Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz DSGVO: Whatsapp teilt nun…

Reaktion von Freunden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reaktion von Freunden

    Autor: against 25.05.18 - 07:40

    habe den Artikel an zwei Freunde weitergeleitet, die mich versuchen zu überreden, wieder WA zu benutzen. Der eine hat gar nicht reagiert, der andere fing wieder damit an, dass es ihm egal ist, er hätte nichts zu verbergen.
    Ich bin fassungslos über so viel Ignoranz.

    Hätte WA einen anständigen Datenschutzplan, der das Teilen von Daten mit FB o.a. ausschließt würde ich es mir wohl tatsächlich wieder installieren, der FB-Zug ist vor Jahren abgefahren und so weit weg, dass er wohl nie wieder zurück kommen wird.

    Zusammengefasst: Less people you speak with, less Bullshit you deal with.

  2. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: Pornstar 25.05.18 - 09:28

    In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.

    Als ich fragte ob es Alternativen gäbe (obwohl es wohl einen jabber server gibt)
    Kam nur ein nein und niemanden hat es interessiert, als ich die neuen WhatsApp Bedingungen vorgetragen habe.

    Wenn dies bei angehenden Informatikern schon solchen Anklang findet, dann kann ich dich nur allzu gut verstehen.

  3. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: matzems 25.05.18 - 10:16

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten
    > Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.
    >
    > Als ich fragte ob es Alternativen gäbe (obwohl es wohl einen jabber server
    > gibt)
    > Kam nur ein nein und niemanden hat es interessiert, als ich die neuen
    > WhatsApp Bedingungen vorgetragen habe.
    >
    > Wenn dies bei angehenden Informatikern schon solchen Anklang findet, dann
    > kann ich dich nur allzu gut verstehen.

    Denke die einzige Alternative die es wirklich gibt ist "Signal". Das ist das einzige ehrlich quelloffene projekt und einfach nutzbare projekt.
    Jabber ist war auch top aber für viele zu kompliziert zu verstehen was es ist und wie man es nutzt. Ist eher was für IT Fans.

  4. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: Pornstar 25.05.18 - 10:51

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten
    > > Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.
    > >
    > > Als ich fragte ob es Alternativen gäbe (obwohl es wohl einen jabber
    > server
    > > gibt)
    > > Kam nur ein nein und niemanden hat es interessiert, als ich die neuen
    > > WhatsApp Bedingungen vorgetragen habe.
    > >
    > > Wenn dies bei angehenden Informatikern schon solchen Anklang findet,
    > dann
    > > kann ich dich nur allzu gut verstehen.
    >
    > Denke die einzige Alternative die es wirklich gibt ist "Signal". Das ist
    > das einzige ehrlich quelloffene projekt und einfach nutzbare projekt.
    > Jabber ist war auch top aber für viele zu kompliziert zu verstehen was es
    > ist und wie man es nutzt. Ist eher was für IT Fans.


    Threema ist mir halt nicht geheuer, ebenso Telegramm aufgrund des Cloud Dienstes nicht.
    Signal hat wenigstens ein langes Audit, jedoch von 2015/2016.
    Es ist einfach traurig, das es keine Feature reiche, Sichere und für den Massenmarkt einfache App gibt.

  5. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: Volker Vollhorst 25.05.18 - 11:13

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten
    > > Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.
    > >
    > > Als ich fragte ob es Alternativen gäbe (obwohl es wohl einen jabber
    > server
    > > gibt)
    > > Kam nur ein nein und niemanden hat es interessiert, als ich die neuen
    > > WhatsApp Bedingungen vorgetragen habe.
    > >
    > > Wenn dies bei angehenden Informatikern schon solchen Anklang findet,
    > dann
    > > kann ich dich nur allzu gut verstehen.
    >
    > Denke die einzige Alternative die es wirklich gibt ist "Signal". Das ist
    > das einzige ehrlich quelloffene projekt und einfach nutzbare projekt.
    > Jabber ist war auch top aber für viele zu kompliziert zu verstehen was es
    > ist und wie man es nutzt. Ist eher was für IT Fans.

    Nö, da gibts noch einige. Hier dies paar die ich nutze:
    1.) Wire. Server u. Client Quelloffen, viele Plattformen werden unterstützt, von mir sehr zu empfehlen.
    2.) Signal, wie du schon sagst. Leider Server closed source.
    3.) Telegram ... glaube Server sind auch closed source

    Schaust du z.B. hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_mobilen_Instant-Messengern

  6. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: denta 25.05.18 - 13:16

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Threema ist mir halt nicht geheuer, ebenso Telegramm aufgrund des Cloud
    > Dienstes nicht.
    > Signal hat wenigstens ein langes Audit, jedoch von 2015/2016.

    Threema hat auch ein Audit und wenn ich die Verbindungen von Conversations, Threema, Wire und Signal vergleiche, baut Threema erstaunlich wenig Verbindungen auf. Das, obwohl es bei mir zusammen mit Conversations die am meisten benutze IM-App ist.

  7. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tezmanian 25.05.18 - 13:17

    against schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > er hätte nichts zu verbergen.

    Na dann kann er Dir ja auch seine Kontonummer, Pin und ne Tan geben. Hat ja nix zu verbergen ;-)

  8. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tingelchen 25.05.18 - 13:34

    Jabber ist überhaupt nicht kompliziert. Es sei denn du bist Entwickler. Du hast auch hier lediglich Benutzername und Passwort. Den Rest erledigt das System. Das Problem an der Sache ist, dass es zu viele Zusätze im Standard gibt. So das es kaum bis gar keine Server/Clients gibt, die das Protokoll vollständig können. Auch gibt es Probleme beim Versand von Dateien (Einrichtung eines Proxy ist nötig) und für heute übliche Standards werden nicht direkt unterstützt und werden daher oft entweder gar nicht unterstützt oder gehen als Special Feature durch. Welche dann aber alle anderen nicht können.

    Das Konzept von XMPP ist super. Dezentral, jeder kann seinen eigenen Server betreiben. Jedoch ist das Protokoll leider überaltert. Man müsste es von Grund auf neu aufsetzen.

  9. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tingelchen 25.05.18 - 13:35

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten
    > Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.
    >
    Und was ist wenn du kein WhatsApp hast und auch keines willst?

  10. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tingelchen 25.05.18 - 13:41

    Sehe derzeit auch keinen Grund WA wieder zu installieren. Seit dem neuen Handy hab ich es nicht mehr drauf. Wegen der Übergabe der Daten war es eigentlich der letzte Akt den ich machen wollte. Wurde dann aber nie umgesetzt. Vermisse es kein Stück. Ohne WhatsApp läuft das Gerät auch besser. Die App produziert Unmengen an Daten und müllt den internen Speicher zu. Auch beim Energieverbrauch sieht es bei der App schlecht aus.

    Gibt andere Messenger. Aber wer heute eh schon einen FB Account hat, dem kann das ganze auch egal sein. Da FB eh schon alle Daten von dieser Person hat. Das Problem dabei ist nur, dass damit auch automatisch Daten anderer auf FB landen. Die Menschen posten einfach was, ohne sich dabei zu fragen ob es den anderen überhaupt recht ist.

  11. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: ibsi 25.05.18 - 14:06

    Auf so was kommt dann zurück: Na, vor Dir schon, aber Du hast ja keinen Zugriff auf die Daten von WhatsApp bzw der Bank.

  12. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: ArcherV 25.05.18 - 14:44

    against schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe den Artikel an zwei Freunde weitergeleitet, die mich versuchen zu
    > überreden, wieder WA zu benutzen. Der eine hat gar nicht reagiert, der
    > andere fing wieder damit an, dass es ihm egal ist, er hätte nichts zu
    > verbergen.
    > Ich bin fassungslos über so viel Ignoranz.


    Mir ist es auch egal. Mir ist meine Lebenszeit dafür zu schade, habe wichtigeres zu tun.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  13. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: plutoniumsulfat 25.05.18 - 14:49

    zB, das hier zu posten? ;)

  14. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: ArcherV 25.05.18 - 14:54

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zB, das hier zu posten? ;)


    Si Senior.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  15. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: fox82 25.05.18 - 15:02

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In unserer Fachhochschule, informatik wird WhatsApp für die kompletten
    > Semester benutzt. Es gibt acht verschiedene Gruppen.
    >
    > Als ich fragte ob es Alternativen gäbe (obwohl es wohl einen jabber server
    > gibt)
    > Kam nur ein nein und niemanden hat es interessiert, als ich die neuen
    > WhatsApp Bedingungen vorgetragen habe.
    >
    > Wenn dies bei angehenden Informatikern schon solchen Anklang findet, dann
    > kann ich dich nur allzu gut verstehen.

    Na da kann man ja jetzt dank DSGVO Druck machen, und den Laden auseinandernehmen ;)

    Oder einfach: Altes Smartphone mit einer Prepaid Sim bestücken, dort Whatsapp installieren, nur nutzen wenn man konkret diese Infos braucht, nicht herumtragen (GPS Daten...), keine Notifications.

  16. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: ArcherV 25.05.18 - 15:03

    fox82 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > nicht herumtragen (GPS Daten...)

    Nutzt du Android oder iOS ?

    rationale Grüße,
    ArcherV

  17. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tingelchen 25.05.18 - 18:14

    Ist das in diesem Fall wichtig? Man kann GPS bei beiden Geräten abschalten.

  18. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: ArcherV 25.05.18 - 18:22

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das in diesem Fall wichtig? Man kann GPS bei beiden Geräten abschalten.


    Beide tracken aber erst einmal ungefragt.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  19. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: Seizedcheese 25.05.18 - 18:39

    iMessage.


    Schönes Wochenende

  20. Re: Reaktion von Freunden

    Autor: tingelchen 25.05.18 - 22:06

    Was erst einmal aber nicht relevant ist, solange kein Account dahinter steht. Heißt, bevor du deinen Google Account einrichtest (muss man nicht machen, auch wenn das Gerät danach fragt. Bei iOS keine Ahnung), einfach GPS abschalten. Bzw. wirst du bei Einrichtung des Gerätes und des Google Accounts gefragt ob du derartige Daten abschicken möchtest oder nicht. Widersprichst du dem, wird auch mit GPS nichts gesendet.

    Davon ab. Du kannst das Gerät ja auch einfach im nächst besten Cafe einrichten, statt zu hause ;)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Kiel
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. abilex GmbH, Stuttgart
  4. IOS Gesellschaft für innovative Optimiersoftware mbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 35,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

  1. Airpower: Interessenten warten seit 280 Tagen auf Apples Ladematte
    Airpower
    Interessenten warten seit 280 Tagen auf Apples Ladematte

    Apples Airpower-Ladematte soll iPhones, Airpods und die Apple Watch gleichzeitig aufladen, doch rund 280 Tage nach Ankündigung ist das Gerät noch immer nicht auf den Markt gekommen.

  2. WE Solutions: Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    WE Solutions
    Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker

    Das vom Milliardär Li Ka-shing unterstützte Unternehmen WE Solutions aus Hongkong will ein Werk in Schanghai errichten, um 3D-gedruckte Elektroautos zu produzieren. Diese sollen vornehmlich im Taxibetrieb fahren.

  3. Dying Light 2: Stadtentwicklung mit Schwung
    Dying Light 2
    Stadtentwicklung mit Schwung

    E3 2018 Klettern und kraxeln im Parcours-Stil, dazu tolle Grafik und eine verschachtelte Handlung mit sichtbaren Auswirkungen auf eine riesige Stadt: Das polnische Entwicklerstudio Techland hat für Dying Light 2 große Pläne.


  1. 07:36

  2. 07:20

  3. 17:54

  4. 16:21

  5. 14:03

  6. 13:50

  7. 13:31

  8. 13:19