Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telnet-Angriff: Backdoor in…

Angriff auf das Firmennetzwerk

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Angriff auf das Firmennetzwerk

    Autor: LinuxMcBook 13.03.13 - 00:36

    Wie soll das genau funktionieren?
    Ich benutze also lieber einem 100¤ Drucker, als einen echten Druckerserver für alle meine Drucker zu benutzen. Dann weise ich diesem eine feste, aus dem Internet erreichbare IP, aus dem Adressbereich meiner Firma zu.

    Der Angreifer verbindet sich dann auf den Drucker und kann über den Zugriff den er nun hat, weitere Verbindungen zu Diensten und Lücken in meinem Netzwerk aufbauen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Springer Nature, Berlin
  2. AL-KO KOBER SE, Kötz
  3. über Hays AG, Frankfurt
  4. domainfactory GmbH, Ismaning

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-26%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Cobot: Der Roboter wird zum Kollegen
    Cobot
    Der Roboter wird zum Kollegen

    Hannover Messe 2017 Gemeinsam statt durch Zäune getrennt: Der Roboter der Zukunft arbeitet nicht mehr in abgetrennten Arealen, sondern mit dem Menschen zusammen. Oberstes Gebot dabei ist, dass diese Cobots den Menschen nicht verletzen.

  2. Mimimi: Entwicklerverband kritisiert Deutschen Computerspielpreis
    Mimimi
    Entwicklerverband kritisiert Deutschen Computerspielpreis

    Das Entwicklerstudio Mimimi Productions verweigert eine Preisannahme - und verzichtet damit auch auf 40.000 Euro. Nun wird klar, dass Ursache für den Eklat wohl Unstimmigkeiten bei der Wahl der Jury sind.

  3. Sprachassistent: Google stellt SDK für Assistant vor
    Sprachassistent
    Google stellt SDK für Assistant vor

    Entwickler können künftig eigene Geräte mit eingebautem Google-Assistant entwickeln: Google hat ein entsprechendes SDK vorgestellt. Damit kann nicht nur auf dessen Wissen zugegriffen werden, sondern auch auf Sprachantworten.


  1. 12:01

  2. 11:53

  3. 11:42

  4. 11:32

  5. 11:21

  6. 11:04

  7. 10:27

  8. 10:12