Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Soziale Netzwerke haben…

Nichtanmeldung als Verdacht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichtanmeldung als Verdacht?

    Autor: Praios 24.09.09 - 14:17

    Bei der ganzen Diskussion um diese Netzwerke (in denen ich nicht vertreten bin) und ihre Datenlücken kommt mir langsam aber sicher ein Verdacht für eine zukünftige Entwicklung...

    Die Anzahl der Leute in solchen Netzwerken wird immer größer, die Firmen wissen das, und ich bin mir recht sicher das man nach den Bewerbern in den Netzwerken sucht. Konzerne finden solche Datenschleudern bestimmt toll.

    Ich befürchte aber, dass es irgendwann umschlagen wird, nämlich: Wer NICHT in sozialen Netzwerken zu finden ist, ist verdächtig etwas zu verbergen, oder sozial desinteressiert.

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass auf längere Sicht eine Anmeldung in diesen Netzwerken obligatorisch wird, um auf dem Markt eine Chance zu haben.

  2. Re: Nichtanmeldung als Verdacht?

    Autor: pausenbrot 24.09.09 - 14:33

    das ist ein vermutlich nicht zu weit ausgeholter gedanke!
    also sollte man sich sozial zeigen und in einem netzwerk der seriösen art anmelden;)
    golem-profil z.b.;)

  3. Re: Nichtanmeldung als Verdacht?

    Autor: 9life-Moderator 24.09.09 - 14:38

    Als "Lösung" könnte man ein "politisch sauberes" Profil erstellen. Eine Art "Visitenkarte" die jeder sehen kann.

    Einfach die Daten preisgeben, mit welchen man sich auch beim Arbeitgeber vorstellen würde. Dies bedeutet dann auch NICHT in "Gruschelgruppen" zu gehen, keine politische Richtung zu favorisieren und peinliche Fotos mal NICHT der Welt zu präsentieren.

    Das Problem werden jedoch die "Freunde" sein, die sich nicht an solche Regeln halten...

  4. Re: Nichtanmeldung als Verdacht?

    Autor: fire_and_flames 24.09.09 - 15:03

    Dafür gibt es Xing!

  5. Re: Nichtanmeldung als Verdacht?

    Autor: senfmenn 25.09.09 - 08:30

    drauf geschissen. wer will schon für arschlöcher arbeiten? ich nicht. ehrlich währt am längsten...

  6. Re: Nichtanmeldung als Verdacht?

    Autor: Manuel77 25.09.09 - 11:59

    also ich habe mich bei XING abgemeldet, wen bitte schön gehts es etwas an, was ich wann gemacht habe. Ich hab keinerlei Kontrolle wer sich das Profil anschaut.

    Also Informationen, die normalerweise im Lebenslauf stehen, würd ich garantiert nicht dort posten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  3. Modis GmbH, Köln
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15