1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Swift: Warum Europas Bankdaten für…

Einseitig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einseitig?

    Autor: hans546 25.11.09 - 21:17

    Wird das nur nicht erwähnt oder ist es tatsächlich so, das die USA gerne unsere Daten hätten aber umgekehrt die EU keine Einsicht erhält? Kann ich mir ja fast nicht vorstellen, da ich dann keinen Gewinn für die EU sähe aber es steht auch nirgends explizit, das es so wäre und es beide Seiten betrifft.

  2. Re: Einseitig?

    Autor: Cutter 26.11.09 - 00:59

    Das frage ich mich auch immer wieder. Wer weiß mehr?! Wäre für ne gescheite Quelle dankbar...

  3. Re: Einseitig?

    Autor: p0werr4nger 26.11.09 - 01:03

    hab gestern ne sau gute seite zu dem thema entdeckt sollte wirklich jeder kennen.

    http://www.google.de

    ist der hammer, was da alles steht.

  4. Re: Einseitig?

    Autor: Der Kaiser! 26.11.09 - 06:28

    > hab gestern ne sau gute seite zu dem thema entdeckt sollte wirklich jeder kennen.

    > [www.google.de]
    Da ist nen Eingabefeld. Was ist denn das für eine Scheiss Quelle?!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  5. Re: Einseitig?

    Autor: gmpf 26.11.09 - 07:19

    Wie es schon steht, versprechen sich die Innenminister der europäischen Länder Informationen über die eigenen Bürger durch die USA. Also geben sie die "Drecksarbeit" ab und hoffen auf Ergebnisse. Outsourcing nennt man das wohl. Innenminister sind notorische Überwacher, nicht vergessen ;)

  6. Re: Einseitig?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 26.11.09 - 07:26

    hans546 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird das nur nicht erwähnt oder ist es tatsächlich so, das die USA gerne
    > unsere Daten hätten aber umgekehrt die EU keine Einsicht erhält? Kann ich
    > mir ja fast nicht vorstellen

    Ich mir schon. Ist doch das gleiche wie mit Flugpassagierlisten bei Flügen in die USA

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  7. Re: Einseitig?

    Autor: OldFart 26.11.09 - 07:44

    hans546 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird das nur nicht erwähnt oder ist es tatsächlich so, das die USA
    > gerne unsere Daten hätten aber umgekehrt die EU keine Einsicht erhält?
    > Kann ich mir ja fast nicht vorstellen, da ich dann keinen Gewinn für
    > die EU sähe (...)

    Wenn die USA sagen "Springt!" dann springen wir. Das war in der Vergangenheit so, dass ist in der Gegenwart so und das wird, aus lauter Dankbarkeit das sie den WWII ganz alleine gewonnen haben (hüstel hüstel) auch noch lange so bleiben.

    Es geht eben nicht um einen Gewinn für die EU, oder um Rechtsstaatlichkeit, oder Fairness, oder Vernunft -- es geht nur darum das wir, mal wieder, die Hinterbacken brav auseinanderziehen.

    Was die EU angeht kann sie mir die selbigen mit der Zunge polieren.

  8. Re: Einseitig?

    Autor: Ainer v. Fielen 26.11.09 - 10:43

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > www.google.de
    > Da ist nen Eingabefeld. Was ist denn das für eine Scheiss Quelle?!

    Du gibst das, was Du wissen willst in dieses Eingabefeld ein und bekommst dann gaanz viele Informationen zu dem Thema! Das ist eine der besten Quellen überhaupt!

    Jetzt wo Du weisst wie man es benutzt wirst Du das ebenfalls erkennen...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  9. Re: Einseitig?

    Autor: Tingelchen 26.11.09 - 12:25

    Wobei hier klar festgehalten wird das nur Daten zurück kommen die EU-Relevant sind. Also gar nichts. Dagegen würde die EU dann einfach alle Daten rüberschicken. Unabhängig davon ob USA-Relevant oder nicht.


    Ich nenne das: Einseitig



    Die USA muss sich net wundern wenn die Leute nen Hass auf den scheiss Staat bekommen und dann plätzlich 2 Wolkenkratzer im boden versenkt werden.

  10. Re: Einseitig?

    Autor: hbar 26.11.09 - 13:51

    Egal wie schlimm der Staat ist, ein Massenmord an unschuldigen Bürgern ist niemals gerechtfertigt.
    Außerdem: Wieso sollte man jetzt auf die USA sauer sein? Ich kann ihre Position sehr gut nachvollziehen. Wenn ich einfach so alle Bankdaten Europas haben könnte würde ich das auch nehmen.
    Der echte Bösewicht hier ist die EU. Niemand zwingt die EU, diese Daten rauszurücken. _Unsere_ Politiker sind korrupte Idioten und diese sollte der gerechte Zorn des Volkes treffen.

    Tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei hier klar festgehalten wird das nur Daten zurück kommen die
    > EU-Relevant sind. Also gar nichts. Dagegen würde die EU dann einfach alle
    > Daten rüberschicken. Unabhängig davon ob USA-Relevant oder nicht.
    >
    > Ich nenne das: Einseitig
    >
    > Die USA muss sich net wundern wenn die Leute nen Hass auf den scheiss Staat
    > bekommen und dann plätzlich 2 Wolkenkratzer im boden versenkt werden.

  11. Re: Einseitig?

    Autor: Technikfreak 26.11.09 - 15:03

    p0werr4nger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab gestern ne sau gute seite zu dem thema entdeckt sollte wirklich jeder
    > kennen.
    >
    > www.google.de
    >
    > ist der hammer, was da alles steht.

    Is wirklich der Hammer. Kannste mir bitte noch das
    Passwort verraten?

  12. Re: Einseitig?

    Autor: Nike34 26.11.09 - 15:39

    Cutter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das frage ich mich auch immer wieder. Wer weiß mehr?! Wäre für ne gescheite
    > Quelle dankbar...

    http://www.google.de/search?hl=de&source=hp&q=swift+wikileaks&meta=&aq=f&oq=

    [gleich der oberste Hit]

    Und hier der Entwurf:
    http://88.80.16.63/leak/swift-draft.pdf
    (Englisch)

    Gruß

  13. Re: Einseitig?

    Autor: Tingelchen 26.11.09 - 17:21

    Damit sich jemand schmieren lassen kann, muss auch immer einer da sein der Geld anbietet ;) Naja... wer weis was da wieder unter der Hand abgelaufen ist. Das Vertrauen in die Regierungen ist ja eh komplett im Eimer.

    Ich kann allerdings auch nicht nachvollziehen wie man solch sensible Daten an ein Land weiterreichen kann in dem Datenschutz ein Fremdwort ist. Um es mal milde auszudrücken.


    Zu den USA selbst... nun ja... nicht jeder denkt das Massenmord keine Probleme löst. Leider. Allerdings tretten die Staaten andere Ländern regelrecht mit Füßen. Was nicht zu unrecht den Zorn weckt. Die USAner sehen halt überall weiße Mäuse und am Ende machen sie doch was sie wollen. Selbst wenn sie sich dafür über die Entscheidung der NATO hinweg setzen.
    Sorry.. aber die 8 Jahre Buschi "Regierung" hat dem Land in Sachen Ansehen einfach den Rest gegeben.

  14. Re: Einseitig?

    Autor: quantummongo 26.11.09 - 19:01

    Es handelt sich hier einfach mal wieder um eine großangelegte Industriespionage die unter einem Deckmantel der Terrorbekämpfung unter das Volk gebracht werden soll. Ach wie schön, das man mit den ganzen Daten genaue Rückschlüsse ziehen kann welche Verträge die Firmen mit anderen haben und es dann der USA ganz einfach gemacht wird hier Lobby zu betreiben. Sie sehen ja was an Mittel fließt und da kann man ja einfach mal ein Anschreiben verfassen im Sinne von "Sehr geehrte Firma XY, wir haben zufällig das Produkt/Dienstleistung XY in unserem Angebot welches genau ihren Wünschen enspricht und könnten es unter den von ihnen z.Z. zu zahlenden Konditionen anbieten". Sie brauchen sich auch keine großen Gedanken mehr machen wo die dicken Geschäfte sitzen.. sie schauen einfach wo das meiste Geld fließt und das sind schon 80% der Miete, mann muss dann nur noch unterbieten, erpressen, ermorden oder was sonst noch so im gängigen Verhandlungsschema steht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ibo Software GmbH, Wettenberg bei Gießen
  2. InnoGames GmbH, Hamburg
  3. AKDB, München, Regensburg, Villingen-Schwenningen
  4. inovex GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 22,99€
  4. 20,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. LLVM: Google will mit MLIR den Compilerbau vereinfachen
    LLVM
    Google will mit MLIR den Compilerbau vereinfachen

    Mehrere Google-Forscher überlegen in einer Abhandlung, wie sich der Bau von Intermediate Representations (IR) für domänenspezifische Programmiersprachen vereinfachen lässt. Das könnte große Auswirkungen auf den Compilerbau von LLVM haben.

  2. Trotz Software-Problemen: VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
    Trotz Software-Problemen
    VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest

    Angeblich finden Tester täglich Hunderte Fehler in der Software des VW-Elektroautos ID.3. Liegt das am neuen Betriebssystem VW.OS? Doch der Konzern will den Verkaufsstart des Autos nicht verschieben.

  3. Fusion mit Ericsson: Telekomausrüster Nokia soll zum Verkauf stehen
    Fusion mit Ericsson
    Telekomausrüster Nokia soll zum Verkauf stehen

    Nokia hat offenbar erhebliche finanzielle Probleme und prüft einen Zusammenschluss mit einem Konkurrenten wie Ericsson. In der Debatte um eine angebliche Bedrohung durch Huawei wirft das Fragen auf.


  1. 14:24

  2. 14:02

  3. 13:44

  4. 13:20

  5. 13:03

  6. 12:28

  7. 12:01

  8. 11:52