1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekommunikation: Vermieter…

T-COM Lobby arbeit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. T-COM Lobby arbeit

    Autor: megazocker 21.04.21 - 18:52

    Warum soll ich das bezahlen .. ich surfe per LTE Router und das reicht mir auch !!

    Muss man schon wieder etwas bezahlen was man nicht nutzen will ?

    Diese Politik ist echt zum Kotnnn

  2. Re: T-COM Lobby arbeit

    Autor: schnedan 22.04.21 - 00:29

    Warum soll ich das bezahlen ...???

    Tja, so ist das als Mieter. Meine Eltern zahlen schon seit min. 25 Jahren die Styropurdämmung der Fassade.

    Als Mieter zahlt man immer? Für das Dach 15m über einem, für das Grün 15m unter einem, für den Fahrstuhl den man nicht nutzt, für den Kabelanschluss - obwohl ne Gemeinschafts-Sat-Anlage viel billiger wäre,...
    Und nach 40,50,60 Jahren hat man so viel aus gegeben, das ein kleines Häuschen im Grünen nicht teurer gewesen wäre.

  3. Re: T-COM Lobby arbeit

    Autor: Oktavian 22.04.21 - 00:36

    > Und nach 40,50,60 Jahren hat man so viel aus gegeben, das ein kleines
    > Häuschen im Grünen nicht teurer gewesen wäre.

    Glaub mir, der Punkt ist idR schon deutlich früher erreicht. Die ersten Jahre im eigenen Haus sind hart. Die Raten sind hoch, überall sind noch Kleinigkeiten zu bezahlen, das ist echt ätzend. So sukzessive wird es immer besser. Das Einkommen steigt, immer wieder etwas. Klar, die Inflation frisst einen Teil des Anstiegs wieder weg, aber die Raten steigen nicht. Mieten steigen mit.

    Für das, was ich heute nach 13 Jahre am Haus abzahle, könnte ich mir in der Stadt nicht mehr ne angemessene Wohnung zur Miete leisten. Und noch 8 Jahre, dann fallen die Raten ganz weg.

  4. Re: T-COM Lobby arbeit

    Autor: BlindSeer 22.04.21 - 06:48

    Wenn man denn heutzutage noch irgendwo ein bezahlbares Haus findet... :-/

  5. Re: T-COM Lobby arbeit

    Autor: pythoneer 22.04.21 - 08:01

    Hier vielleicht eine kleine Übersicht zu dem Thema

    Teil 1 https://www.youtube.com/watch?v=QUsT2Yafy64
    Teil 2 https://www.youtube.com/watch?v=t2GZlqH1YUY

  6. Re: T-COM Lobby arbeit

    Autor: Oktavian 22.04.21 - 08:26

    > Wenn man denn heutzutage noch irgendwo ein bezahlbares Haus findet... :-/

    Da muss man tatsächlich mal spitz rechnen. Allerdings geht es ja nicht nur um den reinen Kaufpreis, sondern eher um die TCO. Da wohl kaum jemand sein Haus bar bezahlt, sind die Zinsen ein entscheidender Faktor. Ich habe damals noch finanziert für 5,5%, und das war ein durchaus niedriger Zinssatz. Heute finanziert man eher für 1-2%. Alleine hierdurch lässt sich bei gleichbleibender Gesamtbelastung dramatisch mehr Hauspreis finanzieren. Wichtig ist nur eine lange Zinsbindung, sonst kommt irgendwann das böse Erwachen...

  7. Re: T-COM Lobby arbeit

    Autor: Oktavian 22.04.21 - 08:52

    > Hier vielleicht eine kleine Übersicht zu dem Thema

    Die Videos sind wirklich schön. Und bei einem Grundsatz gehe ich voll mit, ein Haus muss man haben wollen. Man muss Lust haben, Immobilienbesitzer zu sein und sich um seine Immobilie langfristig zu kümmern.

    Wenn ich für jede kleine Reparatur gleich den Handwerker rufe, bin ich tatsächlich bald arm. Als Hausbesitzer ist man eben auch Handwerker für alles. Und wenn man einen Handwerker im Haus hat, schaut man zu, fragt und lernt.

  8. Re: T-COM Lobby arbeit

    Autor: BlindSeer 22.04.21 - 09:00

    Nutzt nur nix, wenn alle Immobilien am Markt entweder am Arsch der Welt sind oder bei 500k+ liegen...

  9. Re: T-COM Lobby arbeit

    Autor: Prof.Dau 22.04.21 - 09:04

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutzt nur nix, wenn alle Immobilien am Markt entweder am Arsch der Welt
    > sind oder bei 500k+ liegen...


    Dann doch lieber mieten?

  10. Re: T-COM Lobby arbeit

    Autor: BlindSeer 22.04.21 - 09:32

    Momentan sind wir eher bei regelmäßig schauen und hoffen. ;) Wobei Häuser mit riesiger QM Zahl (mehr als wir brauchen), die seit einem Jahr drin stehen doch eher verdächtig sind und was über den Zustand sagen. XD

    Generell ist der Immobilienmarkt gerade schwierig, auch hier und wir sind nichtmal Metropolregion, sondern Vorstadt von der Provinzhauptstadt. Die Mieten explodieren hier auch über die Jahre.

  11. Re: T-COM Lobby arbeit

    Autor: pool 22.04.21 - 14:11

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier vielleicht eine kleine Übersicht zu dem Thema
    >
    > Teil 1 www.youtube.com
    > Teil 2 www.youtube.com

    Mir gefällt der Tonfall nicht. "Glaubensgrundsätze", "Gemüter erhitzen", "Immobilienverfechter".
    Wer sich von Investitionsentscheidungen anderer derartig heiß machen lässt, verwendet seine Energie mMn nicht sehr gewinnbringend.

    Wer zudem mit einem 300k Darlehn und 2 % Zinsen rechnet und meint, man könne ungenutzte Immobilien nur verkaufen und keinesfalls vermieten, erzählt halt seine Sichtweise auf Grundlage bestimmter Annahmen, die nicht die Rahmenbedingungen aller widerspiegeln. Klar, wer alleine(?) 300k EUR Schulden für Immobilien aufnimmt, sollte entweder besser sehr gut verdienen oder hat eine ziemlich einseitige und wackelige Vermögensstrategie fürs Alter.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERP Systembetreuer (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
  2. Software Applikationsingenieur (m/w/d)
    XCMG European Research Center GmbH, Krefeld
  3. Backend Developer* (m/w/d)
    EDAG Engineering GmbH, verschiedene Standorte
  4. Mitarbeiter*innen (m/w/div) - IT-Sicherheit
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

  3. 1 Milliarde US-Dollar: Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
    1 Milliarde US-Dollar
    Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte

    Cisco Systems startet zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt ein Programm, um die Gehälter der Beschäftigten zu erhöhen. Andere Unternehmen reduzieren Neueinstellungen und entlassen.


  1. 18:52

  2. 18:32

  3. 18:25

  4. 18:05

  5. 17:54

  6. 16:10

  7. 15:54

  8. 14:59