Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tink Tabs Handy T1 im Hands on: Das…

Verstehe ich nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht

    Autor: ChMu 10.09.17 - 18:34

    Ich verstehe nicht ganz, was das soll? Ich komme also als Gast irgendwo an und wohne in der Zeit welche ich dort bin, in einem Hotel.
    In der Regel werden die Zimmer nicht von den Reisenden bezahlt, sondern den Firmen fuer die sie unterwegs sind, jedenfalls bei der Kategorie von Haeusern in denen diese "Handys" ausgelegt sind.
    Jetzt komme ich also in meinem 200Euro/Nacht Hotelzimmer an und soll dann ein mobiles Telefon des Hotels benutzen waehrend ich mich dort aufhalte? Was ist mit meinem eigenen bezw Firmen Telefon?
    Dort sind meine Kontakte, meine Apps ect drauf und das funktioniert weltweit? Ueber das WLan Netz jedes besseren Hotels telefoniert man seit laengerem kostenlos, ausserdem ist man unter seiner Telefonnummer erreichbar. Welche Nummer hat das Hotel Telefon? Muss man die seinen top 50 Kontakten mitteilen? Oder bekommt man innerhalb der Hotel Gruppe weltweit die gleiche Nummer zugeteilt?
    Finde ich alles recht kompliziert. Ich glaube die meissten werden einfach ihr Telefon weiter nutzen wie immer. Und mit zwei Telefonen will man ja nun auch nicht rumrennen. Um 50c roaming zu sparen?

  2. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: Techn 10.09.17 - 19:58

    Das Hotel Telefon außerhalb der EU in die Tasche packen und Roaming an :) schon hat man überall Netz :)

  3. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: HeroFeat 10.09.17 - 20:02

    Ich verstehe es auch nicht so genau. Aber vermutlich ist es für Hotels gedacht, die unbedingt ein Zimmertelefon brauchen, da es halt z.B. als Einstufung als Buisness Hotel solch eines geben muss. Oder aber für x Sterne braucht man halt als Zimmerausstattung eben auch ein Telefon. Und dieses Smartphone erlaubt es die Anforderung zu erfüllen und dabei auch noch "modern" zu sein.

    Wenn die Teile einen mobilen Datentarif haben ist es vielleicht auch möglich das Teil als WLAN Hotspot zu verwenden. Das wäre dann ggf. sogar recht praktisch. Aber generell würde ich auch zum eigenen Smartphone greifen als zu so einem Teil. Wenn notwendig besorgt man sich halt eine lokale SIM-Karte (Dual Sim Geräte sind schon praktisch).

  4. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: FreierLukas 10.09.17 - 20:22

    Ich denke der Hauptgrund für so ein Smartphone ist dass man sein eigenes ungern im Urlaub mitnimmt / verliert / klauen lässt. Da trinkt man einen über den Durst und schon fehlt am nächsten Morgen das eigene Handy - ärgerlich. Dazu kommt dass das Hotel kurzwahlen und Apps für örtliche Taxidienste, Bars usw vorinstallieren kann. Steigt man in ein Taxi zeigt man einfach sein Smartphone und wird dort hingefahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.17 20:23 durch FreierLukas.

  5. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: ChMu 10.09.17 - 20:43

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke der Hauptgrund für so ein Smartphone ist dass man sein eigenes
    > ungern im Urlaub mitnimmt / verliert / klauen lässt. Da trinkt man einen
    > über den Durst und schon fehlt am nächsten Morgen das eigene Handy -
    > ärgerlich. Dazu kommt dass das Hotel kurzwahlen und Apps für örtliche
    > Taxidienste, Bars usw vorinstallieren kann. Steigt man in ein Taxi zeigt
    > man einfach sein Smartphone und wird dort hingefahren.

    Erstens geht es nicht um Urlaub. Dies sind Business Hotels. Es geht um Geschaeftsreisende und die interessieren sich in den seltensten Faellen um Roaming Gebuehren welche heutzutage eh kaum noch ins Gewicht fallen. Ein guter Vertrag hat bereits heute weltweite coverage unter einer Nummer. Es geht nur um Daten Preise und die sind seit Jahren am fallen (nicht unbedingt in Deutschland aber das ist auch eine grosse Ausnahme)
    Zweitens ist ein Telefon mit einer einheimischen Nummer voellig nutzlos, wer will Dich denn damit erreichen?
    Und um lokale Sehenswuerdigkeiten, die naechste Apotheke oder ein Taxi zu finden, gibts Siri, das funktioniert ebenfalls sehr gut, Weltweit. Jedenfalls da, wo ich bis jetzt gewesen bin und das war schon an recht vielen Orten dieses Planeten.

  6. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: FreierLukas 10.09.17 - 20:48

    Und auf Geschäftsreise schießt man sich nicht ab? Da ist es ja noch viel ärgerlicher wenn das Smartphone wegkommt. Businesskontakte will ich nicht in fremden Händen wissen. Ich sag ja nicht dass man das so machen muss, es wäre nur für mich ein guter Grund ein Hotel-Smartphone zu nutzen. Dazu kommt, willst du dich als IT-Profi wirklich im Urlaub in öffentliche WLAN Netze einloggen? Was wenn es mal keinen guten mobilen Emfang gibt? Soll ja vorkommen in der dritten Welt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.17 20:49 durch FreierLukas.

  7. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: ChMu 10.09.17 - 20:53

    Techn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Hotel Telefon außerhalb der EU in die Tasche packen und Roaming an :)
    > schon hat man überall Netz :)

    Ich habe mit meinem eigenen Telefon ebenfalls ueberall Netz? Und keine Probleme wegen illegaler Entwendung von Hotel Eigentum eine Sperre zu riskieren.

  8. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: ChMu 10.09.17 - 20:59

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auf Geschäftsreise schießt man sich nicht ab?

    Und da nimmt man dann sein Firmentelefon mit und laesst es nicht im Zimmer?


    > Da ist es ja noch viel
    > ärgerlicher wenn das Smartphone wegkommt. Businesskontakte will ich nicht
    > in fremden Händen wissen.

    Eben, aber in dem Hotelphone sind Deine Business Kontakte nicht. Wozu also?

    > Ich sag ja nicht dass man das so machen muss, es
    > wäre nur für mich ein guter Grund ein Hotel-Smartphone zu nutzen.

    Fuer was?

    > Dazu
    > kommt, willst du dich als IT-Profi wirklich im Urlaub in öffentliche WLAN
    > Netze einloggen? Was wenn es mal keinen guten mobilen Emfang gibt? Soll ja
    > vorkommen in der dritten Welt.

    Wenn es keinen mobilen Empfang gibt, hat auch das Hotelphone keinen Empfang. Spielt also keine Rolle. Immerhin benutzen die ja das gleiche Netz.
    Ich muss aber sagen, das ich bis jetzt in der "3ten Welt" durchaus bessere Netze finde als zu Hause in der "Zivilisation"
    Ich waehle mich weltweit ueber ein VPN zu Hause ein, das laeuft ganz automatisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Modis GmbH, Berlin
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-12%) 52,99€
  4. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24