1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teslas auf Behörden- und…

"zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: Felixkruemel 12.08.22 - 12:17

    Wer bitte hat denn hier wieder recherchiert?
    Die Aufnahmen - welche nur gespeichert werden wenn jemand das Auto streift oder extrem nah vorbei läuft - werden LOKAL auf einem USB LAUFWERK im Handschuhfach gespeichert.
    Da wird nix zu Tesla geschickt.

    Eine Ausnahme gibt es, wenn der Nutzer manuell in den Einstellungen der annonymisierten Datenübertragung zum trainieren des Autopilot Systems zugestimmt hat. Dann kann es passieren, dass das Auto ein bis zweimal im Jahr ein paar Videos zuschickt wenn der Stick steckt.
    Aber auch dort werden die Daten nach der Datenschutzrichtlinie meines Wissens nur 30Tage in den Niederlanden innerhalb der EU unterliegend der EU DSGVO Richtlinien gespeichert. Aber hierzu muss wie gesagt der Nutzer das manuell erlauben, standardmäßig ist das nicht aktiv.

    Das fühlt sich meines Erachtens hier wieder nach totaler Fehlleitung im Artikel an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.22 12:18 durch Felixkruemel.

  2. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: digitalnative 12.08.22 - 12:32

    Und das weißt du alles, weil Tesla sagt es ist so :)
    Warum verlassen die Daten das Auto überhaupt? Warum muss es immer einen Schieberegler geben... Weil Daten Begehrlichkeiten wecken und jeder lügt sich die Hucke voll, wenn er einem Konzern diesbezüglich glaubt.
    DuckDuckGo.... war immer brav. Jetzt weiß jeder, dass sie massiv MS-Tracker eingebaut haben und es trotz Änderung noch immer tun. Es gibt Ausnahmen.

  3. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: Sladen 12.08.22 - 12:41

    digitalnative schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das weißt du alles, weil Tesla sagt es ist so :)
    > Warum verlassen die Daten das Auto überhaupt? Warum muss es immer einen
    > Schieberegler geben... Weil Daten Begehrlichkeiten wecken und jeder lügt
    > sich die Hucke voll, wenn er einem Konzern diesbezüglich glaubt.
    > DuckDuckGo.... war immer brav. Jetzt weiß jeder, dass sie massiv MS-Tracker
    > eingebaut haben und es trotz Änderung noch immer tun. Es gibt Ausnahmen.

    Weil diese Firmen sich an geltendes Recht zu halten haben wenn Sie es nicht tun muss dies verfolgt werden. Aber die Unschuldsvermutung gilt hier auch.

  4. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: stardestroyer 12.08.22 - 12:56

    Sladen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > digitalnative schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und das weißt du alles, weil Tesla sagt es ist so :)
    > > Warum verlassen die Daten das Auto überhaupt? Warum muss es immer einen
    > > Schieberegler geben... Weil Daten Begehrlichkeiten wecken und jeder lügt
    > > sich die Hucke voll, wenn er einem Konzern diesbezüglich glaubt.
    > > DuckDuckGo.... war immer brav. Jetzt weiß jeder, dass sie massiv
    > MS-Tracker
    > > eingebaut haben und es trotz Änderung noch immer tun. Es gibt Ausnahmen.
    >
    > Weil diese Firmen sich an geltendes Recht zu halten haben wenn Sie es nicht
    > tun muss dies verfolgt werden. Aber die Unschuldsvermutung gilt hier auch.

    Genau, die Unschuldsvermutung gilt natürlich. Bei der Analyse von Angriffsvektoren spielt das aber keine Rolle. Und natürlich müssen sich die Behörden darüber Gedanken machen, ob und wie sie auf so etwas reagieren. Das ist ganz normal und wäre extrem fahrlässig, das nicht zu tun.

  5. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: kernash 12.08.22 - 13:04

    Tesla greift auch ohne Einwilligung des Besitzers auf die Kameras zu.
    https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/tesla-videoueberwachung-dashcam-datenschutz-100.html

    Blindes Vertrauen in die Firma Tesla ist der falsche Weg wenn es um Datenschutz geht.

  6. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: Oktavian 12.08.22 - 13:08

    > Aber die Unschuldsvermutung gilt hier auch.

    Die Unschuldsvermutung ist kein Konzept aus dem Strafrecht, und da ist sie wichtig.

    Sie ist aber kein Konzept, auf dem man Geheimnisschutz, IT-Sicherheit oder Landesverteidigung aufbaut. Da geht man vom genau gegenteiligen aus. Alles ist erst einmal verdächtig, bis seine Harmlosigkeit ohne vernünftigen Zweifel erwiesen ist.

    Man betraut keine Person mit Staatsgeheimnissen, nur weil sie sich noch nichts hat zu schulden kommen lassen. Da überprüft man ganz deutlich mehr auf eventuelle Risiken. Und man vertraut keinem hochkomplexen Geräte mit Kamera, Speicher und Funk einfach nur, weil der Hersteller sagt "ist harmlos, kannst du ruhig machen".

    Die NSA hat in Zusammenarbeit mit Cisco bewiesen, dass man solchen Geräten gerade nicht trauen kann.

  7. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: nomorenoless 12.08.22 - 13:09

    kernash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla greift auch ohne Einwilligung des Besitzers auf die Kameras zu.
    > www.zdf.de

    Da gehts um Fahren im AP. Der Fahrer hat eingewilligt an die Datenübertragung an Tesla. Somit nicht zu diesem Thema bezogen.

  8. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: sigma2 12.08.22 - 13:11

    Das versteht kernash doch nicht. Er fährt keinen Tesla und weiss auch nicht, wie das ganze mit den Videos bei Tesla funktioniert.

  9. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: Trollversteher 12.08.22 - 13:14

    >Da gehts um Fahren im AP. Der Fahrer hat eingewilligt an die Datenübertragung an Tesla. Somit nicht zu diesem Thema bezogen.

    Es geht hier aber ausdrücklich *NICHT* um die Datenschutzrechte des Fahrers, wozu der zustimmt oder nicht, ist für die Polizei in diesem Zusammenhang völlig irrelevant.

  10. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: Oktavian 12.08.22 - 13:14

    > Da gehts um Fahren im AP. Der Fahrer hat eingewilligt an die
    > Datenübertragung an Tesla. Somit nicht zu diesem Thema bezogen.

    Und Du glaubst, nur weil so ein Fall bislang noch nicht an die Presse gelangt ist, dass Tesla "in ganz besonderen, seltenen Ausnahmefällen" nicht auf die Daten zugreifen würde? Wirklich?

    Und Du glaubst, dass Tesla nach einer entsprechenden Anweisung mit Schweigeverpflichtung der NSA oder des Homeland Security nicht in der Lage wäre, auf solche Videos zuzugreifen? Nie? Keinesfalls?

    Hier geht es nicht um den Tesla von meinem Nachbarn, und welche Katze über die Motorhaube gelaufen ist. Hier geht es um Fahrzeuge, die in Bereichen abgestellt wurden, die der Geheimhaltung unterliegen, also im Zweifel um Landes- oder Industriespionage.

  11. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: Trollversteher 12.08.22 - 13:16

    >Das versteht kernash doch nicht. Er fährt keinen Tesla und weiss auch nicht, wie das ganze mit den Videos bei Tesla funktioniert.

    Wohl eher umgekehrt: *Ihr* versteht nicht, dass es für die Polizei komplett irrelevant ist, ob der Fahrer dazu zugestimmt hat, Behörden- oder Firmengelände zu filmen.

  12. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: nomorenoless 12.08.22 - 13:16

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier aber ausdrücklich *NICHT* um die Datenschutzrechte des
    > Fahrers

    Darum gehts. Ohne Zustimmung des Fahrers gibts keine Datenübertragung in die Niederlande.

  13. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: nomorenoless 12.08.22 - 13:16

    Du verstehst es nicht. Zuerst muss der Fahrer zustimmen. Erst dann werden überhaupt Videos an Tesla übermittelt.

  14. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: nomorenoless 12.08.22 - 13:17

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Du glaubst, nur weil so ein Fall bislang noch nicht an die Presse
    > gelangt ist, dass Tesla "in ganz besonderen, seltenen Ausnahmefällen" nicht
    > auf die Daten zugreifen würde? Wirklich?

    Kannst du etwas anderes belegen?

  15. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: Trollversteher 12.08.22 - 13:18

    >Darum gehts. Ohne Zustimmung des Fahrers gibts keine Datenübertragung in die Niederlande.

    Nochmal: Wozu der Fahrer alles zustimmt, ist für die Polzei *komplett* irrelevant, wenn es darum geht, Videomaterial von Firmengeländen oder Behörden übers Netz zu schicken. Dazu müßte die betroffene Firma oder Behörde zugestimmt haben, der Fahrer hat dabei nichts zu sagen.

  16. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: BlindSeer 12.08.22 - 13:18

    Im Artikel steht, dass man die Kameradaten via App abrufen kann. Demnach verbleiben sie nicht auf einem USB Stick im Auto.

  17. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: nomorenoless 12.08.22 - 13:19

    Nochmals für dich: Der Fahrer muss der Datenübertragung in die Niederlande zustimmen. Tut er das nicht, hat Tesla keine Daten, die sie der Polizei aushändigen können.

  18. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: nomorenoless 12.08.22 - 13:20

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht, dass man die Kameradaten via App abrufen kann. Demnach
    > verbleiben sie nicht auf einem USB Stick im Auto.

    Du kannst dir das aufs Handy streamen lassen, was aktuell geschieht. Das wird aber nicht permanent gespeichert auf dem Handy.

  19. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: Trollversteher 12.08.22 - 13:20

    >Du verstehst es nicht. Zuerst muss der Fahrer zustimmen. Erst dann werden überhaupt Videos an Tesla übermittelt.

    *DU* verstehst es nicht - solange es auch nur die Möglichkeit gibt, dass ein Fahrer Aufnahmen von Behörden oder Firmengelände von seinem Tesla an einen Server senden kann, ist das relevant. Es liegt nämlich gar nicht im Ermessenspielraum des Fahrers, zu entscheiden ob diese Aufnahmen an Tesla gesandt werden oder nicht - für die Polzei ist in dem Fall nur relevant: Diese Aufzeichungen existieren, und es gibt eine Option, mit der sie unberechtigt veröffentlicht werden können.

  20. Re: "zumal die Daten an Tesla in die Niederlande übertragen und dort gespeichert werden"

    Autor: BlindSeer 12.08.22 - 13:21

    Es ist der Polizei egal. Sie interessiert es nicht. Schon alleine nicht, weil sie nicht sehen kann ob zugestimmt wurde, oder eben nicht. Jeder Tesla ist da ein potentielles Risiko, weil eben nicht klar ist ob Daten abgegriffen werden, oder nicht. Und wenn die Daten rein lokal sind, wie kommen sie aufs Handy, wenn man damit die Kameradaten abrufen kann?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt:in (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. IT Service Portfolio Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach
  3. Digital Service Coordinator (m/w/d)
    Samsung Electronics GmbH, Frankfurt am Main
  4. Senior Software Architect (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 659€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis ca. 690€)
  2. 77,90€ (Vergleichspreis 97,56€ + Lieferzeit oder für 109,98€ sofort lieferbar)
  3. 67,90€ (Vergleichspreis 74€)
  4. (u. a. Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse, Greenland, Der Diktator)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de