Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz DSGVO: Whatsapp teilt nun…

Reaktion von Freunden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reaktion von Freunden

    Autor: against 25.05.18 - 07:40

    habe den Artikel an zwei Freunde weitergeleitet, die mich versuchen zu überreden, wieder WA zu benutzen. Der eine hat gar nicht reagiert, der andere fing wieder damit an, dass es ihm egal ist, er hätte nichts zu verbergen.
    Ich bin fassungslos über so viel Ignoranz.

    Hätte WA einen anständigen Datenschutzplan, der das Teilen von Daten mit FB o.a. ausschließt würde ich es mir wohl tatsächlich wieder installieren, der FB-Zug ist vor Jahren abgefahren und so weit weg, dass er wohl nie wieder zurück kommen wird.

    Zusammengefasst: Less people you speak with, less Bullshit you deal with.

  2. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: Pornstar 25.05.18 - 09:28

    In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.

    Als ich fragte ob es Alternativen gäbe (obwohl es wohl einen jabber server gibt)
    Kam nur ein nein und niemanden hat es interessiert, als ich die neuen WhatsApp Bedingungen vorgetragen habe.

    Wenn dies bei angehenden Informatikern schon solchen Anklang findet, dann kann ich dich nur allzu gut verstehen.

  3. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: matzems 25.05.18 - 10:16

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten
    > Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.
    >
    > Als ich fragte ob es Alternativen gäbe (obwohl es wohl einen jabber server
    > gibt)
    > Kam nur ein nein und niemanden hat es interessiert, als ich die neuen
    > WhatsApp Bedingungen vorgetragen habe.
    >
    > Wenn dies bei angehenden Informatikern schon solchen Anklang findet, dann
    > kann ich dich nur allzu gut verstehen.

    Denke die einzige Alternative die es wirklich gibt ist "Signal". Das ist das einzige ehrlich quelloffene projekt und einfach nutzbare projekt.
    Jabber ist war auch top aber für viele zu kompliziert zu verstehen was es ist und wie man es nutzt. Ist eher was für IT Fans.

  4. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: Pornstar 25.05.18 - 10:51

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten
    > > Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.
    > >
    > > Als ich fragte ob es Alternativen gäbe (obwohl es wohl einen jabber
    > server
    > > gibt)
    > > Kam nur ein nein und niemanden hat es interessiert, als ich die neuen
    > > WhatsApp Bedingungen vorgetragen habe.
    > >
    > > Wenn dies bei angehenden Informatikern schon solchen Anklang findet,
    > dann
    > > kann ich dich nur allzu gut verstehen.
    >
    > Denke die einzige Alternative die es wirklich gibt ist "Signal". Das ist
    > das einzige ehrlich quelloffene projekt und einfach nutzbare projekt.
    > Jabber ist war auch top aber für viele zu kompliziert zu verstehen was es
    > ist und wie man es nutzt. Ist eher was für IT Fans.


    Threema ist mir halt nicht geheuer, ebenso Telegramm aufgrund des Cloud Dienstes nicht.
    Signal hat wenigstens ein langes Audit, jedoch von 2015/2016.
    Es ist einfach traurig, das es keine Feature reiche, Sichere und für den Massenmarkt einfache App gibt.

  5. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: Volker Vollhorst 25.05.18 - 11:13

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten
    > > Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.
    > >
    > > Als ich fragte ob es Alternativen gäbe (obwohl es wohl einen jabber
    > server
    > > gibt)
    > > Kam nur ein nein und niemanden hat es interessiert, als ich die neuen
    > > WhatsApp Bedingungen vorgetragen habe.
    > >
    > > Wenn dies bei angehenden Informatikern schon solchen Anklang findet,
    > dann
    > > kann ich dich nur allzu gut verstehen.
    >
    > Denke die einzige Alternative die es wirklich gibt ist "Signal". Das ist
    > das einzige ehrlich quelloffene projekt und einfach nutzbare projekt.
    > Jabber ist war auch top aber für viele zu kompliziert zu verstehen was es
    > ist und wie man es nutzt. Ist eher was für IT Fans.

    Nö, da gibts noch einige. Hier dies paar die ich nutze:
    1.) Wire. Server u. Client Quelloffen, viele Plattformen werden unterstützt, von mir sehr zu empfehlen.
    2.) Signal, wie du schon sagst. Leider Server closed source.
    3.) Telegram ... glaube Server sind auch closed source

    Schaust du z.B. hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_mobilen_Instant-Messengern

  6. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: denta 25.05.18 - 13:16

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Threema ist mir halt nicht geheuer, ebenso Telegramm aufgrund des Cloud
    > Dienstes nicht.
    > Signal hat wenigstens ein langes Audit, jedoch von 2015/2016.

    Threema hat auch ein Audit und wenn ich die Verbindungen von Conversations, Threema, Wire und Signal vergleiche, baut Threema erstaunlich wenig Verbindungen auf. Das, obwohl es bei mir zusammen mit Conversations die am meisten benutze IM-App ist.

  7. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tezmanian 25.05.18 - 13:17

    against schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > er hätte nichts zu verbergen.

    Na dann kann er Dir ja auch seine Kontonummer, Pin und ne Tan geben. Hat ja nix zu verbergen ;-)

  8. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tingelchen 25.05.18 - 13:34

    Jabber ist überhaupt nicht kompliziert. Es sei denn du bist Entwickler. Du hast auch hier lediglich Benutzername und Passwort. Den Rest erledigt das System. Das Problem an der Sache ist, dass es zu viele Zusätze im Standard gibt. So das es kaum bis gar keine Server/Clients gibt, die das Protokoll vollständig können. Auch gibt es Probleme beim Versand von Dateien (Einrichtung eines Proxy ist nötig) und für heute übliche Standards werden nicht direkt unterstützt und werden daher oft entweder gar nicht unterstützt oder gehen als Special Feature durch. Welche dann aber alle anderen nicht können.

    Das Konzept von XMPP ist super. Dezentral, jeder kann seinen eigenen Server betreiben. Jedoch ist das Protokoll leider überaltert. Man müsste es von Grund auf neu aufsetzen.

  9. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tingelchen 25.05.18 - 13:35

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten
    > Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.
    >
    Und was ist wenn du kein WhatsApp hast und auch keines willst?

  10. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tingelchen 25.05.18 - 13:41

    Sehe derzeit auch keinen Grund WA wieder zu installieren. Seit dem neuen Handy hab ich es nicht mehr drauf. Wegen der Übergabe der Daten war es eigentlich der letzte Akt den ich machen wollte. Wurde dann aber nie umgesetzt. Vermisse es kein Stück. Ohne WhatsApp läuft das Gerät auch besser. Die App produziert Unmengen an Daten und müllt den internen Speicher zu. Auch beim Energieverbrauch sieht es bei der App schlecht aus.

    Gibt andere Messenger. Aber wer heute eh schon einen FB Account hat, dem kann das ganze auch egal sein. Da FB eh schon alle Daten von dieser Person hat. Das Problem dabei ist nur, dass damit auch automatisch Daten anderer auf FB landen. Die Menschen posten einfach was, ohne sich dabei zu fragen ob es den anderen überhaupt recht ist.

  11. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: ibsi 25.05.18 - 14:06

    Auf so was kommt dann zurück: Na, vor Dir schon, aber Du hast ja keinen Zugriff auf die Daten von WhatsApp bzw der Bank.

  12. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: ArcherV 25.05.18 - 14:44

    against schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe den Artikel an zwei Freunde weitergeleitet, die mich versuchen zu
    > überreden, wieder WA zu benutzen. Der eine hat gar nicht reagiert, der
    > andere fing wieder damit an, dass es ihm egal ist, er hätte nichts zu
    > verbergen.
    > Ich bin fassungslos über so viel Ignoranz.


    Mir ist es auch egal. Mir ist meine Lebenszeit dafür zu schade, habe wichtigeres zu tun.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  13. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: plutoniumsulfat 25.05.18 - 14:49

    zB, das hier zu posten? ;)

  14. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: ArcherV 25.05.18 - 14:54

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zB, das hier zu posten? ;)


    Si Senior.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  15. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: fox82 25.05.18 - 15:02

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten
    > Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.
    >
    > Als ich fragte ob es Alternativen gäbe (obwohl es wohl einen jabber server
    > gibt)
    > Kam nur ein nein und niemanden hat es interessiert, als ich die neuen
    > WhatsApp Bedingungen vorgetragen habe.
    >
    > Wenn dies bei angehenden Informatikern schon solchen Anklang findet, dann
    > kann ich dich nur allzu gut verstehen.

    Na da kann man ja jetzt dank DSGVO Druck machen, und den Laden auseinandernehmen ;)

    Oder einfach: Altes Smartphone mit einer Prepaid Sim bestücken, dort Whatsapp installieren, nur nutzen wenn man konkret diese Infos braucht, nicht herumtragen (GPS Daten...), keine Notifications.

  16. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: ArcherV 25.05.18 - 15:03

    fox82 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > nicht herumtragen (GPS Daten...)

    Nutzt du Android oder iOS ?

    rationale Grüße,
    ArcherV

  17. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tingelchen 25.05.18 - 18:14

    Ist das in diesem Fall wichtig? Man kann GPS bei beiden Geräten abschalten.

  18. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: ArcherV 25.05.18 - 18:22

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das in diesem Fall wichtig? Man kann GPS bei beiden Geräten abschalten.


    Beide tracken aber erst einmal ungefragt.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  19. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: Seizedcheese 25.05.18 - 18:39

    iMessage.


    Schönes Wochenende

  20. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tingelchen 25.05.18 - 22:06

    Was erst einmal aber nicht relevant ist, solange kein Account dahinter steht. Heißt, bevor du deinen Google Account einrichtest (muss man nicht machen, auch wenn das Gerät danach fragt. Bei iOS keine Ahnung), einfach GPS abschalten. Bzw. wirst du bei Einrichtung des Gerätes und des Google Accounts gefragt ob du derartige Daten abschicken möchtest oder nicht. Widersprichst du dem, wird auch mit GPS nichts gesendet.

    Davon ab. Du kannst das Gerät ja auch einfach im nächst besten Cafe einrichten, statt zu hause ;)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  3. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45