Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tempora: Britischer Geheimdienst…

Witzig...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Witzig...

    Autor: Maxiklin 25.06.13 - 10:19

    ....wieviele sich aufregen und Angst haben, ihre Mails usw. werden jetzt mitgelesen.

    Gestern in den Tagesthemen wurde irgendwas von über 2 TB Daten pro Tag (!) die Rede, die unter der Nordsee über England Richtung USA fließen. Glaubt jemand ernsthaft, daß der britische bzw. US-Geheimdienst diese Masse an Daten scannt und auswertet ? Ist technisch garnicht machbar, da kann nur gezielt "abgehört" werden, also bereits verdächtige Personengruppen.

    Aber wenn diese Leute nicht komplett unterbelichtet sind, planen die ihre kriminellen Aktivitäten verschlüselt, Tools und Möglichkeiten gibts zuhauf, dann können die Geheimdienste Daten abgreifen wie sie wollen, entschlüsselt liegen die dann bestenfalls in 100 Jahren vor ^^.

  2. Re: Witzig...

    Autor: DJ_Ben 25.06.13 - 10:29

    Es soll doch gar nicht darum gehen ob sie die Daten auswerten können. Es geht darum das diese Entwicklung in keinster Art und Weise unterstützt werden darf. Wenn ich schon höre das E-Mails mitgelesen werden können frage ich mich eigentlich nur noch warum die nicht gleich meine Post öffnen bevor sie mir diese zustellen.
    Nur weil ich nix zu verbergen hab, heißt das nicht das irgendjemand meine private Kommunikation mit einem guten Bekannten überwachen darf.

    1.21 GIGAWATTS!

  3. Re: Witzig...

    Autor: teenriot 25.06.13 - 10:33

    OMG.

    Es ist mir scheissegal das die meine Mails mittels (Achtung neues Wort für dich) Datamining analysieren. Es ist mir aber nicht egal das gegen Gesetze, Verfassung und Menschenrechte verstoßen wird, meine Menschenrechte. Und das in einem Ausmaß und einer Selbstverständlich das einem nur schlecht werden kann.

    Heute das Recht auf Privatsphäre und morgen das Recht auf Leben, oder was?
    Wo willst du die Grenze ziehen? Nein, du hast da gar keine Grenze zu ziehen.
    Die Grenze ist eindeutig definiert, nicht interpretierbar oder verschiebar und schon gar nicht zu ignorieren.

    Wenn pseudodemokratische Regierungen schon ihre Geheimdienste missbrauchen,
    was passiert dann wenn ein Berlusconi, Ulbricht oder Hitler diese Infrastruktur voll funktionsfähig zur freien Verfügung vorfindet?

    Man betreibt das angeblich zur Terrorbekämpfung?
    Um dann die Drohnen starten?
    Um dann mal wieder ein paar dutzend anwesende Zivilisten lebensverkürzend einer Anti-Terror-Behandlung zu unserem Schutze zu unterziehen?
    Juckt dich nicht?
    Na dann hoffe ich für dich das China, Nordkorea und Co nicht das gleiche Recht für sich in Anspruch nehmen!
    Wer will sie verurteilen? Du nicht; du tust es jetzt ja auch nicht.

    Ein bisschen Grundrechte gibt es nicht.
    Es gibt keine 99%-Prinzipien.

    Gesetz ist was Recht ist und nicht umgekehrt.

  4. Re: Witzig...

    Autor: aetzchen 25.06.13 - 10:35

    Hmm also 2 TB erscheinen mir deutlich zu wenig . Das ist nicht mal ne Festplatte voll. Warum sollte das technisch nicht möglich sein dieses Volumen zu überwachen? Google verschlagwortet und durchsucht jeden Tag die Daten des Inets. Technisch ist das definitiv machbar.

  5. Re: Witzig...

    Autor: norinofu 25.06.13 - 11:19

    ich weiß nicht, was sich alle so aufregen. Sicher ist es nicht toll, wenn Geheimdienste in unserm Leben rumschnüffeln und erst mal alle unter Generalverdacht stellen.
    ABER - bei Facebook und Co stellt jeder mit einem Account ganz freiwillig sein Leben ein bzw. zur Schau. Der Eine mehr, der Andere weniger und da wird von ganz anderen Personen und Firmen rumgeschnüffelt.

  6. Re: Witzig...

    Autor: teenriot 25.06.13 - 11:26

    norinofu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiß nicht, was sich alle so aufregen. Sicher ist es nicht toll, wenn
    > Geheimdienste in unserm Leben rumschnüffeln und erst mal alle unter
    > Generalverdacht stellen.
    > ABER - bei Facebook und Co stellt jeder mit einem Account ganz freiwillig
    > sein Leben ein bzw. zur Schau. Der Eine mehr, der Andere weniger und da
    > wird von ganz anderen Personen und Firmen rumgeschnüffelt.

    Ich weiß nicht, was sich alle so aufregen. Sicher ist es nicht toll, wenn
    man erschossen wird.
    ABER - jeden Tag erschießen sich Menschen selbst.

    Edit:
    Bei Facebook & Co stellen Menschen privaten Mails rein, die nicht öffentlich sein sollen, und zwar alle?

    Äpfel, Birnen, Obstsalat?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.13 11:28 durch teenriot.

  7. Re: Witzig...

    Autor: magic23 25.06.13 - 11:38

    Sowas in der Art wollte ich auch gerade schreiben. Es ist doch wohl ein himmelweiter Unterschied, ob ich mir einen Facebook Account einrichte und selbst entscheide, was ich dort veröffentliche und was nicht und welche Privatsphäre-Einstellungen ich verwende, und der Tatsache, dass einfach alles ausgeschnüffelt wird, was ich nicht öffentlich durchs Internet schicke.

    Die Argumentation ist so schlecht und billig, dass ich echt am Verstand der Leute zweifeln muss, die sowas als Vergleich heranziehen.

  8. Re: Witzig...

    Autor: M.P. 25.06.13 - 12:21

    Wenn sich da jemand drüber aufregen würde, wäre Email - Verschlüsselung weiter verbreitet...

    In meinem Bekanntenkreis kann ich genau *EINEM* PGP-verschlüsselte Mails schicken.

    Alle anderen schauen wie die Kuh wenn es donnert, wenn man mit PGP oder S/MIME anfängt, nutzen Facebook, Twitter, WhatsApp etc bis die Finger vom Daddeln auf dem Smartphone qualmen ohne irgendwelche Sicherheitsvorkehrungen...

  9. Re: Witzig...

    Autor: JulesCain 25.06.13 - 12:39

    Also, ja, stimmt. Kommt aber drauf an, aus welcher Perspektive du es betrachtest.

    Das ganze ist ja nun nichts neues. Spionage existiert seit Jahrhunderten. Sei es die Spionage anderer Länder, oder Spionage in der eigenen Bevölkerung. Damals hat man eben ein Auto vor deine Haustür geparkt, in dem dich jemand beobachtet hat, oder die Post abgefangen. Da wurde das auch "heimlich" getan und nicht per Pressekonferenz angekündigt...

    Wer ermöglicht denn nun, die Big-Data Analysen? Warum gibt es das? Genau: Weil WIR ALLES über das Netz jagen, was nicht bei drei auf dem Baum ist.

    Also ja, es ist nicht schön, es ist ggf. sogar unrecht, aber die Thematik ist so alt, wie es Geheimdienste gibt. Und wir selbst tragen wunderschön dazu bei, dass das auch so funktionieren kann.
    Und deswegen müssen wir uns sehr wohl an die eigene Nase fassen und unsere Grundeinstellung mal überdenken, besonders wenn man bei FB und Twitter fröhlich sein Frühstück kommentiert..

  10. Re: Witzig...

    Autor: Maxiklin 25.06.13 - 12:52

    aetzchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm also 2 TB erscheinen mir deutlich zu wenig . Das ist nicht mal ne
    > Festplatte voll. Warum sollte das technisch nicht möglich sein dieses
    > Volumen zu überwachen? Google verschlagwortet und durchsucht jeden Tag die
    > Daten des Inets. Technisch ist das definitiv machbar.

    Es geht nicht darum, per Datamining (das Wort kenne ich übrigens durchaus :D) aufgrund von Schlagworten Inhalte gezielt herauszufiltern, sondern den kompletten Datenbestand quasi mitzulesen.

    Man kann nicht MIllionen Mails täglich "lesen", sondern nur die rausziehen per Tool(s), die entsprechende Stichworte enthalten wie beispielsweise Terrorist. Aber viele regen sich halt darüber auf, daß ihre Daten mitgelesen bzw. abgegriffen werden und das ist mehr als unwahrscheinlich bei der Datenmenge,

  11. Re: Witzig...

    Autor: teenriot 25.06.13 - 13:05

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber viele regen sich halt darüber auf, daß ihre Daten
    > mitgelesen bzw. abgegriffen werden und das ist mehr als unwahrscheinlich
    > bei der Datenmenge,

    Das ist doch vollkommen irrelevant.

    Was hälst du von einer Chance von 1 : 10mio / Jahr ?
    Unwahrscheinlich das die einen trifft oder?
    Also würde es dich nicht stören, wenn unsere Geheimdienst
    alle 45 Tage einen Deutschen willkürlich erschießt, oder?

    Du glaubst du bist nicht betroffen?
    Und ob du betroffen bist!
    Man nimmt dir deine Grundrechte weg!!!!!!!!!!!!
    Das hat erstmal überhaupt nix mit fassbarer praktischen Betroffenheit zu tun.

    Du brauchst die Grundrechte in schlechten Zeiten.
    Also sei nicht so dumm sie vorher in scheinbar guten Zeiten wegzuwerfen.

    Ich glaube du brauchst dringend Geschichtsunterricht.

  12. Re: Witzig...

    Autor: teenriot 25.06.13 - 13:09

    JulesCain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ganze ist ja nun nichts neues. Spionage existiert seit Jahrhunderten.
    > Sei es die Spionage anderer Länder, oder Spionage in der eigenen
    > Bevölkerung. Damals hat man eben ein Auto vor deine Haustür geparkt, in dem
    > dich jemand beobachtet hat, oder die Post abgefangen...

    Wann und wo wurde sämtlicher Postverkehr abgefangen?

    > Wer ermöglicht denn nun, die Big-Data Analysen? Warum gibt es das? Genau:
    > Weil WIR ALLES über das Netz jagen, was nicht bei drei auf dem Baum ist.

    Private Emails... Warum sollte man das nicht tun?
    Dann könntest du dich auch beklagen das Leute so doof sind Briefe zu verschicken.
    Die sind doch so leicht zu öffnen.
    Oder du könntest dich darüber beschweren das Menschen mit einander sprechen.
    Schallwellen haben noch nicht einmal ein Briefumschlag.

  13. Re: Witzig...

    Autor: JulesCain 25.06.13 - 13:14

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JulesCain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das ganze ist ja nun nichts neues. Spionage existiert seit
    > Jahrhunderten.
    > > Sei es die Spionage anderer Länder, oder Spionage in der eigenen
    > > Bevölkerung. Damals hat man eben ein Auto vor deine Haustür geparkt, in
    > dem
    > > dich jemand beobachtet hat, oder die Post abgefangen...
    >
    > Wann und wo wurde sämtlicher Postverkehr abgefangen?

    Es wurde Post abgefangen, natürlich nicht sämtliche, aber alles relevante. Gott sei Dank verschickt jeder alles per Mail, also ist es doch viel praktischer alles abzufangen und sich dann das Relevante rauszupicken. Das Prinzip ist das gleiche: Geheimdienste fangen Nachrichten ab, hören Telefone ab, oder verwanzen dein Haus.

    >
    > > Wer ermöglicht denn nun, die Big-Data Analysen? Warum gibt es das?
    > Genau:
    > > Weil WIR ALLES über das Netz jagen, was nicht bei drei auf dem Baum ist.
    >
    > Private Emails... Warum sollte man das nicht tun?
    > Dann könntest du dich auch beklagen das Leute so doof sind Briefe zu
    > verschicken.
    > Die sind doch so leicht zu öffnen.
    > Oder du könntest dich darüber beschweren das Menschen mit einander
    > sprechen.
    > Schallwellen haben noch nicht einmal ein Briefumschlag.

    Ich beklage oder beschwere mich gar nicht :) Das ist der Unterschied.

  14. Re: Witzig...

    Autor: teenriot 25.06.13 - 13:18

    JulesCain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich beklage oder beschwere mich gar nicht :) Das ist der Unterschied.

    Richtig, du Pseudorechtfertigst, relativierst.
    Mit deiner Art und Weise kann man alles rechtfertigen.
    Wenn in der Nachbarwohnung Wanzen an den Wänden angebracht sind,
    ist es nicht so schlimm, weil du es ja schließlich bist, der Schallwellen erzeugt.

  15. Re: Witzig...

    Autor: Prypjat 25.06.13 - 13:23

    norinofu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiß nicht, was sich alle so aufregen. Sicher ist es nicht toll, wenn
    > Geheimdienste in unserm Leben rumschnüffeln und erst mal alle unter
    > Generalverdacht stellen.
    > ABER - bei Facebook und Co stellt jeder mit einem Account ganz freiwillig
    > sein Leben ein bzw. zur Schau. Der Eine mehr, der Andere weniger und da
    > wird von ganz anderen Personen und Firmen rumgeschnüffelt.

    Der Unterschied ist, dass das eine Freiwillig (oder aus Dummheit) passiert, während das andere ohne jedlichem Einverständnis der Menschen passiert.

    Wenn Du der Meinung bist Dein Leben in der Öffentlichkeit auszubreiten, dann ist es Dein gutes Recht, denn wir haben eine Demokratie. Wenn jedoch ein Dritter Dein Leben einfach so Öffentlich macht, dann verletzt das Deine Grundrechte.

    Und da liegt der Unterschied.
    Es geht hier nicht darum, dass ich einer von Millionen sein könnte, der irgendwann mal betroffen ist, sondern es geht darum, dass ich es sein könnte.

    Es ist einfach Falsch.

  16. Re: Witzig...

    Autor: JulesCain 25.06.13 - 13:36

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JulesCain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich beklage oder beschwere mich gar nicht :) Das ist der Unterschied.
    >
    > Richtig, du Pseudorechtfertigst, relativierst.
    > Mit deiner Art und Weise kann man alles rechtfertigen.
    > Wenn in der Nachbarwohnung Wanzen an den Wänden angebracht sind,
    > ist es nicht so schlimm, weil du es ja schließlich bist, der Schallwellen
    > erzeugt.

    Ja..so funktioniert das nun mal bei Geheimdiensten :) Deswegen sind sie auch..geheim..^^

    Versteh mich nicht falsch! Ich bin strikt dagegen und befürworte dieses Vorgehen in keinster Weise, also NEIN ich rechtfertige gar nichts. Aber WUNDERT es mich? Nö, warum auch.

  17. Re: Witzig...

    Autor: teenriot 25.06.13 - 13:42

    JulesCain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteh mich nicht falsch! Ich bin strikt dagegen und befürworte dieses
    > Vorgehen in keinster Weise, also NEIN ich rechtfertige gar nichts. Aber
    > WUNDERT es mich? Nö, warum auch.

    Ich würde dir gerne glauben aber deine Worte sind andere.
    Du machst das Opfer zum Täter:

    > Wer ermöglicht denn nun, die Big-Data Analysen? Warum gibt es das? Genau: Weil > WIR ALLES über das Netz jagen, was nicht bei drei auf dem Baum ist.

    Oder was willst du damit sagen?
    Wir sind es auch die Schallwellen erzeugen.
    Für welche Argumentation soll das relevant sein?

  18. Re: Witzig...

    Autor: Prypjat 25.06.13 - 13:50

    JulesCain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, ja, stimmt. Kommt aber drauf an, aus welcher Perspektive du es
    > betrachtest.
    >
    > Das ganze ist ja nun nichts neues. Spionage existiert seit Jahrhunderten.
    > Sei es die Spionage anderer Länder, oder Spionage in der eigenen
    > Bevölkerung. Damals hat man eben ein Auto vor deine Haustür geparkt, in dem
    > dich jemand beobachtet hat, oder die Post abgefangen. Da wurde das auch
    > "heimlich" getan und nicht per Pressekonferenz angekündigt...

    Das stimmt schon .... ABER!
    Damals geschah das auf Grund eines Verdachts, auf Grund eines Übersensiblen Mitarbeiters der Stasi & Co KG, auf Grund einer Denunziation und es war auch System Abhängig oder es kam auf das Verhalten der einzelnen Person an.

    Heute befinden wir uns in der Position, dass von Anfang an alle Menschen potentielle Terroristen sein könnten.
    Heute wird nicht mehr ein Team losgeschickt, um die Wohnung zu verwanzen, die Person zu beschatten oder Kollegen zu befragen.

    DU BIST EIN TERRORIST!
    Du stehst unter Generalverdacht. Und weil Du eine Gefahr für die Gesellschaft bist, wirst Du heute in allen Lebenslagen überwacht.

    Doch das geschieht nicht auf Grund eines Verdachts. Es muss niemand befragt werden, es beschattet Dich niemand und es hat Dich auch niemand angeschwärzt.
    Und das ganze funktioniert Vollautomatisch. Rund um die Uhr. 365 Tage im Jahr. Fast Autonom. Und dieses System wird dank der Leistung immer besser und besser.

    Im Moment wird Dir noch suggeriert, dass es nur zum Wohle Deiner Freiheit passiert und die Demokratie damit geschützt werden kann.
    Aber was ist, wenn der Staat die absolute Kontrolle über das Volk hat?
    Was ist, wenn die Überwachung so weit geht, dass niemand mehr etwas unbeschollten über diese Regierung sagen darf?
    Was ist, wenn das Volk sich auf Grund dieser Überwachung des aufkeimenden Regimes nicht mehr erwehren kann?

    Ich kann Dir sagen was dann ist.
    Dann denken die Menschen, "Warum haben wir nicht schon früher dagegen aufbegehrt?"

    Eine Überwachung in diesem Außmaße kann und sollte niemand gutheißen.


    > Wer ermöglicht denn nun, die Big-Data Analysen? Warum gibt es das? Genau:
    > Weil WIR ALLES über das Netz jagen, was nicht bei drei auf dem Baum ist.
    >
    > Also ja, es ist nicht schön, es ist ggf. sogar unrecht, aber die Thematik
    > ist so alt, wie es Geheimdienste gibt. Und wir selbst tragen wunderschön
    > dazu bei, dass das auch so funktionieren kann.
    > Und deswegen müssen wir uns sehr wohl an die eigene Nase fassen und unsere
    > Grundeinstellung mal überdenken, besonders wenn man bei FB und Twitter
    > fröhlich sein Frühstück kommentiert..

  19. Re: Witzig...

    Autor: JulesCain 25.06.13 - 13:56

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JulesCain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Versteh mich nicht falsch! Ich bin strikt dagegen und befürworte dieses
    > > Vorgehen in keinster Weise, also NEIN ich rechtfertige gar nichts. Aber
    > > WUNDERT es mich? Nö, warum auch.
    >
    > Ich würde dir gerne glauben aber deine Worte sind andere.
    > Du machst das Opfer zum Täter:
    >
    > > Wer ermöglicht denn nun, die Big-Data Analysen? Warum gibt es das? Genau:
    > Weil > WIR ALLES über das Netz jagen, was nicht bei drei auf dem Baum ist.
    >
    > Oder was willst du damit sagen?
    > Wir sind es auch die Schallwellen erzeugen.
    > Für welche Argumentation soll das relevant sein?

    Du missinterpretierst meine Aussage.

    Ohne Internet und unseren Daten, welche wir versenden, wäre ein Spionage in diesem Stil nicht möglich. Das ist ein Fakt ohne Wertung! Und du kannst das drehen und wenden wie du willst, diese Relation besteht nun mal. Und ich wollte nichts anderes damit sagen.

  20. Re: Witzig...

    Autor: teenriot 25.06.13 - 14:04

    JulesCain schrieb:

    > Ohne Internet und unseren Daten, welche wir versenden, wäre ein Spionage in
    > diesem Stil nicht möglich. Das ist ein Fakt ohne Wertung! Und du kannst das
    > drehen und wenden wie du willst, diese Relation besteht nun mal. Und ich
    > wollte nichts anderes damit sagen.

    Sry, das ist dann aber so relevant in der Diskussion wie die Feststellung das Regen zum Boden fällt.

    Kommunikation macht es möglich das Kommunikation abgehört wird.
    Leben macht es möglich Leben zu beenden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  4. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07