Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thermomix TM5: Die Könige der Mixer…

1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Indiana 15.01.15 - 08:25

    Aber hallo? Schon ein heftiger Preis. Ich kann mir nicht vorstellen das der gerechtfertigt ist.
    Denn Zaubern kann der bestimmt nicht. Es muss vorbereitet, zum richtigen Zeitpunkt das richtige dazu gegeben werden, und am Schluss auch wieder alles sauber gemacht werden. Das kann ich doch auch mit einer normalen Pfanne auch!

    Have a N.I.C.E. day!

    Real programmers don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand.

  2. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Lapje 15.01.15 - 08:27

    Bitte erst ein wenig informieren - denn genau das macht das Teil. Zutaten rein, Essen raus, dazwischen nix.

    Ob das aber 1.000 Euro wert ist, vor allem wenn sich Kunden reihenweise beschweren dass die Schüsseln bereits nach kurzer Zeit defekt sind, steht auf einem anderen Blatt...

  3. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: r3bel 15.01.15 - 08:37

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte erst ein wenig informieren - denn genau das macht das Teil. Zutaten
    > rein, Essen raus, dazwischen nix.
    >
    > Ob das aber 1.000 Euro wert ist, vor allem wenn sich Kunden reihenweise
    > beschweren dass die Schüsseln bereits nach kurzer Zeit defekt sind, steht
    > auf einem anderen Blatt...

    Habe mir auf YouTube schon ein paar Videos dazu angesehen weil es mich interessiert hat, aber von "dazwischen nix" ist das sehr, sehr weit entfernt. Es müssen zwischendurch Zutaten eingefüllt werden, oder es muss was an der Temperatur / Umdrehungsgeschwindigkeit geändert werden, oder es muss ein Aufsatz auf- bzw abgenommen werden. Ich sehe absolut keinen Vorteil gegenüber Topf und Pfanne.

  4. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: GTaur 15.01.15 - 08:37

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte erst ein wenig informieren - denn genau das macht das Teil. Zutaten
    > rein, Essen raus, dazwischen nix.
    >
    > Ob das aber 1.000 Euro wert ist, vor allem wenn sich Kunden reihenweise
    > beschweren dass die Schüsseln bereits nach kurzer Zeit defekt sind, steht
    > auf einem anderen Blatt...

    Ja, das Teil ist schon cool. Eine paar rohe Kartoffeln und ein halbes Schein mit ein paar Gewürzen reinwerfen und am Ende kommt automatisch ein Schnitzel mit Pommes raus (zumindest könnte man das für den Preis erwarten)... :) /IRONIE:OFF

  5. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Psy2063 15.01.15 - 08:38

    du hast das Vorwerk Prinzip eben nicht verstanden. Von den 1000¤ geht ein ziemlich exorbitanter Anteil an den Direktvertriebsmensch der sein gesamtes Fachwissen in sein Verkaufsgespräch (man könnte es auch Gehirnwäsche nennen) hat einfließen lassen, um dir das nutzlose Mistding das vielleicht ein zehntel Wert ist anzudrehen...

  6. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Phreeze 15.01.15 - 08:42

    stimmt. Bei Brotbackmaschinen ist's anders (je nach Brotart), aber der einzige Vorteil sehe ich hier, wenn man eine kleine Küche hat, und trotzdem viele Geräte haben will. Einzelne Geräte sind ja billiger, nehmen aber Platz ein.

  7. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Lari Fari 15.01.15 - 08:46

    Bedenkt einfach mal, dass 1000 ¤ nicht für jeden viel Geld sind. Für jemanden der dafür 1 Jahr sparen und dafür den Sommerurlaub ausfällen lassen müsste, käme es sicher nicht in Frage. Wenn das Geld eh nur "rumliegt" ist das eben was anderes.

    Außerdem ist der Vergleich Thermomix <--> Pfanne nicht ganz ausreichend. Denn ohne Herd bringt einem die Pfanne gar nichts! Und ein vernünftiger Herd/Ofen kostet schnell viele Tausend ¤.

    Wenn ich jetzt Mixer, Küchenmaschine, Töpfe, Pfannen, Herdplatte usw. zusammenrechne sind 1000 ¤ plötzlich auch nicht mehr so viel.

  8. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Phreeze 15.01.15 - 08:48

    in einer Küche hat man das...wer das NICHT hat, hat auch keine 1000euro für den Müll....

  9. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Lapje 15.01.15 - 08:52

    Lari Fari schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn ich jetzt Mixer, Küchenmaschine, Töpfe, Pfannen, Herdplatte usw.
    > zusammenrechne sind 1000 ¤ plötzlich auch nicht mehr so viel.

    Mi Töpfe und Herd mache ich aber ein komplettes Weihnachtsessen für mehrer Personen...wie mache ich das in diesem Ding?

  10. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Ganta 15.01.15 - 08:54

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte erst ein wenig informieren - denn genau das macht das Teil. Zutaten
    > rein, Essen raus, dazwischen nix.
    >
    > Ob das aber 1.000 Euro wert ist, vor allem wenn sich Kunden reihenweise
    > beschweren dass die Schüsseln bereits nach kurzer Zeit defekt sind, steht
    > auf einem anderen Blatt...

    Also, wir haben noch eins von Ende der 90er Anfang 00er. Das Ding läuft immer noch und hatte bisher keinen Reperaturbedarf. Trotz mehrmaligem Transportes wegen Umzug.
    Wenn die Maschine kaputtgeht, wird wieder eine gekauft. Lohnt sich aufjedenfall. Ich weiß nicht was die aktuellen können. Aber Suppen und Saucen zb. gelingen darin fantastisch.
    Wäre natürlich nicht gut, wenn das Gerät nach 2 Jahren schon wieder kaputt ist. Also bei den neuen.
    Aber ansonsten eine schöne Maschine, was einem schon nen Haufen Arbeit abnimmt

  11. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Psy2063 15.01.15 - 08:57

    Lari Fari schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem ist der Vergleich Thermomix <--> Pfanne nicht ganz ausreichend.
    > Denn ohne Herd bringt einem die Pfanne gar nichts! Und ein vernünftiger
    > Herd/Ofen kostet schnell viele Tausend ¤.
    >
    > Wenn ich jetzt Mixer, Küchenmaschine, Töpfe, Pfannen, Herdplatte usw.
    > zusammenrechne sind 1000 ¤ plötzlich auch nicht mehr so viel.

    zeig mir wie ich in einem Thermomix ein T-Bone brate und ich kauf einen. Das Ding kann eben doch nicht alles, insofern hinkt der Vergleich ein Herd wäre ja auch teuer ein klein wenig. Abgesehn davon dass es schon Backofen/Herd Kombis für unter 250¤ gibt. Die Küchenmaschine kann man sich mit etwas Übung im Umgang mit einem scharfen Messer auch sparen.

  12. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Lapje 15.01.15 - 09:00

    Ganta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also, wir haben noch eins von Ende der 90er Anfang 00er. Das Ding läuft
    > immer noch und hatte bisher keinen Reperaturbedarf. Trotz mehrmaligem
    > Transportes wegen Umzug.

    Dann mag das bei den "alten" Teilen so sein, wenn ich mir aber die Facebook-Kommentare anschaue, oder das im Bekanntenkreis verfolge...

    > Aber Suppen und Saucen zb. gelingen darin fantastisch.

    Au man, was ist denn bei Suppen so schwierig? Selbst die Preisverdächtige Kürbissuppe meiner Frau ist kein Problem. Kürbis teilen, Innenleben rausholen, zerhacken (bis hierhin müsste man das auch im TM machen), in Wasser kochen, bei Bedarf ein paar Möhren dazu geben, Gemüsebrühe und alles zerkochen lassen. Am Ende pürieren und mit Curry abschmecken. Dauert knapp eine halbe Stunde von denen man vielleicht 10 wirklich was machen muss...von einer ordinären Tomatensuppe will ich erst gar nicht anfangen...

  13. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Ronald McDonald 15.01.15 - 09:07

    Meine Güte...

    Der TM kann das was er kann und wem das keine 1.000,- Wert ist muss ihn ja nicht kaufen.

    Ich hab ihn angeschafft um bequem lecker Babybrei zu kochen. Allein dafür hat er sich gelohnt, denn ich hatte Zeit, mich währenddessen ums Baby zu kümmern und musste nicht am Herd stehen bleiben.

    Wenn er zu mehr nicht getaugt hätte wäre er schon vor Jahren wieder für n guten Kurs in der Bucht gelandet aber ich geb ihn nicht mehr her. Ich finde ihn als High-End Küchenmaschine nämlich äußerst nützlich.

  14. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Lapje 15.01.15 - 09:14

    Ronald McDonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ich hab ihn angeschafft um bequem lecker Babybrei zu kochen. Allein dafür
    > hat er sich gelohnt, denn ich hatte Zeit, mich währenddessen ums Baby zu
    > kümmern und musste nicht am Herd stehen bleiben.

    Was für Babybrei macht der denn? Goldverzierten? Bei uns wurden Möhren, Kartoffeln, Kohlrabi, Brokoli und für zwischendurch Obst kleingeschnitten, in einen großen Topf gesteckt und gekocht, am Anfang am ende noch püriert. Das ganze dann abkühlen lassen, in kleine Dosen (nein, keine Tupper-Dosen, wo wir gerade beim Thema sind..^^) und bei Bedarf in der Mikrowelle warm gemacht. Zeitaufwand: Knapp eine Stunde, davon rund 1/3 fürs zerkleinern. Danach köchelte das ganze völlig alleine. Der Brei reichte dann aber 2-3 Wochen. Man kann jetzt ja mal gegenrechnen, wie hoch der Zeitunterschied wäre, wenn man das vorbereiten des Obst oder Gemüse rausnimmt...das würde sich nicht wirklich mehr viel geben...

    >
    > Wenn er zu mehr nicht getaugt hätte wäre er schon vor Jahren wieder für n
    > guten Kurs in der Bucht gelandet aber ich geb ihn nicht mehr her. Ich finde
    > ihn als High-End Küchenmaschine nämlich äußerst nützlich.

  15. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: scr1tch 15.01.15 - 09:17

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in einer Küche hat man das...wer das NICHT hat, hat auch keine 1000euro für
    > den Müll....
    Eigentlich kostet der neue sogar mehr als 1000¤ um genau zu sein. Und wenn du wüsstest was der Thermomix kann, würdest du ihn nicht als "Müll" bezeichnen, Troll.

  16. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: schnellschuss 15.01.15 - 09:17

    Ronald McDonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Güte...
    >
    > Der TM kann das was er kann und wem das keine 1.000,- Wert ist muss ihn ja
    > nicht kaufen.
    >
    > Ich hab ihn angeschafft um bequem lecker Babybrei zu kochen. Allein dafür
    > hat er sich gelohnt, denn ich hatte Zeit, mich währenddessen ums Baby zu
    > kümmern und musste nicht am Herd stehen bleiben.
    >
    > Wenn er zu mehr nicht getaugt hätte wäre er schon vor Jahren wieder für n
    > guten Kurs in der Bucht gelandet aber ich geb ihn nicht mehr her. Ich finde
    > ihn als High-End Küchenmaschine nämlich äußerst nützlich.


    Babybrei... am Herd stehen. Ja verstehe in nem normalen Topf könnte man Angst haben das es anbrennt.
    Schnellkochtopf ca 100¤ aufwärts, Problem gelöst.
    Gemüse vorbereiten, Wasser oder Fond dazu, Deckel drauf, ab geht das >>>Nährstoff schonende<<< Dampfgaren. Da brennt nix an, da geht nix kaputt. Am Schluss entweder Pürierstab rein halten oder sogar nur umrühren. Abschmecken. Fertig.
    (warum das jetzt so arrogant klingt? Ich bin Koch, ich darf das ;) )

    Versteht mich nich falsch. Ich möchte wirklich niemanden angreifen. Jeder darf sein Geld ausgeben wie er möchte, aber der TM hat mich wirklich noch nie überzeugt. Für mich ist er sozusagen das ANTI-kochen. Keine Liebe, keine Esprit, kein auseinandersetzen mit der Materie, nur schnell, schnell und ja kein Aufwand. Die Ansicht mag ja an meiner Vorbildung liegen, muss aber nich :)

  17. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: scr1tch 15.01.15 - 09:22

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du hast das Vorwerk Prinzip eben nicht verstanden. Von den 1000¤ geht ein
    > ziemlich exorbitanter Anteil an den Direktvertriebsmensch der sein gesamtes
    > Fachwissen in sein Verkaufsgespräch (man könnte es auch Gehirnwäsche
    > nennen) hat einfließen lassen, um dir das nutzlose Mistding das vielleicht
    > ein zehntel Wert ist anzudrehen...
    Oh, du hattest also schon ein Gespräch mit einem solchen "Verkaufsmensch"? Nein? Dann halt den Rand. Nämlich dann wüsstest du dass die Dinger nicht in Verkaufsgesprächen sondern an Kochabenden versucht werden an den Mann zu bringen wo gezeigt wird, was das Ding kann.
    Du hast Einblick in die Gehaltstabellen der Vertriebler von Fuhrwerk? Nein? Dann halt die Klappe. Der Großteil des Verkauferlöses geht an Fuhrwerk > 70%. Der Rest teilt sich auf die Direktvertriebler und die Gruppenleitung auf. TROLL.

  18. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Lapje 15.01.15 - 09:23

    schnellschuss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > (warum das jetzt so arrogant klingt? Ich bin Koch, ich darf das ;) )


    Der war gut...^^

    > Versteht mich nich falsch. Ich möchte wirklich niemanden angreifen. Jeder
    > darf sein Geld ausgeben wie er möchte, aber der TM hat mich wirklich noch
    > nie überzeugt. Für mich ist er sozusagen das ANTI-kochen. Keine Liebe,
    > keine Esprit, kein auseinandersetzen mit der Materie, nur schnell, schnell
    > und ja kein Aufwand. Die Ansicht mag ja an meiner Vorbildung liegen, muss
    > aber nich :)

    Und es ist ja nicht mal unbedingt schnell. Genauso wie bei den Tütensuppe. Eine tolle Tomatensuppe hab ich auch mit Dosentomaten in 10 Minuten gemacht - die weit besser ist, als das, was man in Tüten bekommt.

    Babybrei: Wenn ich den Zeitaufwand für jeden Tag berechnen würde, also Gemüse evt. schälen, würfeln, Messer und Schäler saubermachen, wegräumen...ist das in drei Wochen wirklich so eine ersparnis dass ich mich nicht mal 20 Minuten direkt hinstelle? Mal vom Stromverbrauch ganz abgesehen...

  19. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: thorben 15.01.15 - 09:25

    schnellschuss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteht mich nich falsch. Ich möchte wirklich niemanden angreifen. Jeder
    > darf sein Geld ausgeben wie er möchte, aber der TM hat mich wirklich noch
    > nie überzeugt. Für mich ist er sozusagen das ANTI-kochen. Keine Liebe,
    > keine Esprit, kein auseinandersetzen mit der Materie, nur schnell, schnell
    > und ja kein Aufwand. Die Ansicht mag ja an meiner Vorbildung liegen, muss
    > aber nich :)

    +1 :-)
    Auch wenn ich nur begeisterter Hobbykoch bin, aber irgendwie näää.
    Ich kenne aber auch ein paar begeisterte TM Nutzerinnen, warum sind das eigentlich immer Frauen? ^^
    Ich kenne aber auch Leute, wo das Ding rumsteht und nur ganz gelegentlich mal hervorgeholt wird. Muss ja genutzt werden, weil es ist ja da....

  20. Re: 1000¤ für ein Mixer der eine Kochplatte integriert hat?

    Autor: Lapje 15.01.15 - 09:25

    scr1tch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > du hast das Vorwerk Prinzip eben nicht verstanden. Von den 1000¤ geht
    > ein
    > > ziemlich exorbitanter Anteil an den Direktvertriebsmensch der sein
    > gesamtes
    > > Fachwissen in sein Verkaufsgespräch (man könnte es auch Gehirnwäsche
    > > nennen) hat einfließen lassen, um dir das nutzlose Mistding das
    > vielleicht
    > > ein zehntel Wert ist anzudrehen...
    > Oh, du hattest also schon ein Gespräch mit einem solchen "Verkaufsmensch"?
    > Nein? Dann halt den Rand. Nämlich dann wüsstest du dass die Dinger nicht in
    > Verkaufsgesprächen sondern an Kochabenden versucht werden an den Mann zu
    > bringen wo gezeigt wird, was das Ding kann.

    Wo ist der Unterschied? Es soll an den Mann gebracht werden - also ist es im Grunde eine Verkaufsveranstalltung, oder? Und da gibt es nun mal Verkaufsgespräche

    > Du hast Einblick in die Gehaltstabellen der Vertriebler von Fuhrwerk? Nein?
    > Dann halt die Klappe. Der Großteil des Verkauferlöses geht an Fuhrwerk >
    > 70%. Der Rest teilt sich auf die Direktvertriebler und die Gruppenleitung
    > auf. TROLL.

    Du solltest mal ein wenig an Deinem Ausdruck arbeiten...ansonsten gibts ganz schnell eine Meldung...

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn, Berlin
  2. abilex GmbH, Stuttgart
  3. Daimler AG, Großraum Stuttgart
  4. IOS Gesellschaft für innovative Optimiersoftware mbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


      1. Dying Light 2: Stadtentwicklung mit Schwung
        Dying Light 2
        Stadtentwicklung mit Schwung

        E3 2018 Klettern und kraxeln im Parcours-Stil, dazu tolle Grafik und eine verschachtelte Handlung mit sichtbaren Auswirkungen auf eine riesige Stadt: Das polnische Entwicklerstudio Techland hat für Dying Light 2 große Pläne.

      2. DNS Rebinding: Google Home verrät, wo du wohnst
        DNS Rebinding
        Google Home verrät, wo du wohnst

        Besitzer eines Google Home oder Chromecast können von Webseiten auf wenige Meter genau lokalisiert werden. Hintergrund des Angriffs ist eine Technik namens DNS Rebinding.

      3. Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen
        Projekthoster
        Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

        Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.


      1. 17:54

      2. 16:21

      3. 14:03

      4. 13:50

      5. 13:31

      6. 13:19

      7. 13:00

      8. 12:53