Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz DSGVO: Whatsapp teilt nun…

TELEGRAM jetzt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TELEGRAM jetzt

    Autor: dabbes 23.05.18 - 14:38

    wenn alle in breiter Masse mal wechseln und ihre Freunde mitziehen, dann ist der Facebook/WhatsApp Spuk bald vorbei.

    Ich weiß, leichter gesagt als getan.

    Es bringt auch nichts, wenn jetzt jeder die Leute zu x-Messengern ziehen will, das hilft nur WhatsApp.
    Den besten Messenger gibt es eh nicht.

  2. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: blaub4r 23.05.18 - 14:39

    Nein danke

  3. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: Fixel2012 23.05.18 - 14:44

    bin dabei^^

  4. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: Mr Miyagi 23.05.18 - 14:46

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn alle in breiter Masse mal wechseln und ihre Freunde mitziehen, dann
    > ist der Facebook/WhatsApp Spuk bald vorbei.
    >
    > Ich weiß, leichter gesagt als getan.

    So siehts aus. Bis jemand erklären kann wie man Telegram ohne Telefonnummer nutzen kann ist der Client leider unten durch sorry.

  5. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: nightmar17 23.05.18 - 15:13

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn alle in breiter Masse mal wechseln und ihre Freunde mitziehen, dann
    > ist der Facebook/WhatsApp Spuk bald vorbei.
    >
    > Ich weiß, leichter gesagt als getan.
    >
    > Es bringt auch nichts, wenn jetzt jeder die Leute zu x-Messengern ziehen
    > will, das hilft nur WhatsApp.
    > Den besten Messenger gibt es eh nicht.

    Der Messenger muss folgendes erfüllen:
    - Keine Anmeldungen ala Mailadresse
    - Adressbuch auslesen um Kontakte zu finden
    - Fertig

    Ich habe das einmal versucht und 8 Monate Telegram und Threema benutzt. Es ist kaum einer mitgekommen und es hat keiner verstanden warum ich wechseln will.
    Ich solle kein paranoia schieben sagten die Kumpels.
    Mir selbst haben die Messenger vom Design her nicht gefallen.

    Und jetzt? Bin wieder zurück bei Whatsapp und würde nur dann wechseln, wenn die breite Masse mal von alleine wechselt, durch irgendeinen Skandal oder so.

  6. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: HorkheimerAnders 23.05.18 - 15:15

    Ich bin ganz ausgestiegen. Wer was will ruft an oder schreibt ne mail.

  7. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: nightmar17 23.05.18 - 15:20

    HorkheimerAnders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ganz ausgestiegen. Wer was will ruft an oder schreibt ne mail.

    Das mag bei Ü50 Generationen funktionieren.

  8. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: bbk 23.05.18 - 15:23

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn alle in breiter Masse mal wechseln und ihre Freunde mitziehen, dann
    > > ist der Facebook/WhatsApp Spuk bald vorbei.
    > >
    > > Ich weiß, leichter gesagt als getan.
    > >
    > > Es bringt auch nichts, wenn jetzt jeder die Leute zu x-Messengern ziehen
    > > will, das hilft nur WhatsApp.
    > > Den besten Messenger gibt es eh nicht.
    >
    > Der Messenger muss folgendes erfüllen:
    > - Keine Anmeldungen ala Mailadresse
    > - Adressbuch auslesen um Kontakte zu finden
    > - Fertig
    >
    > Ich habe das einmal versucht und 8 Monate Telegram und Threema benutzt. Es
    > ist kaum einer mitgekommen und es hat keiner verstanden warum ich wechseln
    > will.
    > Ich solle kein paranoia schieben sagten die Kumpels.
    > Mir selbst haben die Messenger vom Design her nicht gefallen.
    >
    > Und jetzt? Bin wieder zurück bei Whatsapp und würde nur dann wechseln, wenn
    > die breite Masse mal von alleine wechselt, durch irgendeinen Skandal oder
    > so.

    Bei mir haben alle mit gewechselt, kommt wohl stark auf den Freundeskreis an.

  9. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: marcometer 23.05.18 - 15:28

    Bei mir wechseln auch immer mehr, bzw installieren zumindest dauerhaft auch Telegram.
    Inbesondere für Gruppen wird es auch vermehrt lieber genutzt.
    Die Bearbeiten-Funktion ist auch sehr hilfreich, denn bei WhatsApp nervt es schon sehr, wenn man was falsch schreibt immer nochmal die richtige Variante nach zu schieben.

  10. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: Private Paula 23.05.18 - 15:32

    HorkheimerAnders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ganz ausgestiegen. Wer was will ruft an oder schreibt ne mail.

    Mail? Was ist das? Die letzte (private) habe ich vor...5 Jahren geschrieben. Koennte ich gut drauf verzichten, wenn nicht alle Dienstanbieter Mails nutzen wuerden.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  11. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: Agina 23.05.18 - 15:32

    Telegram ist zumindest von der Verschlüsselung nicht besser, eher schlechter da man nichts prüfen kann. Dann lieber Signal, das wurde zumindest von unabhängigen Leuten geprüft und als sicher empfungen.

    Bei der Datenweitergabe usw. dürften sich alle Messenger nicht groß unterschieden. Kostenlos oder für einmalig 3¤ kann man solche Dienste schlicht nicht dauerhaft kostendeckend betreiben.

  12. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: Hoerli 23.05.18 - 15:33

    Nutze nur noch Telegram seit WhatsApp von Fazebook aufgekauft wude und Datenhungrig wurde.
    Ich finde Telegram allein schon vom Funktionsumfang her viel besser.
    Zeitlich habe ich auch Threema drauf. Funktioniert auch sehr gut.

  13. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: Apfelbaum 23.05.18 - 15:36

    Bullshit wenn du deinen Mitmenschen wichtig genug bist funktioniert das auch so.








    Oder was spricht dagegen, andere Kontaktwege zu wählen, wenn ich einen Freund erreichen will? Doch eigentlich ausschließlich eben der Grund, dass es sich doch nicht um einen so tollen Freund handelt.

  14. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: Apfelbaum 23.05.18 - 15:41

    Das sehe ich nicht so, vor dem Fb Kauf war Whatsapp auch für einen kleinen Betrag zu haben (afaik jährliches Abo) und nicht so datenhungrig. Die Skalierung mit vielen Millionen Nutzern macht das Geschäft schon überaus lukrativ aber Milliardär zu sein ist dann doch auch geiler als Multimillionär.

  15. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: mw (Golem.de) 23.05.18 - 15:49

    Ich nutze Signal, da das Projekt gemeinnützig ist und verschlüsselt.

  16. Von Regen in die Traufe

    Autor: denta 23.05.18 - 15:55

    Wechselbereitschaft ist gut. Aber dann Nägel mit Köpfen machen und Threema, Wire, Signal oder XMPP mit OMEMO (Android: Conversations, iOS: ChatSecure, PC: Gajim) verwenden.

  17. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: Agina 23.05.18 - 15:57

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sehe ich nicht so, vor dem Fb Kauf war Whatsapp auch für einen kleinen
    > Betrag zu haben (afaik jährliches Abo) und nicht so datenhungrig. Die
    > Skalierung mit vielen Millionen Nutzern macht das Geschäft schon überaus
    > lukrativ aber Milliardär zu sein ist dann doch auch geiler als
    > Multimillionär.
    Man konnte, musste aber nie bezahlen. Die First zur Sperre wurde immer wieder nach hinten verlegt wenn man es nicht kaufte.
    Aber wenn ich mich recht errinnere, haben die WA-Betreiber auch immer offen gesagt, dass das nicht kostendeckend war und man nochnicht weiß, wie man das System "Whatsapp" dauerhaft finanziert und man auch damals schon nach "Partnern" suchte.

  18. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: nightmar17 23.05.18 - 16:03

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bullshit wenn du deinen Mitmenschen wichtig genug bist funktioniert das
    > auch so.
    > Oder was spricht dagegen, andere Kontaktwege zu wählen, wenn ich einen
    > Freund erreichen will? Doch eigentlich ausschließlich eben der Grund, dass
    > es sich doch nicht um einen so tollen Freund handelt.

    Gegen telefonieren spricht an sich nichts, aber nicht jeder hat die Zeit eben zu telefonieren.
    Ich schreibe den Kumpels eine Nachricht, ob wir uns spontan nach Feierabend treffen wollen, dafür haben wir eine Gruppe. Da will ich nicht fünf Leute abtelefonieren.
    Kurze und unwichtige Dinge kann man schnell und unkompliziert erfragen.
    Wenn man verabredet ist und kurz schreibt, dass man sich um eine halbe Stunde verspätet oder den Termin verschiebt.

    Willst du das immer mit telefonieren lösen? Gerade Gruppen sind wichtig und ohne kaum noch zu realisieren. Darüber planen wir Ausflüge, Urlaub, Treffen, etc.

    Per Mail wird das auch nicht funktionieren, da ich allein zwei Leute aus dem Freundeskreis habe, die unregelmäßig da reingucken.

  19. Re: TELEGRAM jetzt

    Autor: dabbes 23.05.18 - 16:15

    Wie ich schrieb, es geht nicht um den besten Messenger, sondern um den, mit dem ich möglichst viele Menschen mitnehmen kann um von dem WA-Dreck wegzukommen.

    Und die meisten würden keine 3 Euro zahlen, auch wenn die Summe total lächerlich ist.

  20. Re: Von Regen in die Traufe

    Autor: dabbes 23.05.18 - 16:17

    Du denkst halt nicht an stink normale Nutzer. Die kommen mit den aufgelisteten nicht klar und Geräteübergreifend sollte es ja auch sein.

    Wie gesagt, es geht mir nicht darum den perfekten Messenger zu haben, einen der schon einige Dinge etwas besser macht genügt schon (keine zentrale US-Firma die mit den Daten macht was sie will).

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin
  2. KW-Commerce GmbH, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  3. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
    Uploadfilter
    Voss stellt Existenz von Youtube infrage

    Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

    1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
    2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
    3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

    1. DSGVO: Zeitenwechsel im Datenschutz
      DSGVO
      Zeitenwechsel im Datenschutz

      Mehr Sanktionen, weniger Beratungen. Das droht, wenn die Politik die Datenschutz-Aufsichtsbehörden weiterhin personell und finanziell zu knapp hält. Die bayerische Datenschutzaufsichtsbehörde hat für den Standort Bayern jetzt eine drastische Kursänderung angekündigt.

    2. Valve: Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise
      Valve
      Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise

      GDC 2019 Alden Kroll und Kollegen von Valve haben die neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise auf Steam vorgestellt - und, fast noch wichtiger, für das Gaming Network des Unternehmens geworben.

    3. Wochenrückblick: Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt
      Wochenrückblick
      Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt

      Golem.de-Wochenrückblick Auf der Straße, am Telefon und im Netz wird gegen Artikel 13 protestiert. Google enthüllt seinen Game-Streaming-Service. Und Nvidia bleibt große Neuerungen schuldig.


    1. 10:00

    2. 09:26

    3. 09:02

    4. 19:12

    5. 18:32

    6. 17:59

    7. 17:15

    8. 16:50