Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile Österreich…

Das ist bei weitem nicht das einzige Problem in Österreich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist bei weitem nicht das einzige Problem in Österreich!

    Autor: GT 09.04.18 - 09:00

    ... UPC Mitarbeiter haben Zugriff auf das Klartext Passwort der ausgelieferten Wifi router. Ja, auch nach dem ändern des Standard Passwortes. Was hier die Ausrede ist das der Support Zugriff auf Klartext Passwörter der Wifi router hat ist mir unklar.

    ... Wiener Stadthalle ( großer Veranstalter in Wien) hat absurde Passwort Richtlinien. Das Passwort welches den account schützt über den Kreditkarten Zahlung abgewickelt werden unterliegt folgenden Regeln. Das Passwort muss zwischen 3-5 Zeichen lang sein und darf nur Buchstaben und zahlen enthalten. Natürlich ohne Sonderzeichen und über eine http-seite ohne Weiterleitung auf die bestehende verschlüsselte Version der Seite.

    Und das ist lediglich was mir gerade einfällt!!! Es ist erschreckend welcher Leichtsinn selbst bei großen Unternehmen geschieht! :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.18 09:05 durch GT.

  2. Re: Das ist bei weitem nicht das einzige Problem in Österreich!

    Autor: frostbitten king 09.04.18 - 10:11

    GT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... UPC Mitarbeiter haben Zugriff auf das Klartext Passwort der
    > ausgelieferten Wifi router. Ja, auch nach dem ändern des Standard
    > Passwortes. Was hier die Ausrede ist das der Support Zugriff auf Klartext
    > Passwörter der Wifi router hat ist mir unklar.
    >
    > ... Wiener Stadthalle ( großer Veranstalter in Wien) hat absurde Passwort
    > Richtlinien. Das Passwort welches den account schützt über den Kreditkarten
    > Zahlung abgewickelt werden unterliegt folgenden Regeln. Das Passwort muss
    > zwischen 3-5 Zeichen lang sein und darf nur Buchstaben und zahlen
    > enthalten. Natürlich ohne Sonderzeichen und über eine http-seite ohne
    > Weiterleitung auf die bestehende verschlüsselte Version der Seite.
    >
    > Und das ist lediglich was mir gerade einfällt!!! Es ist erschreckend
    > welcher Leichtsinn selbst bei großen Unternehmen geschieht! :-(

    Wtf. Gut dass ich da lang kein Ticket mehr gekauft hab

  3. Re: Das ist bei weitem nicht das einzige Problem in Österreich!

    Autor: My1 09.04.18 - 11:08

    das ist ja doof. normalerweise sollte so ein passwort fürs WLAN, was der router im Klartext haben MUSS (challenge response) auf einem secure chip oder so gespeichert werden wo das PW nicht zerstörungsfrei rauskommt, und der chip bekommt die challenge und antwortet nur noch wie ne blackbox mit okay oder eben nicht und vergibt gleich noch session secret und so.

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Das ist bei weitem nicht das einzige Problem in Österreich!

    Autor: GT 09.04.18 - 17:44

    Ja, das wäre auch meine Erwartungen gewesen. Habe aber selbst erleben müssen das es Bei UPC "nicht ganz" so gehandhabt wird.

  5. Re: Das ist bei weitem nicht das einzige Problem in Österreich!

    Autor: GT 09.04.18 - 17:46

    > Wtf. Gut dass ich da lang kein Ticket mehr gekauft hab

    Macht nichts, die Kreditkarten Details sind sicherlich noch vom letzten mal gespeichert. ;-)

  6. Re: Das ist bei weitem nicht das einzige Problem in Österreich!

    Autor: frostbitten king 13.04.18 - 19:52

    GT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wtf. Gut dass ich da lang kein Ticket mehr gekauft hab
    >
    > Macht nichts, die Kreditkarten Details sind sicherlich noch vom letzten mal
    > gespeichert. ;-)
    Hab keine. Also keine Physische. Nur eine Aufladbare :D. Gezahlt hab ich bei denen immer per EPS Online Überweisung ;). Aber bei der wirecard, ja sollen se machen, wenn die leer is is se leer.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. ab 99,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
    Neuer Echo Dot im Test
    Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

    Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
        Android
        Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

        Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

      2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
        Google
        Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

        Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

      3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
        e*message
        Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

        Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


      1. 15:23

      2. 13:48

      3. 13:07

      4. 11:15

      5. 10:28

      6. 09:02

      7. 18:36

      8. 18:09