Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Symbolbild: Böser, böser Toaster
  6. The…

echten "Hacker-Code"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: Nolan ra Sinjaria 16.04.13 - 16:32

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Güte, du klickst auf den Button, es läd ne Weile dann erscheint ein
    > schwarzer Bildschirm der Code-Nonsense ausgibt während du auf die Tasten
    > hämmerst.

    So die Theorie - mal schaun ob der irgendwann mal die seite läd und den schwarzen Bildschirm anzeigt

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  2. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: Endwickler 16.04.13 - 16:55

    Nolan ra Sinjaria schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aha...
    >
    > und dann soll was passieren?

    Du wirst von ihm vermutlich nie eine sinnvolle Antwort auf diese Frage bekommen.

  3. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: Buggie 16.04.13 - 19:11

    Wie alle ihre programmierkenntnise raushauen :D
    Ich fand eher dir aussage im text lustig: ich bot ihm an ihm richtigen "hackercode" zu schicken er willigte ein.

    Au ja schadsoftware ♥

  4. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: NativesAlter 16.04.13 - 21:48

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn "echter" Hackercode? ....
    >
    > Gibts auch unechten?

    Keine Ahnung, frag Planet nach 'ner Antwort. :D

    Hatte eigentlich eher das hier im Sinn:
    > http://www.embeddedarm.com/software/arm-netbsd-toaster.php
    Das passt wunderbar zu Hax0r und zu Toaster. Außerdem dürfte NetBSD für Otto "MeinRechnerLäuftAufWord" NormalDAU eines der ominösesten Betreibsysteme überhaupt sein, gleich neben ReactOS. :o)

  5. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: der_wahre_hannes 17.04.13 - 08:00

    Blöd nur, dass die Seite nicht funktioniert.

  6. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: der_wahre_hannes 17.04.13 - 08:01

    "Ne Weile". Also ich hab's ca 3 Minuten laden lassen, es ist nichts passiert.

  7. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: Endwickler 17.04.13 - 08:21

    NativesAlter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist denn "echter" Hackercode? ....
    > >
    > > Gibts auch unechten?
    >
    > Keine Ahnung, frag Planet nach 'ner Antwort. :D
    >
    > Hatte eigentlich eher das hier im Sinn:
    > > www.embeddedarm.com
    > Das passt wunderbar zu Hax0r und zu Toaster. Außerdem dürfte NetBSD für
    > Otto "MeinRechnerLäuftAufWord" NormalDAU eines der ominösesten
    > Betreibsysteme überhaupt sein, gleich neben ReactOS. :o)

    Normal und DAU widersprechen sich. Nur mal ein Hinweis, dass man auch nicht wie ein DAU schreiben muss, wenn man über ihn herzieht. :-)

  8. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: h1j4ck3r 17.04.13 - 09:04

    Buggie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie alle ihre programmierkenntnise raushauen :D
    > Ich fand eher dir aussage im text lustig: ich bot ihm an ihm richtigen
    > "hackercode" zu schicken er willigte ein.
    >
    > Au ja schadsoftware ♥

    In fast jedem C-Buch sind meist sicherheitskritische Aspekte wie bufferoverflows erklärt, da braucht er ja nur rauszukopieren. Das lustige ist eher was nutzen einem 10 Zeilen code, wenn der Rest fehlt, man nicht weiß wie man diesen einsetzt und vor allem wahrscheinlich nicht mal weiß wie/dass man diesen kompilieren muss. Derjenige wird dann sicher .exe an den Dateinamen hängen und doppelt darauf klicken und warten, dass auf dem Bildschirm "Willkommen in der Matrix" erscheint ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.13 09:12 durch h1j4ck3r.

  9. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: Andre S 17.04.13 - 09:29

    Die Syntax auf dem Bild passt aber auch 1:1 zu der Scriptsprache LUA.

  10. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: Planet 17.04.13 - 09:40

    Ja, da hast du recht, das habe ich auch gerade gesehen, sorry, Nolan. Die funktionierte früher tadellos. :/

  11. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: smueller 17.04.13 - 10:21

    wie wärs mit sowas nachstellen und schöne printscreens machen?

    http://www.digitalthreat.net/2012/02/anti-virus-evasion-using-custom-shellcode/#

  12. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: Endwickler 17.04.13 - 11:55

    Andre S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Syntax auf dem Bild passt aber auch 1:1 zu der Scriptsprache LUA.

    Hm, in LUA sehe ich kein #.
    Auch sollte ein Wertevergleich mit einem einfachen = in LUA schwer fallen.
    Verwendest du da einen sypeziellen Dialekt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.13 11:57 durch Endwickler.

  13. Re: echten "Hacker-Code"

    Autor: NativesAlter 17.04.13 - 12:58

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Normal und DAU widersprechen sich. Nur mal ein Hinweis, dass man auch nicht
    > wie ein DAU schreiben muss, wenn man über ihn herzieht. :-)

    Die Bezeichnung war vom guten, alten "Otto-Normalbürger" abgeleitet, insoweit seh' ich da eigentlich kein Problem. :)

    Was wäre denn eine geeignete Bezeichnung für den Typus Mensch der "vom Computer" keine Ahnung hat, sich nicht helfen lässt, nicht lernen möchte und dafür auch jedesmal cholerisch durch die Decke geht wenn die Mistbüchse nicht das macht, was er will?
    Das ist imo die Zielgruppe für solche Symbolbilder.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Enerthing GmbH, Leverkusen
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Need for Speed Heat angespielt: Mit Vollgas durch Florida
    Need for Speed Heat angespielt
    Mit Vollgas durch Florida

    Gamescom 2019 Keine Lootboxen und kein Onlinezwang, aber eine schicke Grafik und spannende Verfolgungsjagden: Golem.de hat Need for Speed Heat probegefahren.

  2. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  3. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.


  1. 07:17

  2. 17:32

  3. 17:10

  4. 16:32

  5. 15:47

  6. 15:23

  7. 14:39

  8. 14:12