Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefon-Hacking: Das bewegte Leben…

Eine lebende Legende

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine lebende Legende

    Autor: NeoCortex 08.10.12 - 12:30

    Klasse der Typ, dass nen' ich einen Mann mit Charakter.

  2. Re: Eine lebende Legende

    Autor: Eheran 08.10.12 - 12:49

    Schade nur, dass jeder, der auch nur einen ähnlichen Lebensweg heute beschreiten würde, keine Zukunft hätte.

    Schon als Jugendlicher von 14* wäre er kriminalisiert worden, mit großen Schlagzeilen in der Presse.
    Hausdurchsuchung, hohe Kosten für das Verfahren und/oder Verurteilung.
    Mit soetwas im Nacken hat man auch keine guten Noten mehr.
    Und die Eltern verbieten daraufhin natürlich alle Aktivitäten und konfiszieren alle Hardware.
    Aus die Maus.

    *Oder wann auch immer er damit anfängt.

  3. Re: Eine lebende Legende

    Autor: Technikfreak 08.10.12 - 13:53

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade nur, dass jeder, der auch nur einen ähnlichen Lebensweg heute
    > beschreiten würde, keine Zukunft hätte.
    >
    > Schon als Jugendlicher von 14* wäre er kriminalisiert worden, mit großen
    > Schlagzeilen in der Presse.
    > Hausdurchsuchung, hohe Kosten für das Verfahren und/oder Verurteilung.
    > Mit soetwas im Nacken hat man auch keine guten Noten mehr.
    > Und die Eltern verbieten daraufhin natürlich alle Aktivitäten und
    > konfiszieren alle Hardware.
    > Aus die Maus.
    >
    > *Oder wann auch immer er damit anfängt.
    Das war früher auch nicht anderst, wenn du es genau liest. Und was ist er denn geworden als ein alter, krimineller IT-Nerd, der über die alten Zeiten sinniert?
    Und das Telefon-Phreaking haben 100erte auch hier betrieben. Im Uebrigen ging es auch ohne Pfeiffe, nur nicht so zielsicher. Anfang des Pulswahlverfahrens in den 70igern
    konnte man sogar mit Tastenprellen in öffentlichen Telefonzellen kostenlos telefonieren.
    Das haben wir jeweils nach der Schule auf den Bahnhofstelefonzellen praktiziert, aber nach einiger Zeit verging einem die Lust dazu.

  4. Re: Eine lebende Legende

    Autor: Casandro 08.10.12 - 14:32

    Das mit dem Prellen wurde dann von der Post als "atypisches Benutzerverhalten" bezeichnet, und Stoßdämpfer eingebaut. :)
    Das ist aber ganz was anderes als Blueboxing. Beim Blueboxing ging es darum, mit der anderen Vermittlungsstelle so zu reden, als sei man selber eine Vermittlungsstelle.

    Bei uns in Deutschland war auch vieles illegal. Die Strafandrohung für das Verlängern einer Telefonleitung war lange Zeit größer als die für das fahrlässige Herbeiführen einer nuklearen Explosion.

  5. Re: Eine lebende Legende

    Autor: ww 08.10.12 - 15:03

    Jau, man durfte nicht mal eine eigene Telefondose an die Wand anbringen.

    Meine Eltern haben damals graue Haare bekommen, als ich an der POST-Dose die Drähte vertauscht habe, um mein US-Modem zum laufen zu kriegen :)

  6. Re: Eine lebende Legende

    Autor: Misdemeanor 09.10.12 - 08:54

    Ich finde das ganze Interview interessant, ein kluger Mensch, sehr sympathisch.
    Aber wenn er erstmal ein bisschen Geld verdient hat, sollte er sich schleunigst eine Kauleiste einsetzen lassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HERMA GmbH, Filderstadt-Bonlanden
  2. Hays AG, Raum Nürnberg
  3. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)
  4. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (verbleibt danach dauerhaft im Account)
  2. 69,95€
  3. 17,95€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

  1. Prozessoren: Es gibt noch sieben Meltdown/Spectre-Attacken
    Prozessoren
    Es gibt noch sieben Meltdown/Spectre-Attacken

    Forscher mehrerer Universitäten haben neue Möglichkeiten gefunden, Prozessoren von AMD und Intel sowie von ARM anzugreifen. Die Meltdown/Spectre-Attacken werden nur teilweise durch bisherige Patches verhindert, was für Cloud-Anbieter wichtig ist.

  2. Hyundai Nexo: Wasserdampf aus dem Auspuff
    Hyundai Nexo
    Wasserdampf aus dem Auspuff

    Der Hyundai Nexo produziert den Strom für seinen Elektromotor selbst. Schädliche Abgase gibt es keine. Warum nur kommt die Brennstoffzellentechnologie nicht in Fahrt?

  3. Visual Studio 15.9: Offizielle ARM64-App-Unterstützung ist da
    Visual Studio 15.9
    Offizielle ARM64-App-Unterstützung ist da

    Microsoft hat Visual Studio 15.9 veröffentlicht, welches eine Option enthält, Apps nativ für ARM64 zu kompilieren. Das ist wichtig für Notebooks mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM als Betriebssystem.


  1. 15:20

  2. 14:40

  3. 13:50

  4. 13:31

  5. 12:57

  6. 12:42

  7. 12:28

  8. 12:03