1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tracking: Belgische Datenschützer…

Es wird Zeit … 

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wird Zeit … 

    Autor: AllAgainstAds 22.09.15 - 16:41

    … das Gegen Facebook & Co. endlich mal jemand Datenschutztechnisch vorgeht und nicht nur gegen die, auch das Tracking der Werbevermarkter und Kosorten muss unterbunden werden.
    Was Belgien da macht ist nur ein Anfang uns sollte von der gesamten europäischen Welt mit getragen und verfolgt werden. Es kann nicht sein, das ein Unternehmen, selbst wenn es im Ausland sitzt, seine Dienste in diesem Land anbietet und nicht an die hiesigen Gesetze gebunden ist. Wenn ich ein Amerikanischen Produkt hier in Deutschland kaufe, dann muss der Hersteller auch die hier geltende 2 jährige Garantie leisten und tragen. Gleiches gilt auch für den Datenschutz.

    Europa darf hier nicht nur zusehen und die Nase rümpfen … oder wie es die meisten machen … ignorieren und resignierend sagen, "Die wissen doch sowieso schon alles".
    NEIN … Europa muss einheitliche strenge und schützende Regeln aufstellen, an die sich auch die vermaledeiten Amerikaner zu halten haben. Jegliche Daten, die Erhoben werden, müssen transparent ersichtlich sein und man muss diesen wirkungsvoll widersprechen können. Allein der Hinweis, das eine Seite Cookies verwendet, reicht nicht aus, das muss nicht nur detaillierter werden, sondern man muss gewissen Sachen einfach widersprechen können, ohne das die Dienstleistung / Information, die man sich von der Seite erwünscht dadurch beeinflusst werden.
    Auch muss diese Schutzfunktion nicht nur auf dem heimischen Kontinent gelten, nein, sie muss an die Staatsbürgschaft der jeweiligen Person gebunden werden, egal in welchem Land er/sie sich aufhält.

    Vielleicht sollte man die Enthüllungen von Snowden mal so weit treiben, das die Amerikaner vollkommen bloß gestellt werden, und die Weltgemeinschaft endlich Grundlagen für ein einheitliches Vorgehen aufstellt, an was sich auch die Amerikaner zu halten haben.

  2. Re: Es wird Zeit … 

    Autor: RechtsVerdreher 22.09.15 - 17:29

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … das Gegen Facebook & Co. endlich mal jemand Datenschutztechnisch
    > vorgeht und nicht nur gegen die, auch das Tracking der Werbevermarkter und
    > Kosorten muss unterbunden werden.
    > Was Belgien da macht ist nur ein Anfang uns sollte von der gesamten
    > europäischen Welt mit getragen und verfolgt werden. Es kann nicht sein, das
    > ein Unternehmen, selbst wenn es im Ausland sitzt, seine Dienste in diesem
    > Land anbietet und nicht an die hiesigen Gesetze gebunden ist. Wenn ich ein
    > Amerikanischen Produkt hier in Deutschland kaufe, dann muss der Hersteller
    > auch die hier geltende 2 jährige Garantie leisten und tragen. Gleiches gilt
    > auch für den Datenschutz.

    Warum? Facebook ist kein "Produkt" dass die hier anbieten. Es ist eine amerikanische Kontakt-Seite, die kostenlos ist. Wenn ich mir irgendwo auf einer US Seite ein Programm runterlade, dann darf ich auch nicht beschweren, dass es an die US Gesätze und Bestimmungen angepasst ist.

  3. Re: Es wird Zeit … 

    Autor: robinx999 22.09.15 - 18:22

    > Warum? Facebook ist kein "Produkt" dass die hier anbieten. Es ist eine
    > amerikanische Kontakt-Seite, die kostenlos ist. Wenn ich mir irgendwo auf
    > einer US Seite ein Programm runterlade, dann darf ich auch nicht
    > beschweren, dass es an die US Gesätze und Bestimmungen angepasst ist.

    Grundsätzlich wird hier ja Explizit das Thema Datensammeln von Nichtmitgliedern genannt. Und das könnte schon ein Problem sein, wenn man eine Website aufruft und da ist ein Facebook Like Button eingebunden. Denn dann hat man nicht Zwangsläufig eine US Seite Besucht hat nirgendwo einer Verarbeitung zugestimmt. Klar man könnte die Seite die den Facebookbutton eingebunden hat evtl. Haftbar machen, aber dann wären sie wohl überall Verschwunden.

  4. Re: Es wird Zeit … 

    Autor: AllAgainstAds 22.09.15 - 19:56

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich wird hier ja Explizit das Thema Datensammeln von
    > Nichtmitgliedern genannt. Und das könnte schon ein Problem sein, wenn man
    > eine Website aufruft und da ist ein Facebook Like Button eingebunden. Denn
    > dann hat man nicht Zwangsläufig eine US Seite Besucht hat nirgendwo einer
    > Verarbeitung zugestimmt. Klar man könnte die Seite die den Facebookbutton
    > eingebunden hat evtl. Haftbar machen, aber dann wären sie wohl überall
    > Verschwunden.

    Was wäre denn so schlimm daran, wenn die Buttons überall verschwinden? Es gibt andere Möglichkeiten, die Befürwortung für eine Sache in einem sozialen Netzwerk zu bekunden, aber damit kommen die meisten (nennen wir sie mal "Mausficker") nicht zurecht, sie brauchen halt eben diesen einen Button um [COOL] zu sein.
    Ich blockiere diese Social Media Buttons schon seit vielen Jahren weil sie mir einfach auf dem Geist gehen. Wenn ich in einem Sozialen Netzwerk (und das ist nicht f*cking Facebook) etwas publizieren möchte, denn kann ich das auch anders machen. Einst war ich Mitglied in einem dieser Netzwerke und hatte auch eine gute interessante und auch intelligente Community gefunden, aber leider ist diese so sehr am einschlafen, das es dann doch keinen Spaß mehr macht, allein mit sich selbst kommunikativ zu sein. Ergo habe ich mein Telefon genommen und mal wieder alle meine Freunde angerufen und einen kleinen Beitragend gemacht, da hat mir mehr gegeben, als jedes andre Social Network.

    UND, … ja, ihr habt das rigid erkannt, ich HASSE f*cking Facebook … ;-D

  5. Re: Es wird Zeit … 

    Autor: s3r4pH 22.09.15 - 23:22

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllAgainstAds schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > … das Gegen Facebook & Co. endlich mal jemand Datenschutztechnisch
    > > vorgeht und nicht nur gegen die, auch das Tracking der Werbevermarkter
    > und
    > > Kosorten muss unterbunden werden.
    > > Was Belgien da macht ist nur ein Anfang uns sollte von der gesamten
    > > europäischen Welt mit getragen und verfolgt werden. Es kann nicht sein,
    > das
    > > ein Unternehmen, selbst wenn es im Ausland sitzt, seine Dienste in
    > diesem
    > > Land anbietet und nicht an die hiesigen Gesetze gebunden ist. Wenn ich
    > ein
    > > Amerikanischen Produkt hier in Deutschland kaufe, dann muss der
    > Hersteller
    > > auch die hier geltende 2 jährige Garantie leisten und tragen. Gleiches
    > gilt
    > > auch für den Datenschutz.
    >
    > Warum? Facebook ist kein "Produkt" dass die hier anbieten. Es ist eine
    > amerikanische Kontakt-Seite, die kostenlos ist. Wenn ich mir irgendwo auf
    > einer US Seite ein Programm runterlade, dann darf ich auch nicht
    > beschweren, dass es an die US Gesätze und Bestimmungen angepasst ist.


    Exakt, die Seitenbetreiber die Schnüffel Plugins einsetzen sind die Verbrecher ...

  6. Re: Es wird Zeit … 

    Autor: timo.w.strauss 23.09.15 - 10:47

    bin deiner Meinung @AllAgainstAds

  7. Re: Es wird Zeit … 

    Autor: timo.w.strauss 23.09.15 - 10:48

    Ist die Endung .de oder .com ?
    Wenn sie nämlich .de ist, gelten Deutsche Regeln.

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllAgainstAds schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > … das Gegen Facebook & Co. endlich mal jemand Datenschutztechnisch
    > > vorgeht und nicht nur gegen die, auch das Tracking der Werbevermarkter
    > und
    > > Kosorten muss unterbunden werden.
    > > Was Belgien da macht ist nur ein Anfang uns sollte von der gesamten
    > > europäischen Welt mit getragen und verfolgt werden. Es kann nicht sein,
    > das
    > > ein Unternehmen, selbst wenn es im Ausland sitzt, seine Dienste in
    > diesem
    > > Land anbietet und nicht an die hiesigen Gesetze gebunden ist. Wenn ich
    > ein
    > > Amerikanischen Produkt hier in Deutschland kaufe, dann muss der
    > Hersteller
    > > auch die hier geltende 2 jährige Garantie leisten und tragen. Gleiches
    > gilt
    > > auch für den Datenschutz.
    >
    > Warum? Facebook ist kein "Produkt" dass die hier anbieten. Es ist eine
    > amerikanische Kontakt-Seite, die kostenlos ist. Wenn ich mir irgendwo auf
    > einer US Seite ein Programm runterlade, dann darf ich auch nicht
    > beschweren, dass es an die US Gesätze und Bestimmungen angepasst ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neo Management Services GmbH & Co. KG, Krailling Raum München
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Stuttgart, Neuss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ Bestpreis auf Geizhals
  2. 349,99€
  3. ab 809€ auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de