1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › U+C: Redtube-Abmahner empfiehlt, auf…

Was für ein kriminelles und armseliges Pa**

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ein kriminelles und armseliges Pa**

    Autor: spambox 11.12.13 - 15:08

    Die Anwälte von X & Y sind doch ein armseliges...Ach lassen wir das....
    Aber jemand sollte dieser Gangsterbande das Handwerk legen! Deren Geschäftsgebaren hat bereits den deutlichen Anschein von organisierter Kriminalität.

    #sb

  2. Re: Was für ein kriminelles und armseliges Pa**

    Autor: Asmido 11.12.13 - 15:25

    Ich bin auch der Meinung, dass man denen sofort den Laden dich machen sollte. Allgemein müsste dieser Abmahn-Maschinerie dringend ein Riegel vorgeschoben werden. Aber bei uns stellt man ja leider Geld über alles andere. Und solange das Internet #Neuland bleibt wird sich an der öffentlichen Meinung dazu nichts ändern.

  3. Re: Was für ein kriminelles und armseliges Pa**

    Autor: user1 13.12.13 - 00:05

    da kennt sich doch kein Schwein mehr aus.

    media & more GmbH & Co. KG
    Lise-Meitner-Straße 4
    50259 Pulheim

    gesetzlich vertreten durch
    media & more Verwaltungs GmbH

    gesetzlich vertreten durch Geschäftsführer
    Hans-Jürgen Hoffmann

    gesetzlich vertreten durch
    U+C Rechtsanwälte
    Zeißstraße 9
    93053 Regensburg

    Forderungen verkauft an die
    Debcon GmbH
    Postfach 1946
    58452 Witten

    früher hing auch noch die
    DigiProtect GmbH (mittlereilen in Konkurs)
    mit drin.

    Ein Herr Sebastian Wulf
    Bahnhofstraße 16
    59457 Werl

    hängt auch noch mit drinnen.

  4. Re: Was für ein kriminelles und armseliges Pa**

    Autor: Sukram71 13.12.13 - 02:09

    U+C schreiben die Leute an, deshalb sind die verantwortlich.

    Wenn es um steaming von Kino Filmen aus tatsächlich eher illegalen Seiten wie kino.to und Co ginge, dann könnte ich ne Abmahnung und ein vorgehen gegen Nutzer ja noch verstehen.

    Aber verwechselbare porno-clips von legalen Seiten wie redtube.com abzumahnen, ist ultra schäbig.

    Wenn sich das durchsetzt ist das das Ende des Internets.
    Weil Wie soll man sicherstellen nicht irgendwie auf Videoclips umgeleitet zu werden?

    Kino.to bzw Nachfolger könnteman ja meiden, aber legale Seiten mit tausenden clips?

  5. Re: Was für ein kriminelles und armseliges Pa**

    Autor: tingelchen 13.12.13 - 19:11

    Die Abmahnindustrie hat schon immer viel Geld erschwindelt. Weil viele einfach Zahlen. Bei 100 verschickten Briefen (Ein Aufwand weniger Minuten) sind immer ein oder zwei Personen dabei die sofort Zahlen und schon hat man Geld verdient.

    Das Ende des Internet ist das noch lange nicht. Denn bei jedem Gerichtsprozess werden die Kriminellen Abzocker Anwälte verlieren, wenn das Portal legal betrieben wird. Es könnte sogar weiter zu einer Verschärfung führen, wenn derartiges Gesocks weiter massenweise Abmahnungen für solche Portale schreiben.


    Solange aber Abmahnungen generell legal sind.. so lange werden immer irgendwelche Fi***er von Anwälten derartige Briefe schreiben um Kohle zu scheffeln. Die hier geschriebenen passen auch wieder wie die Faust aufs Auge... extra Kohle für die Weihnachtsfeier.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  2. Entwickler Elektronik und Kommunikationstechnik (IoT) (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, Stuttgart
  3. SAP SCM Berater (m/w/d)
    Hays AG, Günzburg
  4. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 99,90€ (Bestpreis mit Alternate + Versand. Vergleichspreis 134,34€)
  3. (u. a. No Man's Sky für 14,99€, Northgard für 7,49€, Xbox Game Pass Ultimate für 9,79€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de