Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telegram: Der wertlose Krypto-Contest

Telegram: Der wertlose Krypto-Contest

Die Entwickler des Messengers Telegram werben damit, dass derjenige, der ihre Verschlüsselung knackt, 200.000 US-Dollar erhält. Doch in der Praxis relevante Angriffe werden von dem Contest überhaupt nicht erfasst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. 1 Mio für denjenigen, der… 10

    Realist_X | 03.03.14 10:46 21.03.18 15:19

  2. Die Programmierer anderer Clients finden den anderen doof? 8

    sedremier | 01.03.14 09:00 16.08.17 11:08

  3. Schmutzkampagne? (Seiten: 1 2 3 ) 47

    b6nb3a | 28.02.14 16:13 04.03.14 12:57

  4. Sehr guter Artikel! 10

    triplekiller | 28.02.14 22:43 04.03.14 10:40

  5. Re: Ich habe heute mein Telegram-Account gelöscht

    Anonymer Nutzer | 03.03.14 22:55 Das Thema wurde verschoben.

  6. Einfache Lösung 4

    der_wahre_hannes | 03.03.14 00:14 03.03.14 20:08

  7. Angreifer, der Kontrolle über Router beim Netzprovider eines Telegram-Nutzers hat 8

    Kondom | 03.03.14 12:27 03.03.14 20:07

  8. @Golem: Halbherzige Recherche... 19

    0mega | 28.02.14 15:48 03.03.14 17:51

  9. Ich habe heute mein Telegram-Account gelöscht 5

    leistungsträger | 03.03.14 14:59 03.03.14 17:32

  10. Open Source ist halt nur eine notwendige Bedingung für Sicherheit... 3

    Casandro | 01.03.14 09:33 03.03.14 16:32

  11. Wen es interessiert: Security now 3

    Nrn | 02.03.14 20:31 03.03.14 16:22

  12. @golem: 200.000 $ 15

    Husten | 28.02.14 15:13 03.03.14 16:21

  13. @Golem-Leser Warum vertraut in Telegram mehr als *Konkurrent hier* 4

    Clusternate | 03.03.14 12:42 03.03.14 15:47

  14. Re: Contest beendet, neuer Contest startet

    frostbitten king | 03.03.14 15:57 Das Thema wurde verschoben.

  15. Contest beendet, neuer Contest startet 5

    monkeybrain | 03.03.14 14:26 03.03.14 15:40

  16. Re: Sehr guter Artikel!

    a user | 03.03.14 10:11 Das Thema wurde verschoben.

  17. Das war schon immer so... 8

    dit | 28.02.14 19:29 02.03.14 20:14

  18. @golem: Warum wird immer der selbe Link als Ausgangspunkt für die Kritik gewählt? 3

    Dino13 | 28.02.14 14:55 02.03.14 20:08

  19. Wenn die Kompetenz nur auf Doktortiteln basiert, sollte man immer vorsichtig sein. 5

    Atalanttore | 01.03.14 22:04 02.03.14 17:55

  20. Re: Sehr guter Artikel!

    a user | 03.03.14 09:59 Das Thema wurde verschoben.

  21. Relevanz !? 6

    Emulex | 28.02.14 16:50 01.03.14 14:07

  22. @Golem Demnächst Interview mit Herr Kasper? 3

    DerGoldeneReiter | 28.02.14 16:19 01.03.14 12:14

  23. SEHR guter Artikel 4

    goldeneyeonline | 28.02.14 15:41 01.03.14 09:55

  24. Preisgeld auf realen Angriff ausloben 1

    chris m. | 28.02.14 16:46 28.02.14 16:46

  25. Danke für den Beitrag. 4

    peterbarker | 28.02.14 14:56 28.02.14 15:32

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Stadt Flensburg, Flensburg
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. SIPTA GmbH, Gottmadingen
  4. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.

  2. Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.

  3. Brennstoffzellenauto: Toyota stellt neuen Mirai vor
    Brennstoffzellenauto
    Toyota stellt neuen Mirai vor

    Der Toyota Mirai, das erste Serien-Brennstoffzellenauto, ist vom Design her nicht jedermanns Sache. Für das kommende Jahr hat der japanische Automobilkonzern einen Nachfolger angekündigt, dessen Formen eher dem europäischen Geschmack entsprechen werden.


  1. 12:27

  2. 12:00

  3. 11:57

  4. 11:51

  5. 11:40

  6. 10:49

  7. 10:14

  8. 10:00