1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Witcher 2: Xbox-360-Version und…

Framedrops

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Framedrops

    Autor: elitezocker 03.06.11 - 17:02

    Ganz nett anzusehen.

    Zum Trailer kann man fast nichts sagen. Dafür sind die Sequenzen zu kurz. Aber im zweiten Video fällt doch so einiges auf.

    Insbesondere die gewaltigen Framedrops müssen dringend nachgebessert werden. (ab Pos. 09:50) sofern da snicht am PC lag. Irgendwas stimmt da auch mit der Physikengine nicht. Oder die Entwickler haben gepennt. Einige Materialien verhalten sich nicht richtig. Zum Beispiel wenn der Hexer seitlich auf dem Bett liegt, klebt das Amulett an ihm als wäre es aufgeklebt. Später bewegt es sich dann. Bei der Mimik fehlt es an vielen Stellen. So bewegt sich der Mund, aber die Wangen sind starr wie aus Stein. Auch am Anfang, wenn er fällt, sieht das Gras doch sehr unnatürlich aus. Oder wenn z.b. die Arme verschränkt werden, geben Haut und Materialien nicht nach. Technisch gesehen ist die Umsetzung veraltet. Aber als Rollenspiel durchaus interessant. Bleibt zu hoffen, dass die XBox Version nicht diese Framdrops bekommen wird.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  2. Re: Framedrops

    Autor: Ekelpack 06.06.11 - 10:17

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz nett anzusehen.
    >
    > Zum Trailer kann man fast nichts sagen. Dafür sind die Sequenzen zu kurz.
    > Aber im zweiten Video fällt doch so einiges auf.
    >
    > Insbesondere die gewaltigen Framedrops müssen dringend nachgebessert
    > werden. (ab Pos. 09:50) sofern da snicht am PC lag. Irgendwas stimmt da
    > auch mit der Physikengine nicht. Oder die Entwickler haben gepennt. Einige
    > Materialien verhalten sich nicht richtig. Zum Beispiel wenn der Hexer
    > seitlich auf dem Bett liegt, klebt das Amulett an ihm als wäre es
    > aufgeklebt. Später bewegt es sich dann. Bei der Mimik fehlt es an vielen
    > Stellen. So bewegt sich der Mund, aber die Wangen sind starr wie aus Stein.
    > Auch am Anfang, wenn er fällt, sieht das Gras doch sehr unnatürlich aus.
    > Oder wenn z.b. die Arme verschränkt werden, geben Haut und Materialien
    > nicht nach. Technisch gesehen ist die Umsetzung veraltet. Aber als
    > Rollenspiel durchaus interessant. Bleibt zu hoffen, dass die XBox Version
    > nicht diese Framdrops bekommen wird.

    Ich sach ma...
    Erst besser machen, dann meckern...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. über vietenplus, Südwestfalen
  4. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (-82%) 11,00€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
  2. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt
  3. Ryzen HPs Gaming-Notebook lässt die Wahl zwischen AMD und Intel

MS Flight Simulator angespielt: Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert
MS Flight Simulator angespielt
Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert

Wie fliegt sich der Airbus 320neo? Golem.de hat es am PC ausprobiert - und von den Entwicklern mehr über den Flight Simulator erfahren.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Flight Simulator startet auf Steam und fliegt mit Valve-VR
  2. Microsoft Flight Simulator enthält eigenen Marktplatz
  3. Aerosoft MS Flight Simulator kommt auf 10 DVDs in den Handel

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer