Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit um Störerhaftung: EuGH-Anwalt…

Und wer hat es finanziert? Die Piraten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wer hat es finanziert? Die Piraten.

    Autor: switch2mac 16.03.16 - 12:26

    Schön, die Piratenpartei als Sponsor und Mc Fadden sind da dran geblieben und werden wohl auch damit den Unsinn mit der Verschlüsselung im neuen Gesetz der GroKo kippen.
    Saubere Arbeit.

  2. Re: Und wer hat es finanziert? Die Piraten.

    Autor: Der braune Lurch 16.03.16 - 13:02

    Es ist durchaus schade, welche Entwicklung die Piratenpartei in Deutschland durchgemacht hat, und es ist leider nicht nur auf "die Presse" zu schieben. Aber die aktuelle Gesetzeslage zeigt ja, dass eine Politik, wie sie die Piraten ursprünglich mal angestrebt haben (und in anderen Ländern auch immer taten) besonders hierzulande in Ich-hab-ja-nichts-zu-verbergien eigentlich bitter nötig ist.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  3. Re: Und wer hat es finanziert? Die Piraten.

    Autor: Niaxa 16.03.16 - 13:16

    Aus denen hätte etwas werden können, aber leider haben sie eher mit Unfähigkeit geglänzt und sowas wie heute ist da doch eine Seltenheit.

  4. Re: Und wer hat es finanziert? Die Piraten.

    Autor: Pwnie2012 16.03.16 - 16:27

    es war keine unfähigkeit. sie wurden von idioten untergraben. jeder, der irgendwelche "ausgefallenen" ideen hatte, trat ihnen bei. dann wurden sie unwählbar. jetzt sind sie wieder weg (die idioten) und die piraten haben ncihtmal mehr ihre ursprünglichen gründer... Man sollte bei solchen Parteien einfach festlegen, welche Themen mit welchen Grundsätzen angegangen werden. Alles andere sollte ersteinmal ignoriert werden. Denn "ein Recht, nackt durch die Straßen zu gehen" hat nichts mit der Urheberrechtsreform zu tun. Die Anfrage kam übrigends von einem dieser Untergräber...

  5. Re: Und wer hat es finanziert? Die Piraten.

    Autor: Zockmock 17.03.16 - 08:33

    +1 kann mich noch gut an solche und schlimmere Anträge erinnern. Sehr sehr schade, wäre sie so geblieben wie sie noch mit der echt tollen Marina Weisband war und hätte man sich erstmal auf Kernthemen konzentriert, wären die 9% auf Bundesebene bestimmt auch geblieben. Aber nein ... dann kam dieser komische Künstler Vogel, ich mochte ihn überhaupt nicht. Er konnte nicht reden, nicht argumentieren, hatte keine Persönlichkeit und damit war es schon fast um die PP geschehen. Natürlich spielte die Presse, so wie gerade auch bei der AFD, eine eher negative Rolle. Tja ...

  6. Re: Und wer hat es finanziert? Die Piraten.

    Autor: Lightkey 18.03.16 - 04:21

    ..und anscheinend immer noch spielt. Ich hatte gerade den entsprechenden Artikel auf zeit.de gelesen und da wird Tobias McFadden nur nebenbei als Piratenmitglied erwähnt - ohne Namen.
    Jetzt wollte ich mal schauen, was golem.de dazu geschrieben hat und hier ist es noch schlimmer, ein wahlloser Bürger namens McFadden ist also involviert. Keine Erwähnung der Piratenpartei und natürlich auch nicht in den Tags mit drin. Wer glauben die denn bezahlt das? So ein Prozess ist nicht billig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Essen
  2. Fachhochschule Dortmund, Dortmund
  3. IKK gesund plus, Magdeburg
  4. awinta GmbH, Region Süd-West

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Falcon Heavy: Dreimal erfolgreich gestartet und dreimal abgestürzt
    Falcon Heavy
    Dreimal erfolgreich gestartet und dreimal abgestürzt

    24 Nutzlasten wurden erfolgreich ausgesetzt, allein drei davon zur Erprobung neuer Antriebe im Weltraum. Mit der Landung der Zentralstufe hatte SpaceX wieder kein Glück, aber eine Nutzlastverkleidung wurde auf dem Meer aufgefangen.

  2. Julia: Eine Programmiersprache nicht nur für die Wissenschaft
    Julia
    Eine Programmiersprache nicht nur für die Wissenschaft

    Die noch relativ junge Programmiersprache Julia erzeugt flotte Binärprogramme und kommt vor allem bei der Verarbeitung von großen Datenmengen zum Einsatz. Sie glänzt mit einer einfachen Syntax und lässt sich auch außerhalb der Wissenschaft sehr gut einsetzen.

  3. Koaxial: Vodafone beendet Neuanschluss für Eigenheime
    Koaxial
    Vodafone beendet Neuanschluss für Eigenheime

    Wer ein Eigenheim besitzt und gern 1 GBit/s über das Kabelnetz von Vodafone hätte, sollte sich beeilen. Ab August ist das nicht mehr möglich.


  1. 12:43

  2. 12:02

  3. 11:56

  4. 11:51

  5. 11:26

  6. 11:12

  7. 10:53

  8. 10:18