Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz Bedenken: Bundesrat billigt…

Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist?

    Autor: NeoCronos 17.06.16 - 15:11

    Das ich ein offenes WLAN betreibe kann ich ja noch irgendwie nachweisen, aber das ich die den Film NICHT selbst hochgeladen habe? Wie soll man das denn beweisen?

    Also bleibt alles so wie es ist, WLAN zu und Down-/Upload nur auf privaten Trackern.

  2. Re: Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.06.16 - 15:34

    Sofern du nachweisen kannst das du regelmäßig ein offenes wlan betreibst sollte der käse gegessen sein.

    Soweit mir bekannt müssen Provider erst ab einer bestimmten Größe irgendwelche Verbindungsdaten für eine gewisse zeit speichern. Und da kommt der otto-normal wlan Hotspot anbieter nicht ran würde ich mal meinen.
    Und selbst wenn dann hat man eh nur die mac adresse des Gerätes...ende.
    Der rechteinhaber kann dich dann dazu auffordern Maßnahmen zu ergreifen um den rechtsverstoß für die zukunft zu verhindern. Das dürfte im allgemeinen mit dem blocken der mac erfüllt sein.

    Die kosten für so ein schreiben dürften aber weit unter dem liegen was die geier sonst immer so einfordern wollten.

    Davor sicher ist man dann doch nur wenn man z.b. freifunk nutzt. Dann hat man zum einen einen sehr guten beweis das man ein offenes wlan betreibt und die kosten für die briefchen fallen auch nicht auf dich zurück.

  3. Re: Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist?

    Autor: css_profit 17.06.16 - 18:29

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sofern du nachweisen kannst das du regelmäßig ein offenes wlan betreibst
    > sollte der käse gegessen sein.

    Oder du kannst nachweisen dass du als Anschlussbetreiber nicht der einzige bist, der das Internet nutzt dass z.B. WG-Genossen oder Familien-Mitglieder auch dran hängen. Dann kann kein eindeutiger "Schuldiger" gefunden werden.

  4. Re: Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist?

    Autor: user0345 17.06.16 - 19:47

    Ich hab einen WLAN Router der am Balkon angebracht ist und wenn das Gesetz kommt werde ich das WLAN gedrosselt frei gäben. Ich denke vor Gericht kann mit einem außen angebrachten Router was reißen.

    Schwammige Gesetzes Texte sind wirklich ein Graus!

  5. Re: Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist?

    Autor: Moe479 17.06.16 - 22:16

    so eine drossel würde ich nicht unbedingt erwähnen ... denn dann ist jeder schnellere transfer nicht aus dem offenem wlan getätigt worden ...

  6. Re: Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist?

    Autor: AllibertNigg 17.06.16 - 23:41

    Bedeutet dass nicht im Umkehrschluss, dass es für mich sicherer ist, wenn ich mein Wlan in Zukunft öffne, als wenn ich mein Wlan weiterhin so gut es geht verschlüssle.
    Ich meine wenn es reicht dass ich nachweisen kann, dass ich ein offenes Wlan betreibe, dann mache ich mich doch von jeder Schuld frei, wenn ich mein Wlan aber verschlüssel, dann bin ich der Böse wenn doch irgendwer über meinen Anschluss etwas unrechtes tut.

  7. Re: Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist?

    Autor: ArthurDaley 20.06.16 - 11:51

    Dann hast Du aber für dich selber Nachteile, wenn Du Dein eigenes WLAN offen lässt und nicht nur ein Gäste-WLAN, welches keine Netzverbindung hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  3. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  4. Jetter AG, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  2. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  3. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  4. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45