser_original 10.08.10 - 14:21

    http://www.youtube.com/watch?v=4zUZwih19R0

    Das passt besser ;)

  3. Re: Oh Nein

    Autor: amp amp nico 10.08.10 - 14:22

    Admiral Ackbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber dennoch ist zu bemängeln das man sich selbst aktiv melden muss um sein
    > Haus verpixeln zu lassen.

    Was wäre denn eine passive Lösung? Haben die bei Google gedankenlesende Betazoiden?

  4. Re: Oh Nein

    Autor: Admiral Ackbar 10.08.10 - 14:30

    Google hat inzwischen soviel Geld das sie mindestens 1.000 neue Mitarbeiter einstellen können, die vor der Tür nach der Veröffentlichung des Bildes (des Hauses) Fragen können (und sich nur die Adresse notieren). Aber nein man bleibt kapitalistisch veranlagt! (wär ne tolle "Regenbogen-heile_Welt" Methode)

  5. Re: Oh Nein

    Autor: admin666 10.08.10 - 14:36

    amp amp nico schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Admiral Ackbar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Was wäre denn eine passive Lösung? Haben die bei Google gedankenlesende
    > Betazoiden?


    wie wäre es mit negation ?!?

    alle häuser werden verpixelt und wer seins sehen lassen will... muss sich melden!

    ich würde sogar soweit gehen und jeden baum, jeden strauch, jeden grashalm auspixeln lassen!

    meins ist meins und wer ein bild von meinem eigentum ud besitz macht und dies zudem noch veröffentlicht ohne mich zu informieren oder zu beteiligen, ist im unrecht und gehört gerichtet !

  6. Re: Oh Nein

    Autor: dernaut 10.08.10 - 14:38

    waaaaaaaaaas???

    also dass google nicht nur weiss wo du wohnst (gibt ja keine telefonbücher oder strassenkarten. und die post, die wird bald auch abgemahnt, weil ... hey, die weiss wo JEDER wohnt und gefragt haben die noch nie ... jungejunge hab ich Angst!! ich bekomme sogar spam von denen!!!!!!)
    aber wenn denn noch jemand vom böösen böösen google gleich bei dir vorbeikommt?? also eine person in fleisch und blut? die können ja deine adresse nicht wissen, weil datenschutz!!! und so schlimm wie google immer gemacht wird, wird diese person nicht nur an deiner tür klingeln und dich fragen, sondern dich gleich ausrauben/vergewaltigen und sonst noch alles mit dir anstellen was die genfer konventionen verbieten ;)

  7. Re: Oh Nein

    Autor: schsch 10.08.10 - 14:39

    Da laufen ein paar Jugendliche durch deine Straße, machen ein paar Fotos von sich und dein Haus ist im Hintergrund.
    Nun stellen sie dies in dieverse soziale Netze.

    Und nu?

  8. Re: Oh Nein

    Autor: Admiral Ackbar 10.08.10 - 14:40

    >wie wäre es mit negation ?!?

    >alle häuser werden verpixelt und wer seins sehen lassen will... >muss sich melden!

    Dann würde es den Dienst von Anfang an nicht geben!

  9. Re: Oh Nein

    Autor: Thanatos81 10.08.10 - 14:52

    Muss ich also auch die Augen verschließen, wenn ich an deinem Haus vorbeigehen möchte? Oder wird alternativ eine Urheberrechtsabgabe für das Betrachten fällig?

    Kurzes Stichwort: Panoramafreiheit. Kann ich es von öffentlich zugängigen Bereichen sehen, darf ich es, von ein paar Ausnahmen abgesehen, auch fotografieren und veröffentlichen.

  10. Re: Oh Nein

    Autor: nustellsesichmalnichtsoan 10.08.10 - 14:54

    Hey Admiral Ackbar,

    kleiner Tipp zur Erdung: Dein Haus ist diese Woche schon sichtbar. Stell dich mal auf die Straße und schau Richtung Hütte...

    Oh graus!

  11. Re: Oh Nein

    Autor: Admiral Ackbar 10.08.10 - 15:11

    Ohh Neinnn!!!

  12. Re: Oh Nein

    Autor: Admiral Ackbar 10.08.10 - 15:16

    >Muss ich also auch die Augen verschließen, wenn ich an deinem >Haus vorbeigehen möchte? Oder wird alternativ eine >Urheberrechtsabgabe für das Betrachten fällig?

    >Kurzes Stichwort: Panoramafreiheit. Kann ich es von öffentlich >zugängigen Bereichen sehen, darf ich es, von ein paar Ausnahmen >abgesehen, auch fotografieren und veröffentlichen.

    Da man widerspruch auch bei Google einlegen kann wäre das jetz auch nur noch fair!
    Herr Sicherheitsminister, bitte vormerken!

  13. Re: Oh Nein

    Autor: 3121311 12.08.10 - 13:28

    Hilfe! Meins auch! Wer war das?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. AOK Niedersachsen, Hannover
  4. BRUNATA-METRONA GmbH Co. & KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 9,99€
  3. 27,99€
  4. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz