1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telia: Schwedischer ISP muss…

Wozu Telefonnummer und Email?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu Telefonnummer und Email?

    Autor: Sharra 24.03.17 - 02:51

    Davon abgesehen, dass Email, auch in Schweden, kaum einen ladungsfähigen Charakter haben dürfte, muss die, dem Provider bekannte Mailadresse, ja nicht diese sein, mit der man täglich umgeht.
    Ich hatte selbst mal eine Zwangs-Emailadresse zum Telekom-Internetanschluss, aber in über 6 Jahren habe ich da nicht ein einziges mal reingeschaut.

    Und die Telefonnummer wird in aller Regel ebensowenig benötigt.
    Die Anschrift des Anschlussinhabers dürfte ja wohl völlig reichen.

    Und selbst dann ist noch nicht gesichert, dass der es überhaupt war.

    Ich weiss jetzt nicht, wie weit die in Schweden mit der ganzen Chose sind. Aber zumindest hierzulande wachen die Gerichte ja wenigstens langsam auf, und erkennen an, dass Anschlussinhaber eben nicht gleichzeitig der alleinige Herrscher über die Kupferader ist.

    Gut, bis auf das LG HH. Die schlafen weiter ihren Dornröschenschlaf und verweigern sich der Realität.

  2. Re: Wozu Telefonnummer und Email?

    Autor: Moe479 24.03.17 - 04:51

    alte leute handeln mit alten dingen ...

  3. Re: Wozu Telefonnummer und Email?

    Autor: Sharra 24.03.17 - 04:53

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alte leute handeln mit alten dingen ...


    So kann mans natürlich auch sehen. Aber woher wissen die, was eine Email ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Pfaffenhofen
  3. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  4. DEKRA SE, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55