1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Symcrypt: Windows…

Microsoft ist, was Google mal war

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft ist, was Google mal war

    Autor: nils01 30.04.19 - 15:29

    Obwohl ich selber weniger mit Symcrypt anfangen kann, muss ich meinen Hut ziehen. Ich bin mir sicher, dass ein paar Fanatiker da draußen das nun schlecht reden werden oder auf den Punkt eingehen, dass nicht direkt beigesteuert werden soll.

  2. Re: Microsoft ist, was Google mal war

    Autor: HeroFeat 30.04.19 - 15:48

    Ja die Entwicklung bei Microsoft ist erfreulich. Und will es auch nicht schlecht reden. Aber Microsoft hat immer noch wirklich sehr sehr viel Closed Source Code hat.

    Aber solange die aktuelle Entwicklung anhält ist das Super.

  3. Re: Microsoft ist, was Google mal war | OSS ist ohne Reproducible Builds fürn Ar***

    Autor: bionade24 30.04.19 - 16:39

    OSS ist ohne Reproducible Builds fürn Ar***. Keiner weiß was in den Binaries wirklich drin ist, Beispiel VSCode. Da ist der MS-Build plötzlich nicht mehr Open Source, sondern proprietär. Aber viele Fallen drauf rein und decken der wär auch Open Source, nur weils den Sourcecode offen gibt.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  4. Re: Microsoft ist, was Google mal war

    Autor: TigerPixel.DE 30.04.19 - 16:44

    Es ist ja auch nicht ohne weiteres möglich, Closed Software von heute auf morgen als Open Source bereitzustellen. Es ist nichts ungewöhnliches, dass Microsoft selbst auch Bibliotheken (DLLs) von Drittanbietern für seine eigene Produkte lizensiert. Ohne diese Bibliotheken (DLLs) wäre diese 'geöffnete" Closed Software aber dann erst einmal für den "Arsch".

    TigerPixel.DE

  5. Re: Microsoft ist, was Google mal war | OSS ist ohne Reproducible Builds fürn Ar***

    Autor: Anonymer Nutzer 30.04.19 - 17:29

    bionade24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OSS ist ohne Reproducible Builds fürn Ar***. Keiner weiß was in den
    > Binaries wirklich drin ist, Beispiel VSCode. Da ist der MS-Build plötzlich
    > nicht mehr Open Source, sondern proprietär. Aber viele Fallen drauf rein
    > und decken der wär auch Open Source, nur weils den Sourcecode offen gibt.
    Kannst doch dein einges VSCode compilen wenn du MS gar nicht über den weg traust. Hindert dich keiner dran.

    Du compilest sicher auch selbst deine Linux distri und die hardware hast du auch höchstpersönlich entwickelt und hergestellt. Weil alles andere ist ja nicht sicher.

    Und vorher hast du natürlich jede Zeile Quellcode selbst überprüften, denn wer anderen traut hat schon verloren.

  6. Re: Microsoft ist, was Google mal war | OSS ist ohne Reproducible Builds fürn Ar***

    Autor: bionade24 30.04.19 - 17:37

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst doch dein einges VSCode compilen wenn du MS gar nicht über den weg
    > traust. Hindert dich keiner dran.
    Es sollte aufgrund mehrer Artikel jedem klar sein, das dass MS-binary ordentlich Daten hochlädt, hat ja auch eine Datenschutzerklärung. Man kann sich aber auch einfach ein Freies binary für VSCode heruterlade, mittlerweile ist VSCode ja auch in den Repos.
    > Du compilest sicher auch selbst deine Linux distri und die hardware hast du
    > auch höchstpersönlich entwickelt und hergestellt. Weil alles andere ist ja
    > nicht sicher.
    Die Hardware ist sicherlich immer ein Problem, aber man hat ja wenigstens Coreboot. Und Builds hab ich schon öfters auch mal überprüft, ob die Checksummen stimmen.
    > Und vorher hast du natürlich jede Zeile Quellcode selbst überprüften, denn
    > wer anderen traut hat schon verloren.
    Einen Überblick kann man sich schon mal machen, und andere gucken sich dann die Bereiche an, in denen sie Experten sind. Ansonsten haben wir irgendwann Heartbleed 2.0.
    Bitte mach keine reellen Probleme und Gefahren lächerlich.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  7. Re: Microsoft ist, was Google mal war | OSS ist ohne Reproducible Builds fürn Ar***

    Autor: Galde 02.05.19 - 01:37

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du compilest sicher auch selbst deine Linux distri ....

    Hört sich wahnsinnig abwegig an, aber bei Distributionen wie Gentoo ganz normaler Alltag.

    Hab ich selbst über 6 Jahre gehabt, bis ich mein Laptop gekauft hab und mir die Compiliervorgänge aufgrund doch eher schwachen Laptop-Hardware sparen wollte und auf Archlinux gewechselt bin.
    Dort ist es aber auch ganz normal das man sich seine Pakete selber anpassen und compilieren kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. RAYLASE GmbH, Weßling
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Surface Pro 7 für 759€, Surface Go 2 Essentials Bundle für 567,99€, Surface Pro X für...
  2. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 41,99€, Elex für 12,99€, Giana Sisters 2D für 1...
  3. (u. a. Descendants 3: Die Nachkommen für 8,99€ (DVD), Glass (Blu-ray) für 9,97€, Scrubs: Die...
  4. 1.488€ (Vergleichspreis 1.599€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro