Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile Österreich…

Was T-Mobile Österreich von ihren Sicherheitsexperten erwartet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was T-Mobile Österreich von ihren Sicherheitsexperten erwartet

    Autor: Ford Prefect 07.04.18 - 21:56

    T-Mobile Austria stellt gerade ein. Gesucht wird ein/e CYBER SECURITY SPECIALIST (M/W)

    "IPv4, IPv6, ISO-OSI-Schichtenmodell, Router, Firewall, Repeater, Hub, Bridge, Switch, Access Point, WPA, Ethernet, TCP/IP – diese Begriffe haben Sie schon gehört oder gelesen …"

    "Von Tools wie Nmap, Snort, Nessus oder Metasploit haben Sie vielleicht schon gehört oder gelesen …"

    "Wenn Sie nicht bereits schon jetzt wissen, wie Sie mit Telnet alleine E-Mails versenden oder auf Web-Server zugreifen können, dann möchten Sie das lernen."

    Na dann gute Nacht.

    https://t-mobile.jobs/karriere-at/jobs/at/79504/Cyber-Security-Specialist-%28m%7Cw%29/Vienna.html

  2. Re: Was T-Mobile Österreich von ihren Sicherheitsexperten erwartet

    Autor: AppRio 08.04.18 - 10:18

    Da kann ich mich ja auch bewerben... und ich hab keine spezielle Ausbildung in IT Security.

  3. Re: Was T-Mobile Österreich von ihren Sicherheitsexperten erwartet

    Autor: koki 08.04.18 - 18:42

    lol, ist das satire?

  4. Re: Was T-Mobile Österreich von ihren Sicherheitsexperten erwartet

    Autor: bionade24 08.04.18 - 23:08

    Ford Prefect schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > T-Mobile Austria stellt gerade ein. Gesucht wird ein/e CYBER SECURITY
    > SPECIALIST (M/W)
    >
    > "IPv4, IPv6, ISO-OSI-Schichtenmodell, Router, Firewall, Repeater, Hub,
    > Bridge, Switch, Access Point, WPA, Ethernet, TCP/IP – diese Begriffe
    > haben Sie schon gehört oder gelesen …"
    >
    > "Von Tools wie Nmap, Snort, Nessus oder Metasploit haben Sie vielleicht
    > schon gehört oder gelesen …"
    >
    > "Wenn Sie nicht bereits schon jetzt wissen, wie Sie mit Telnet alleine
    > E-Mails versenden oder auf Web-Server zugreifen können, dann möchten Sie
    > das lernen."
    >
    > Na dann gute Nacht.
    >
    > t-mobile.jobs


    Oh Gott, das stimmt ja wirklich!
    Hab mit meinen 15 Jahren schon mehr Erfahrung als Benötigt. Kein Wunder dass die dann so nen Müll gemacht haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

  1. Elektromobilität: Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019
    Elektromobilität
    Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019

    Die Bundesregierung lässt sich weiter Zeit mit dem gesetzlichen Anspruch auf Ladesäulen am heimischen Parkplatz. Bayern lehnt einen Anspruch ohnehin ab und schlägt hohe Zustimmungshürden vor.

  2. 970 Evo Plus ausprobiert: Samsung macht die Evo-SSD flotter
    970 Evo Plus ausprobiert
    Samsung macht die Evo-SSD flotter

    Mit der 970 Evo verkauft Samsung eine sehr beliebte NVMe-SSD, der Nachfolger heißt 970 Evo Plus: Dieses Modell nutzt deutlich flotteren Flash-Speicher, die Preise senken die Koreaner dennoch.

  3. Internet von oben: Baut Facebook eine Bodenstation für Laserkommunikation?
    Internet von oben
    Baut Facebook eine Bodenstation für Laserkommunikation?

    Eigentlich hatte Facebook mit Drohnen- und Satelliteninternet abgeschlossen. Aber ein Bauprojekt des Tochterunternehmens Pointview Tech auf einem Berg in Kalifornien legt nahe, dass Facebook sich weiterhin mit der Technik beschäftigt, um Daten per Laser aus dem Orbit zur Erde zu übertragen.


  1. 16:03

  2. 16:00

  3. 15:52

  4. 15:26

  5. 15:09

  6. 14:56

  7. 14:41

  8. 14:19