Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tracking: Google zeichnet Einkäufe…

Die EU dürfte....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die EU dürfte....

    Autor: heikom36 18.05.19 - 22:33

    ....den kriminellen Unternehmen in den USA ENDLICH auch mal ein paar Milliarden an Strafe aufbrummen, die sie auch spüren und nicht weglächeln und weiterhin mit ihrem kriminellen Handeln ein Vielfaches der Ministrafen, die es bisher gab, an Gewinn machen.
    Nicht nur google ist das Ende des Rückenmarks - Apple, Microsoft, Amazon, Facebook... aus den USA kommt offensichtlich nur noch krimineller Müll - OK... der Fisch stinkt schon am Kopf - geht schon beim Präsidenten los. Eigentlich sollte man ja nichts anderes von so einem Land erwarten.

  2. Re: Die EU soll ganz kleine Brötchen backen...

    Autor: McWiesel 19.05.19 - 10:28

    Es gab zuletzt ein Artikel von Frank Thelen, wie Europa an jeglicher Relevanz verliert.

    Smartphone, Cloud, IT-Entwicklung, Digitalisierung, Mikroelektronik, Gentechnik, KI, Elektromobilität --- wo in den ganzen aktuellen und Zukunftsthemen spielt Europa da noch eine Rolle? Aus welchen Kontinenten kommen denn noch Produkte mit einem WOW-Effekt, die beim Kunden richtig einschlagen und die Welt ein Stück weiter bringen?

    Die EU kann absolut gar nichts mehr und haut in ihrer Verzweiflung nur ein Verbot nach dem anderen raus, um die als Teufelswerk gebranntmarkte Gegenwartstechnologie, die aus dem Rest der Welt hier rüberschwappt, mit Bürokratiemonstern und rechtlichen Unsicherheiten kaputtzuregulieren. Siehe Artikel 13, siehe Leistungsschutzrecht, siehe DSGVO, siehe lächerliche Cookiewarnungen ... all das schneidet Europa solangsam vom Rest der Welt ab. Internationale Seiten sind aus der EU nicht mehr erreichbar, ein Sterben sämtlicher damals revolutionärer Web 2.0 Technologien, ein totales Kastrieren des Internets zu Gunsten von Springer & Co (die letztlich auch wie Google und FB Datenkraken sind, dem Nutzer aber überhaupt keine Benefits wie ein kostenloses Mailkonto geben, sondern nur ihre Werbung verbreiten wollen). Das endet alles irgendwo in der Nähe von Nordkorea, was wohl das große Beispiel für die viel zu vielen linken Politiker hier ist.

    Die EU hat überhaupt keine Kompetenz und kein Recht irgendwas im IT-Bereich zu regulieren. Die meisten dieser Entscheider können nicht mal eine Maus richtig halten.
    Und klar ist man mal wieder berufsempört, wenn ein Webmailer sinnvolle Funktionserweiterungen für den User hat und nicht wie in der Steinzeit nicht viel mehr als ein pop3-Download auf ein lokalen Client ermöglicht.
    Meist sind es die selben Leute, die eifrig Payback-Punkte sammeln und an allen möglichen anderen Werbetracking-Aktionen teilnehmen, weil sie nach einem Einkauf von 3000¤ dann ein billigen Regenschirm kostenlos bekommen oder vielleicht mit der Chance von 1:10 Millionen ein Mini-Cooper gewinnen könnten. Aber natürlich bar zahlen und bloß kein Google verwenden, weil in der Bildzeitung mal stand, dass man ja dann total gläsern ist...



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.19 10:44 durch McWiesel.

  3. Re: Die EU soll ganz kleine Brötchen backen...

    Autor: oYa3ema5 19.05.19 - 12:50

    > Gentechnik, KI, Elektromobilität --- wo in den ganzen aktuellen und
    > Zukunftsthemen spielt Europa da noch eine Rolle?
    Bayer hat Monsanto gekauft?

  4. Re: Die EU soll ganz kleine Brötchen backen...

    Autor: heikom36 19.05.19 - 13:00

    Du schreibst viel aber auch verdammt viel Käse.

    Die DSGVO - im Kern eine richtig super gute Sache aber schlecht kommuniziert.
    Urheberrechtsreform - joa, eine Lobbyscheisse und eventuell auch Bestechung - hat man in den USA auch ständig mit zu tun (die halt am auffälligsten bei Waffen, wo dann sich im Jahr 40.000 Menschen mit über den Haufen schießen).
    Die Cookie-Hinweise. Also irgendwie habe ich die zuerst auf den englischen Seiten über den Teich bemerkt. In der BRD war dieser eh obsolet weil unsere Gesetze es schon LANGE(!) enthalten haben - momentan sieht es aber eher anders aus. Da gibt es wieder Diskussionen darüber.

    Wieso sollte die EU kein Recht haben im Internet was zu regulieren? Gerade die EU ist am besten dazu geeignet. Oder hast Angst um dein boerse, kinox usw.? Auch wenn man sich da mal bewegt - man sollte wissen, dass knallharte Verbrecher dahinter stehen. Die willst also schützen weil du der EU ein Regulierungsrecht absprichst?

    Die meisten können keine Maus halten...
    Die meisten sind die Payback-User...

    Merke schon: "Die meisten" - das setzt man ein, wenn man was sagen will aber keinen Plan hat ;-)
    Belege mal "die meisten"!

    ALLE(!) sind nämlich betroffen. Auch die, die sich den Datenkraken entziehen wollen. Da sorgt dann der WhatsApp-Nutzer dafür, dass Facebook die Daten bekommt. Auch wenn man selbst gar kein WhatsApp hat.
    Auf so gut wie allen Webseiten sind Tracker untergebracht, die auch die Daten der Nutzer erfassen und ziemlich genaue Rückschlüsse auf die Person dahinter zulassen. Mit der Kombination mehrerer Datenbanken, was ja auch gemacht wird, hat man nahezu perfekte Persönlichkeitsprofile der Leute, wo ALLES(!) über einen bekannt wird.

    Aber Hauptsache mal über die EU herwürgen, die ja gar nicht der Verursacher des gigantischen Datendiebstahl ist sondern hinterher läuft weil die Unternehmen sich als fiesere Methoden einfallen lassen.
    Hier kritisiere ich die EU, dass die für die großen Verbrecher der Branche zu lasche Strafen aussprechen - auch mit Sperren sollte man mal kommen.
    Facebook zB dürfte meiner Überzeugung nach gar nicht mehr betrieben werden. Die sind nicht weniger illegal als die boerse oder kinox.

  5. Re: Die EU soll ganz kleine Brötchen backen...

    Autor: McWiesel 19.05.19 - 19:51

    oYa3ema5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Gentechnik, KI, Elektromobilität --- wo in den ganzen aktuellen und
    > > Zukunftsthemen spielt Europa da noch eine Rolle?
    > Bayer hat Monsanto gekauft?

    Und wieviele Chinesen kaufen das letzte bisschen Know-How, was es hier gibt? Kuka, Metz, Loewe ... ?

  6. Re: Die EU soll ganz kleine Brötchen backen...

    Autor: McWiesel 19.05.19 - 20:03

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du schreibst viel aber auch verdammt viel Käse.
    >
    > Die DSGVO - im Kern eine richtig super gute Sache aber schlecht
    > kommuniziert.

    Ja, sodass nun bei jedem Arztbesuch ein mords Pamphlet ausgefüllt werden muss und dafür nun ein neuer Aktenschrank mit neuen Dokumenten aufgestellt werden muss, was einem irgendwann mal mit Pech unter die Nase gerieben wird ("das haben Sie mal unterschrieben!"). Schön, dass ich quer durch die Republik nun irgendwelche Zettel mit allen möglichen unterschriebenen Rechteabtretungen und sonstigen Zugeständnissen hinterlassen darf! Das macht mein Leben so viel besser und meine Daten sind nun so viel besser geschützt.

    > Urheberrechtsreform - joa, eine Lobbyscheisse und eventuell auch Bestechung
    > - hat man in den USA auch ständig mit zu tun (die halt am auffälligsten bei
    > Waffen, wo dann sich im Jahr 40.000 Menschen mit über den Haufen schießen).

    Joa.

    > Die Cookie-Hinweise. Also irgendwie habe ich die zuerst auf den englischen
    > Seiten über den Teich bemerkt. In der BRD war dieser eh obsolet weil unsere
    > Gesetze es schon LANGE(!) enthalten haben - momentan sieht es aber eher
    > anders aus. Da gibt es wieder Diskussionen darüber.

    Auch hier gibt es sinnvollere Regelungen als diese nervigen Hinweise. Für Desktop-Browser gibts ja wenigstens Plugins dagegen, mobil ist es ne schlimmere Seuche als Werbebanner.

    > Wieso sollte die EU kein Recht haben im Internet was zu regulieren? Gerade
    > die EU ist am besten dazu geeignet.

    Weil es zu viel Lobby gibt, dafür an Kompetenz fehlt. Oettinger usw...

    >Oder hast Angst um dein boerse, kinox
    > usw.? Auch wenn man sich da mal bewegt - man sollte wissen, dass knallharte
    > Verbrecher dahinter stehen. Die willst also schützen weil du der EU ein
    > Regulierungsrecht absprichst?

    Nein, aber die Seiten endlich trocken zu legen und hier ganz klar zu regeln, dass der Download illegal ist, schafft man ja auch nicht. Nur immer neue rechtliche Grauzonen, wo sich User rauswinden können.

    > Die meisten können keine Maus halten...
    > Die meisten sind die Payback-User...
    >
    > Merke schon: "Die meisten" - das setzt man ein, wenn man was sagen will
    > aber keinen Plan hat ;-)
    > Belege mal "die meisten"!

    Weißt Du noch den Shitstorm, wo die Foren voll davon waren, wer nun alles WhatsApp deinstallieren wird, weil FB den Laden aufgekauft hat? WhatsApp ist hingegen präsenter als jemals zuvor. Und genau das ist es nämlich: Sich im Internet aufblasen, aber dann doch exakt so weiter machen, weil man einfach merkt, dass man doch so machen Vorteil draus zieht.

    > ALLE(!) sind nämlich betroffen. Auch die, die sich den Datenkraken
    > entziehen wollen. Da sorgt dann der WhatsApp-Nutzer dafür, dass Facebook
    > die Daten bekommt. Auch wenn man selbst gar kein WhatsApp hat.
    > Auf so gut wie allen Webseiten sind Tracker untergebracht, die auch die
    > Daten der Nutzer erfassen und ziemlich genaue Rückschlüsse auf die Person
    > dahinter zulassen. Mit der Kombination mehrerer Datenbanken, was ja auch
    > gemacht wird, hat man nahezu perfekte Persönlichkeitsprofile der Leute, wo
    > ALLES(!) über einen bekannt wird.

    Ja, absolut alles. Ich wüsste nicht wie FB & Co an meine Daten kommt, die wirklich wichtig sind. Telefonnummer & Mailadresse ist schnell getauscht, viel mehr haben die von mir aber auch nicht. Kommt immer ganz stark darauf an, was man mit diesen Firmen teilt, da liegt der Fehler bei den meisten. Wenn man jeden McDonalds-Burger dort mit Foto und Ort festhalten muss, muss man sich nicht wundern. Andererseits - ist diese Information so wertvoll? Schlimmstenfalls krieg ich Werbung von McDonalds oder BurgerKing. Vielleicht sogar hilfreicher als allgemeine Werbung für irgendein Auto.

    > Aber Hauptsache mal über die EU herwürgen, die ja gar nicht der Verursacher
    > des gigantischen Datendiebstahl ist sondern hinterher läuft weil die
    > Unternehmen sich als fiesere Methoden einfallen lassen.

    Und die Benutzer eifrig mitmachen. Es ist ja nicht so, dass die Themen nicht hinreichend bekannt sind. Die EU schützt mich auch nicht, wenn ich mit irgendjemand ein total fiesen Vertrag abschließe, der mein Leben ruiniert.

    > Hier kritisiere ich die EU, dass die für die großen Verbrecher der Branche
    > zu lasche Strafen aussprechen - auch mit Sperren sollte man mal kommen.
    > Facebook zB dürfte meiner Überzeugung nach gar nicht mehr betrieben werden.
    > Die sind nicht weniger illegal als die boerse oder kinox.

    Ja genau, sperren ... ich sag doch.. großes Vorbild Nordkorea. Und Strafen, ja genau, das wird die Welt aufhalten... eher werden wir hier zur Insel der Rückständigkeit. Sieht man doch schon wie hier bezahlt wird.. Mittelalter .. in China halt ich nen QR-Code dem Verkäufer hin und zack sind die 2 Äpfel bezahlt. Hier wird hingegen noch wie im römischen Reich bezahlt (mit all den Risiken und Nachteilen) und die Leute sind sogar noch stolz darauf bei diesem Thema irgendwo im finsteren Mittelalter stehen geblieben zu sein. Bargelderhaltung passt halt nicht umsonst perfekt ins Parteiprogramm der AfD ...



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.19 20:10 durch McWiesel.

  7. Re: Die EU soll ganz kleine Brötchen backen...

    Autor: ww 20.05.19 - 04:30

    > Ja, absolut alles. Ich wüsste nicht wie FB & Co an meine Daten kommt, die
    > wirklich wichtig sind. Telefonnummer & Mailadresse ist schnell getauscht,
    > viel mehr haben die von mir aber auch nicht. Kommt immer ganz stark darauf
    > an, was man mit diesen Firmen teilt, da liegt der Fehler bei den meisten.
    > Wenn man jeden McDonalds-Burger dort mit Foto und Ort festhalten muss, muss
    > man sich nicht wundern.

    Sie interessieren sich weniger dafür was Du postest, sondern viel mehr dafür was Du Dir ansiehst und wie Du lebst.

    Bei einer Standardinstallation auf einem Android-Phone haben Sie

    - ALLE Deine Kontakte
    - Ständig Deinen Aufenthaltsort, verbunden mit Orten wie Geschäften, Ärzten, Kneipen, etc.
    - Biometrische Daten von Deinem Gesicht
    - Deinen Tagesrythmus
    - Eine Historie darüber mit welchen Leuten Du Dich im Reallife triffst
    - Jede Website die Du besuchst
    - Die Metadaten Deiner kompletten Kommunikation
    - Alles was Du bei FB postest
    - Alles was Du bei FB anschaust

    Schon ein bissl mehr als ein Big-Mac Photo.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.19 04:31 durch ww.

  8. Re: Die EU soll ganz kleine Brötchen backen...

    Autor: .02 Cents 20.05.19 - 11:04

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab zuletzt ein Artikel von Frank Thelen, wie Europa an jeglicher
    > Relevanz verliert.

    Es gab viele Artikel von vielen Weltuntergangspäpsten. Es hat zwei Kernvorteile, in dieser "Branche" tätig zu sein: Erstens kriegt man damit viel mehr Likes, Subscribes bis hin zu Bundestagssitzen, und zweitens muss man sich nur auf dem Detailgrad "Schlagzeile" tummeln. All die Details, die zumindest ein Grundverständnis der Problematik nötig, kann man getrost ignorieren. Das wiederum hilft einem dabei, viel mehr solche "Meinungen" entwickeln zu können, wobei wir wieder bei den Likes sind …

    Im übrigen: Wer ist Frank Thelen, und warum ist es relevant, was Frank Thelen für relevant hält?


    > Die EU kann absolut gar nichts mehr und

    Du scheinst die EU und Europa zu verwechseln, oder wer im Europäischen Parlament (oder irgendeiner anderen EU Institution) glaubst Du sei dafür zuständig, Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln?

    > ab. Internationale Seiten sind aus der EU nicht mehr erreichbar, ein

    > Nordkorea
    ...

    Das fühlt sich an wie ein langer Satz, eine echte gedankliche Linie ist aber trotzdem nicht enthalten.

    > Die EU hat überhaupt keine Kompetenz und kein Recht irgendwas im IT-Bereich

    Was meinst Du mit "Recht und Kompetenz". Wie diverse Verordnungen zeigen, hat die EU sehr wohl entsprechende Richtlinien Kompetenz, Dinge wie die DGSVO zu verordnen, und das Recht dazu auch.

    > zu regulieren. Die meisten dieser Entscheider können nicht mal eine Maus
    > richtig halten.

    Das sind so Aussagen, die man immer gern tätigt, aber wer in deinem Stadtrat kennt sich wirklich mit Tiefbau aus? Trotzdem werden dort Strassenbauprojekte entschieden. Welcher der zahlreichen Beamten und Juristen im Bundestag hat denn Erfahrung mit Hartz 4 und was es heisst damit als alleinerziehender Elternteil auszukommen? Trotzdem werden im Bundestag entsprechende Entscheidungen getroffen ...

    > Und klar ist man mal wieder berufsempört, wenn ein Webmailer sinnvolle
    > Funktionserweiterungen für den User hat und nicht wie in der Steinzeit

    Ein Profiling von EMails auf "Shopping Informationen", von dem 99,9% (wahrscheinlich noch deutlich mehr) der Benutzer nichts wissen, als "sinnvolle Funktionserweiterung für den User" zu definieren, wirkt schon etwas bemüht.

    > nicht viel mehr als ein pop3-Download auf ein lokalen Client ermöglicht.
    […]
    > der Bildzeitung mal stand, dass man ja dann total gläsern ist...

    Das ist sicher so und solche Leute gibt es (auch nicht selten). Das es diese Leute gibt, die da bewusst zustimmen und einwilligen, bedeutet aber nicht, dass es jedem zwingend so geht, das er ein nicht abschaltbares und bestenfalls schlecht dokumentiertes Zwangstracking für eine "sinnvolle Funktionserweiterung für den User" halten muss.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. OSRAM GmbH, Berlin
  4. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner