Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Facebook trackt jeden

Facebook blocken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Facebook blocken!

    Autor: daydreamer42 01.04.15 - 11:40

    Das ist die einzige richtige Antwort auf so ein Verhalten. Auf meinen Rechnern ist Facebook schon seit Jahren ausgesperrt. Mit privoxy ist das kein Problem.

  2. Re: Facebook blocken!

    Autor: M.Kessel 01.04.15 - 17:20

    Schon seit einem ca. einem Jahrzehnt.

    Ich wußte damals schon, das die böse sind, als der Satz kam "Privatsphäre war gestern."

    Da habe ich als Konsequenz einfach facebook.* in meiner Hosts datei auf 127.0.0.1 gelegt.

    Mit unsozialen Arschlöchern, die solche Sätze von sich geben, wollte ich nicht in Berührung kommen.

    Der Satz bedeutet nämlich im Klartext: "Wir mißachten die elementarsten Regeln des Miteinanders, und betrachten dich nur als Ding, als Ware."

    Desweiteren bedeutete das: "Uns ist egal, ob du bei uns Kunde bist, oder nicht." Deswegen habe ich sofort gehandelt, und alle Kontakte via .hosts datei untersagt.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 01.04.15 17:30 durch M.Kessel.

  3. Re: Facebook blocken!

    Autor: daydreamer42 01.04.15 - 23:32

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon seit einem ca. einem Jahrzehnt.
    >
    > Ich wußte damals schon, das die böse sind, als der Satz kam "Privatsphäre
    > war gestern."
    >
    > Da habe ich als Konsequenz einfach facebook.* in meiner Hosts datei auf
    > 127.0.0.1 gelegt.

    Das Problem ist, dass facebook.* in den meisten Hostfiles nicht funtioniert, weil die Verwendung von Wildcards normalerweise nicht erlaubt ist. In user.action von Privoxy dagegen funktioniert .facebook.* einwandfrei.

    > Mit unsozialen Arschlöchern, die solche Sätze von sich geben, wollte ich
    > nicht in Berührung kommen.

    Richtig so!

    > Der Satz bedeutet nämlich im Klartext: "Wir mißachten die elementarsten
    > Regeln des Miteinanders, und betrachten dich nur als Ding, als Ware."

    Genau!

    > Desweiteren bedeutete das: "Uns ist egal, ob du bei uns Kunde bist, oder
    > nicht." Deswegen habe ich sofort gehandelt, und alle Kontakte via .hosts
    > datei untersagt.

    Ich habe auch einige Facebook-Server in /etc/hosts, aber die meiste Arbeit leistet Privoxy.

    Schönen Tag wünscht
    BasisDemokrat

  4. Re: Facebook blocken!

    Autor: Der mit dem Blubb 02.04.15 - 11:58

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da habe ich als Konsequenz einfach facebook.* in meiner Hosts datei auf
    > 127.0.0.1 gelegt.

    Google mal nach facebook in Verbindung mit hosts. Da gibt es nämlich noch einige URLs in denen facebook gar nicht vorkommt. Ich kann heute Abend mal zuhause gucken - sind insgesamt so um die 30 Einträge.

  5. Re: Facebook blocken!

    Autor: ArchLInux 03.04.15 - 16:12

    Da habe ich hier etwas:

    http://www.codefieber.de/facebook/facebook-sperren-eine-anleitung-618

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + 5,99€ Versand
  2. bei Caseking kaufen
  3. 1.099€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    1. Elektro-Rennserie EPCS: Der Renn-Tesla ist fertig
      Elektro-Rennserie EPCS
      Der Renn-Tesla ist fertig

      Leichter, sicherer, bessere Beschleunigung: Der Vermarkter Electric GT Holdings und das Rennteam SPV Racing haben die Rennversion des Tesla Model S vorgestellt. Die erste Saison der neuen Elektrorennserie EPCS beginnt im Herbst.

    2. Telekom: Zahl der 5G-Antennen noch unklar
      Telekom
      Zahl der 5G-Antennen noch unklar

      Die Deutsche Telekom will sich auf die Anzahl der neuen Antennen für die erheblich kleineren 5G-Funkzellen noch nicht festlegen. Sicher gibt es interne Berechnungen, aber die bleiben geheim.

    3. Mobile Game: Westworld Mobile soll Code von Fallout Shelter verwenden
      Mobile Game
      Westworld Mobile soll Code von Fallout Shelter verwenden

      Unter anderem ein Bug ist laut einer Klageschrift von Bethesda ein Indiz darauf, dass das neu veröffentlichte Westworld Mobile neben vielen Inhalten auch Teile des Quellcodes von Fallout Shelter übernommen hat.


    1. 13:30

    2. 13:00

    3. 12:46

    4. 12:31

    5. 12:03

    6. 12:01

    7. 11:48

    8. 11:38