Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tempora: Britischer Geheimdienst…

Verschlüsselung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verschlüsselung?

    Autor: aaandy 25.06.13 - 09:36

    Wie wäre es denn, wenn jeder Provider die Daten an der Quelle verschlüsselt und am Ende wieder entschlüsselt?

    Im Beitrag steht "Ende-zu-Ende-geschützte Kanäle", also kontrolliert der jeweilige Provider ja beide Enden und muss auch in den USA wieder für die Einspeisung sorgen. Über IPSec kann man doch problemlos die Übertragung vor dem Abhören schützen.

  2. Re: Verschlüsselung?

    Autor: RedCap1976 25.06.13 - 09:47

    Das Problem ist ja verschlüsselt man seinen Datenverkehr macht man sich in den Augen der Nachrichtendienste erst recht verdächtig, da ja dann die Frage aufkommt warum muss das verschlüsselt sein was hat man zu verbergen. Und dann parkt im schlimmsten Fall noch ein Lieferwagen vor deiner Tür, und ja die Amis sind so paranoid. Anders kann man sich diese Datensammelwut nicht mehr erklären.

  3. Re: Verschlüsselung?

    Autor: aaandy 25.06.13 - 10:21

    Ich meine ja auch nicht, dass man SELBST alles verschlüsseln soll. Der Provider soll den GESAMTEN Datenstrom verschlüsseln.

    In diesem Fall würde der Datenstrom als Gesamtes in Ostfriesland verschlüsselt und am Endpunkt in den USA wieder entschlüsselt.

    Ich habe bisher immer alles verschlüsselt und werde das auch weiter tun. Soweit mir das bekannt ist, bin ich dafür noch nicht als Terrorist eingestuf worden und konnte auch immer ungehindert in die USA einreisen.

  4. Re: Verschlüsselung?

    Autor: Maxiklin 26.06.13 - 12:30

    So ein Quatsch. Niemand macht sich auch nur ansatzweise verdächtig, wenn er etwas verschlüsselt ins Netz überträgt. Wäre ja auch recht alber, da die Masse an Clouddiensten so arbeitet, Firmen sowieso etc. Also wäre demnach fast jeder verdächtig ^^.

    Ansonsten dürfte die gesetzeslage dagegen sein bei uns, Stichwort Vorratsdatenspeicherung. Weil würden alle Nutzerdaten komplett verschlüsselt durchs Netz wandern, hätten deutsche Ermittlungsbehörden auch ein Problem und Verbrecher lachen sich schlappt. Alles nicht so ganz einfach.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  2. alanta health group GmbH, Hamburg
  3. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  4. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  3. 8,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00