1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teampoison: Daten von UNDP…

Na wenn die nicht mehr aktuell sind hier:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na wenn die nicht mehr aktuell sind hier:

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.11 - 11:45

    Eine original Quelle - http://pastebin.com/FEcE9WzJ

    Interessant ist, was weder die BBC noch Golem aufgriffen, WARUM der Hack stattfand?

    "A Senate for Global Corruption, the United Nations sits to facilitate the introduction of a New World Order and a One World Government

    as outlined by Brock Chisolm the former Director of UNWHO when he said:

    'To achieve a One World Government, it is necessary to remove from the minds of men their
    individualism, their loyalty to family traditions and national identification' ..."

    Mehr im pastebin link oben.

    via @_TeaMp0isoN gefunden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.11 11:49 durch randomOppinion.

  2. Re: Na wenn die nicht mehr aktuell sind hier:

    Autor: frankabc 30.11.11 - 12:13

    Danke, guter Hinweis!
    "...a new world order" Na denn man tau!

    Ich glaube ich geh jetzt Surfen - dass kann man immerhin auch noch unter einer Oligarchie - zumindest Wind- und Wellen. ^^

  3. Re: Na wenn die nicht mehr aktuell sind hier:

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.11 - 14:56

    http://pastebin.com/EAQwuHhw Update zum Pastebin Link; Wann kapieren die endlich das man nichts mehr löschen kann was einmal im Netz war?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  3. IAM Worx GmbH, Oberhaching, Nanjing (China)
  4. Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 37,49€
  3. (-40%) 35,99€
  4. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Mobile Daten: Telefónica-Netz erreicht fast 1 Exabyte
    Mobile Daten
    Telefónica-Netz erreicht fast 1 Exabyte

    Die Telefónica-Kunden haben im vorigen Jahr fast 1 Exabyte genutzt. Damit liegt der Netzbetreiber vor Vodafone.

  2. Forensische Software: FBI hat das iPhone 11 geknackt
    Forensische Software
    FBI hat das iPhone 11 geknackt

    Auch ohne Hintertür von Apple können US-Ermittler inzwischen die aktuellen iPhones auslesen. Dennoch beklagen sie sich über den hohen Aufwand für das Entsperren der Geräte.

  3. FlyEM: Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns
    FlyEM
    Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns

    Forscher in den USA haben ein Diagramm der Neuronen und ihrer Verschaltungen im Gehirn einer Fliege erstellt. Darüber erhoffen sie sich Erkenntnisse über dessen Funktionsweise. Google hat für das Projekt Maschinenlern-Algorithmen zur Verfügung gestellt.


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:04

  5. 11:52

  6. 11:47

  7. 11:34

  8. 11:11