1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitter: Zwei-Faktor-Telefonnummer…

Ich lehne mich mal weiiiiiiit aus dem Fenster...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich lehne mich mal weiiiiiiit aus dem Fenster...

    Autor: ElMario 09.10.19 - 11:25

    ...und behaupte sogar, das alle großen Unternehmen so mit emails und Telefonnummern umgehen.

  2. Re: Ich lehne mich mal weiiiiiiit aus dem Fenster...

    Autor: BangerzZ 09.10.19 - 11:31

    Ich verstehe auch nicht warum persönliche Daten wie Adressen und Telefonnummern nicht den gleichen "Schutz" genießen wie es jetzt bei email ist.

    Ich habe letztens bei einem Online-Händler bestellt und die haben mir ohne meine ausdrückliche Zustimmung einen Katalog geschickt. War natürlich irgendwo in den AGB's versteckt.

    Das gleiche mit der Telekom. Wenn man es nicht explizit widerruft, rufen die einen auch alle halbe Jahr an um einen mit Werbung zu überschütten.

  3. nicht weit genug

    Autor: qq1 09.10.19 - 11:34

    Skandalös diese 2 faktor authetifizierung mit handynummer. Mit einer push-app wäre es viel besser. Ich wünschte es könnte aufhören

  4. Re: Ich lehne mich mal weiiiiiiit aus dem Fenster...

    Autor: MrAnderson 09.10.19 - 12:36

    Das ist bei Telefon und Postadresse schon länger so, als bei E-Mail.
    Werbeanrufe und -Sendungen bedürfen eigentlich eines Opt-In.

    Hält sich nur niemand dran, bzw. es wird im kleingedruckten der AGB versteckt.

  5. Re: Ich lehne mich mal weiiiiiiit aus dem Fenster...

    Autor: matok 09.10.19 - 13:02

    Für sowas nutzt man Zweit- oder Drittnummern oder Emailadressen. Ist ja nicht so, als ob Prepaid-SIM-Karten die Welt kosten.

  6. Re: Ich lehne mich mal weiiiiiiit aus dem Fenster...

    Autor: BangerzZ 09.10.19 - 13:26

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hält sich nur niemand dran, bzw. es wird im kleingedruckten der AGB
    > versteckt.

    Das ist für mich aber kein Opt-In wenn in den AGBs steht das ich, so lange ich es nicht Wiederrufe, einen Katalog zugesandt bekomme und ich diese AGBs akzeptieren muss, um etwas zu kaufen.

  7. Re: Ich lehne mich mal weiiiiiiit aus dem Fenster...

    Autor: mannzi 09.10.19 - 13:30

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist bei Telefon und Postadresse schon länger so, als bei E-Mail.
    > Werbeanrufe und -Sendungen bedürfen eigentlich eines Opt-In.
    >
    > Hält sich nur niemand dran, bzw. es wird im kleingedruckten der AGB
    > versteckt.


    Wenn das so ist, wie in Deinem ersten Absatz, dann ist die entsprechende Klausel auch ungültig.

  8. Re: nicht weit genug

    Autor: Blar 09.10.19 - 14:04

    > Mit einer push-app wäre es viel besser.

    Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung benötigt kein Push.

    --
    Meine Seite http://www.blar.de/ und mein Blog http://blar.wordpress.com/

  9. Re: nicht weit genug

    Autor: qq1 09.10.19 - 17:16

    Ich benutze das bei der ing diba bank, bei der commerzbank und bei der postbank, bei der comdirect nutze ich phototan

  10. Re: Ich lehne mich mal weiiiiiiit aus dem Fenster...

    Autor: chefin 10.10.19 - 08:31

    BangerzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich habe letztens bei einem Online-Händler bestellt und die haben mir ohne
    > meine ausdrückliche Zustimmung einen Katalog geschickt. War natürlich
    > irgendwo in den AGB's versteckt.
    >
    > Das gleiche mit der Telekom. Wenn man es nicht explizit widerruft, rufen
    > die einen auch alle halbe Jahr an um einen mit Werbung zu überschütten.

    Also bei telekom ist es ein Haken den man SETZEN muss, nicht abschalten. Und beim Onlinehändler ist es legitim, wenn er bei einer Bestellung dir Werbung zukommen lässt. Wir sollten da mal die Kirche im Dorf lassen. Ein Händler der keine Werbung macht wäre dir auch nicht recht. Er würde nach wenigen Wochen weg sein und deine Gewährleistungsansprüche auch. Den die hast du NUR gegen den Händler. Gegen den Hersteller hast du einen Garantieanspruch, der abweichend sein kann. Daher sollte es auch in deinem Interesse sein, das ein Händler lange am Markt existiert. Also Kirche im Dorf lassen und nicht jeden versuch eines Händlers Gewinn zu machen gleich mit Weihwasser und Kreuze abwehren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)
  3. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GeForce RTX 3090 Trinity 24GB für 1.699€)
  2. 1.699€
  3. (u. a. Bohrhammer für 97,99€, Winkelschleifer für 49,55€, Mähroboter für 683,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42