Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile Österreich…

Was T-Mobile Österreich von ihren Sicherheitsexperten erwartet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was T-Mobile Österreich von ihren Sicherheitsexperten erwartet

    Autor: Ford Prefect 07.04.18 - 21:56

    T-Mobile Austria stellt gerade ein. Gesucht wird ein/e CYBER SECURITY SPECIALIST (M/W)

    "IPv4, IPv6, ISO-OSI-Schichtenmodell, Router, Firewall, Repeater, Hub, Bridge, Switch, Access Point, WPA, Ethernet, TCP/IP – diese Begriffe haben Sie schon gehört oder gelesen …"

    "Von Tools wie Nmap, Snort, Nessus oder Metasploit haben Sie vielleicht schon gehört oder gelesen …"

    "Wenn Sie nicht bereits schon jetzt wissen, wie Sie mit Telnet alleine E-Mails versenden oder auf Web-Server zugreifen können, dann möchten Sie das lernen."

    Na dann gute Nacht.

    https://t-mobile.jobs/karriere-at/jobs/at/79504/Cyber-Security-Specialist-%28m%7Cw%29/Vienna.html

  2. Re: Was T-Mobile Österreich von ihren Sicherheitsexperten erwartet

    Autor: AppRio 08.04.18 - 10:18

    Da kann ich mich ja auch bewerben... und ich hab keine spezielle Ausbildung in IT Security.

  3. Re: Was T-Mobile Österreich von ihren Sicherheitsexperten erwartet

    Autor: koki 08.04.18 - 18:42

    lol, ist das satire?

  4. Re: Was T-Mobile Österreich von ihren Sicherheitsexperten erwartet

    Autor: bionade24 08.04.18 - 23:08

    Ford Prefect schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > T-Mobile Austria stellt gerade ein. Gesucht wird ein/e CYBER SECURITY
    > SPECIALIST (M/W)
    >
    > "IPv4, IPv6, ISO-OSI-Schichtenmodell, Router, Firewall, Repeater, Hub,
    > Bridge, Switch, Access Point, WPA, Ethernet, TCP/IP – diese Begriffe
    > haben Sie schon gehört oder gelesen …"
    >
    > "Von Tools wie Nmap, Snort, Nessus oder Metasploit haben Sie vielleicht
    > schon gehört oder gelesen …"
    >
    > "Wenn Sie nicht bereits schon jetzt wissen, wie Sie mit Telnet alleine
    > E-Mails versenden oder auf Web-Server zugreifen können, dann möchten Sie
    > das lernen."
    >
    > Na dann gute Nacht.
    >
    > t-mobile.jobs


    Oh Gott, das stimmt ja wirklich!
    Hab mit meinen 15 Jahren schon mehr Erfahrung als Benötigt. Kein Wunder dass die dann so nen Müll gemacht haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch-Gruppe, Abstatt
  2. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  3. Bosch Gruppe, Abstatt
  4. Bosch Gruppe, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

  1. Turing-Grafikkarte: Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor
    Turing-Grafikkarte
    Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor

    Gamescom 2018 Ab September 2018 verkauft Nvidia die Geforce RTX 2080 Ti, die Geforce RTX 2080 und später die Geforce RTX 2070. Die Grafikkarten mit Turing-Architektur schlagen ihre Vorgänger, die Preise und die Leistungsaufnahme steigen. Dafür sieht Raytracing in Battlefield 5 schick aus.

  2. Wemacom Breitband: Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen
    Wemacom Breitband
    Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen

    Mecklenburg-Vorpommern bekommt in einem Landkreis echte Glasfaser. Doch nicht die Telekom, sondern ein kommunales Unternehmen kann sich die Aufträge sichern.

  3. Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
    Anno 1800 angespielt
    Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen

    Gamescom 2018 Wir bauen eine Klassengesellschaft: In Anno 1800 müssen wir auf die Zusammensetzung der Gesellschaft achten - was gar nicht so einfach ist, wie Golem.de beim Anspielen des Aufbauspiels festgestellt hat. Als Ausgleich gibt es eine neue, ebenso gelungene wie simple Komfortfunktion.


  1. 21:20

  2. 19:03

  3. 18:10

  4. 17:47

  5. 17:10

  6. 16:55

  7. 15:55

  8. 13:45