1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Swisscom: Unternehmens-Backup-Bänder…

wieso sind die daten nicht verschlüsselt?????

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wieso sind die daten nicht verschlüsselt?????

    Autor: narfomat 18.09.13 - 13:02

    hallo, gehts noch? wieso waren die daten auf den tapes nicht verschlüsselt? DAS ist der eigentliche skandal an der geschichte... ist ja wohl das absolute minimum wenn ich daten mit kundeninformationen auf ein backupband schreibe was offsite geht, das die daten dann verschlüsselt sind. mir leider vollkommen unklar.

  2. Re: wieso sind die daten nicht verschlüsselt?????

    Autor: Mudi 18.09.13 - 14:42

    Das verschlüsseln der Daten ist immer so ne sache. Man müsste es aber man machts dann doch nicht.. Es kann im schlimmsten Fall so richtig in die Hosen gehen wenn du dein Schlüssel nicht mehr hast.. Oder nach einem Update der Schlüssel nicht passt und du das erst dann merkst wenn ein Restore fällig wäre..
    Ausserdem die NSA knackts ja eh haha sorry der musste sein :)

  3. Re: wieso sind die daten nicht verschlüsselt?????

    Autor: thesparxinc 18.09.13 - 14:53

    Ja, kann mich narfomat nur anschliessen...

  4. Re: wieso sind die daten nicht verschlüsselt?????

    Autor: shr00my 18.09.13 - 15:13

    Man macht periodische restores von den Tapes, dann merkst du obs geht oder nicht, BEVOR es darauf ankommt...

    Sowas unverschlüsselt rumliegen zu lassen ist schlicht dumm.

  5. Re: wieso sind die daten nicht verschlüsselt?????

    Autor: Mudi 18.09.13 - 16:10

    @shr00my
    Was bringen dir periodische restores bitte? Ausserdem will ich jemand sehen der sich die periodische restores leisten kann..
    Wenn deine Daten nach einem Update des Systems nicht mehr lesbar sind weill was mit der Verschlüsselung schieff gegangen ist will ich mal sehen wie weit du mit deinen periodischen restores kommst.
    Du kannst gerne damit argumentiere das man immer ein Test-Server hat nur glaub mir das gibt dir auch keine Garantie..

  6. Re: wieso sind die daten nicht verschlüsselt?????

    Autor: ichbert 18.09.13 - 17:11

    Weil dies Vor und Nachteile hat. Administratoren wägen dies Vor/Nachteile ab und entscheiden dann. Wenn nämlich der Backupserver ebenfalls beschädigt wird ist Feierabend wenn die Schlüssel nicht ebenfalls separat gesichert wurden, das wiederrum bedeutet aber einen unverschlüsselten Datenträger zu haben der die Schlüssel unverschlüsselt enthält. Ja, man kann die ebenfalls mit einem Passwort versehen. Jetzt stelle man sich vor der/diejenige/n der die Passwörter dafür kennt verstirbt oder liegt im Koma oder dergleichen. Oder im Disasterfall ist der Passwortinhaber nicht da. In so einem Falle ist es einfach besser einen Tresor zu haben, das 6 Augen-Prinzip zu nutzen und die Bänder selbst zu zerstören. Es ist einfach zu sagen "verschlüsselt doch" aber im praktischen Einsatz wird dies kaum gemacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg
  2. über duerenhoff GmbH, Remagen
  3. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45