Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubiquiti Amplifi und Unifi: Erster…

Kann Ubiquiti nur empfehlen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: Snowi 17.10.17 - 10:17

    auch die Business-Produkte für Privatanwender.
    Habe eine Fritzbox, wobei das Wlan aber deaktiviert ist weil es mir zu langsam ist (Verglichen mit einem Ubiquiti AP AC Lite).
    Dafür halt einen Uniquiti AP dran geklemmt, gekostet hat er 90¤ @ Amazon.
    Für die Einrichtung sollte man schon etwas technisch versiert sein, für Lischen Müller ist das dann doch nichts.
    Aber einmal eingerichtet nie Probleme gehabt, Updates gibts immer schnell und die Features / Qualität ist besser als die eines jeden Endkundenprodukts.

  2. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: Union 17.10.17 - 10:22

    Ich habe auch die Fritzbox bei meinem Glasfaser Anschluss weggetan. Die musste alle paar Tage neugestartet werden. mit dem EdgeRouter von Ubiquiti habe ich nun keine Probleme mehr.
    Ubiquiti Router + Ubiquiti WLAN Access Point sind zusammen billiger als so manche FritzBox. Laufen stabiler, schneller und brauchen auch weniger Strom.

  3. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: luckyrings 17.10.17 - 10:29

    Langsam wird das interessant, teste gerade Access Points mit PoE, da ist der Ubiquiti AP AC Lite, sowie eine Pro-Version gerade bestellt worden. Freue mich schon drauf.
    Auf jedenfall hab ich bei Ubiquiti gerade schon ein Plus gemacht, wegen dem Support und dem Patch gegen KRACK. Das ist schlußendlich wahrscheinlich ein KO-Kriterium gegen Netgear, TP-Link, D-Link und co.

    BTW: Welche Fritz!Box verwendet ihr das ihr behaupten könnt, das diese langsamer ist als der Ubiquiti AP AC Lite. 7580, 7590 ? Das wären ja die einzigen die man zum Vergleich ranziehen könnte.

  4. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: PmK 17.10.17 - 10:37

    Ich nutze 2 Pros in einem Einfamilienhaus.
    Leider deckt einer in der Mitte im EG eingebaut nicht das OG ab wegen Betondecke und auch im Keller schauts eher Mau aus. Darauf hatte ich eigentlich spekuliert das einer reicht... Jetzt laufen halt 2 Stück..
    Sonst muß ich aber sagen Tip Top Geräte.
    Gerade die ganze Updaterei ist bei den Geräten ja ein Kinderspiel.
    Controller läuft auf dem Linuxserver der eh im Keller im Rack rumhängt.

  5. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: Markus08 17.10.17 - 10:38

    luckyrings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langsam wird das interessant, teste gerade Access Points mit PoE, da ist
    > der Ubiquiti AP AC Lite, sowie eine Pro-Version gerade bestellt worden.
    > Freue mich schon drauf.
    > Auf jedenfall hab ich bei Ubiquiti gerade schon ein Plus gemacht, wegen dem
    > Support und dem Patch gegen KRACK. Das ist schlußendlich wahrscheinlich ein
    > KO-Kriterium gegen Netgear, TP-Link, D-Link und co.
    >
    > BTW: Welche Fritz!Box verwendet ihr das ihr behaupten könnt, das diese
    > langsamer ist als der Ubiquiti AP AC Lite. 7580, 7590 ? Das wären ja die
    > einzigen die man zum Vergleich ranziehen könnte.

    Hi, also ich habe zu Hause die 7490 und den Ubiquiti AC pro.
    Bei der Fritzbox war erstens die Reichweite des WLan viel schlechter und gerade wenn mehrere Geräte gleichzeitig im WLan waren ist die Geschwindigkeit der Fritzbox komplett eingebrochen. Teilweise hat nicht mal mehr das Drucken im WLan Netz funktioniert. Mit dem AC pro gibt es jetzt keine Probleme mehr. Der ist schnell, hat eine sehr gute Reichweite und wenn man sich mal ein bisschen damit befasst hat kann man ihn auch sehr gut konfigurieren.

  6. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: DooMMasteR 17.10.17 - 11:11

    Bei mir laufen 2 Unifi Geräte und ich kann auch nur positives berichten.

    Als Router habe ich einen Turris Omnia im Einsatz und auf ihm läuft auch der Controller.

  7. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: Snowi 17.10.17 - 11:31

    luckyrings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langsam wird das interessant, teste gerade Access Points mit PoE, da ist
    > der Ubiquiti AP AC Lite, sowie eine Pro-Version gerade bestellt worden.
    > Freue mich schon drauf.
    > Auf jedenfall hab ich bei Ubiquiti gerade schon ein Plus gemacht, wegen dem
    > Support und dem Patch gegen KRACK. Das ist schlußendlich wahrscheinlich ein
    > KO-Kriterium gegen Netgear, TP-Link, D-Link und co.
    >
    > BTW: Welche Fritz!Box verwendet ihr das ihr behaupten könnt, das diese
    > langsamer ist als der Ubiquiti AP AC Lite. 7580, 7590 ? Das wären ja die
    > einzigen die man zum Vergleich ranziehen könnte.


    Habe mir beim Release der Fritz!Box 7490 direkt eine angeschafft, da bis dato eine alte von 1und1 gebrandete Fritz!Box da stand, die langsam den Geist aufgegeben hat. Aber immerhin, die Kiste lief 10 Jahre.
    Zur 7490: An sich läuft die Fritzbox auch stabil, aber der Wlan Durchsatz bei mehr als 3-4 Geräten war echt besch... und die Anzahl an Geräten war schnell erreicht.
    3 Handys, 3 Laptops, FireTV Stick, 2 Kindle, die quasi immer im Wlan waren. Klar haben die nicht alle gleichzeitig gezogen (Das würde auch meine super schnelle 10mbit Leitung nicht verkraften), aber man merkte dass die Wlan-Verbindung gelegentlich abgebrochen ist. Der Empfang generell war auch eher bescheiden. Für die meisten wohl ausreichend, aber wenn man eine Doppelhaushälfte zu versorgen hat, reicht die leider nicht.
    Habe mir dann selbst zu Weihnachten einen Ubiquiti AP gekauft (Wie oben erwähnt, AP AC Lite), der seitdem wunderbar seinen Dienst verrichtet. Auch wenn mal zum Geburtstag 20 Leute im Wlan hängen, was mit der Fritzbox eine Katastrophe war.

    Zum AP: Den Controller habe ich nebenbei nie laufen - 1x eingerichtet von meinem Desktop aus, alle paar Wochen mal einloggen zum Updates machen (falls es was gibt) und fertig.

  8. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: as (Golem.de) 17.10.17 - 11:49

    Hallo,

    luckyrings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist schlußendlich wahrscheinlich ein
    > KO-Kriterium gegen Netgear, TP-Link, D-Link und co.

    FYI: Netgear hat seine Business-Linie schon gepatcht.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Andreas Sebayang (Hardware-Redakteur/Golem.de)

    Dominar Rygel XVI im Golem-Discord (https://discord.gg/AAMGkrA)

    Nicht mehr unterwegs! ;)
    https://www.instagram.com/aroundthebluemarble/
    https://twitter.com/AndreasSebayang

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  9. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: dantist 17.10.17 - 13:20

    Die Geräte sehen interessant aus. Reicht der Ubiquiti AP AC Lite für 78¤ bei einer 80qm Wohnung mit dicken Wänden? Unsere Fritzbox schafft das nur mit Ach und Krach. Der wird dann einfach per LAN-Kabel verbunden und fertig?

  10. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: vito86b 17.10.17 - 13:39

    Ubiquiti hat auch schon die Enterprise Produkte gepatcht, veröffentlicht wurde der Patch im Ubiquiti Blog bereits gestern! Unsere Firma ist schon wieder Safe bevor es richtig losgegangen ist. :-) Spitzenprodukte

  11. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: Union 17.10.17 - 13:42

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Geräte sehen interessant aus. Reicht der Ubiquiti AP AC Lite für 78¤
    > bei einer 80qm Wohnung mit dicken Wänden? Unsere Fritzbox schafft das nur
    > mit Ach und Krach. Der wird dann einfach per LAN-Kabel verbunden und
    > fertig?

    Sollte reichen. Habe auch einen AP AC Lite für 90qm. Wird per LAN Kabel verbunden. (Mit POE-Injector dazwischen)
    Liefert überall konstant die 98,8 Mbit/s vom Glasfaseranschluss.

  12. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: dantist 17.10.17 - 14:49

    Union schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollte reichen. Habe auch einen AP AC Lite für 90qm. Wird per LAN Kabel
    > verbunden. (Mit POE-Injector dazwischen)
    > Liefert überall konstant die 98,8 Mbit/s vom Glasfaseranschluss.


    POE-Injector ist ein gutes Stichwort und wieder etwas, das ich nicht kannte :) Gut für die Optik am Aufstellungsort, danke!

  13. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: Snowi 17.10.17 - 15:18

    Generell solltest du dabei 1-2 Details beachten.
    Das Konfigurieren läuft nicht wie bei Fritzbox & Co. über das Webinterface des Geräts selber, sondern es gibt eine Software (Für Windows, Linux & Mac übrigens) die das macht.
    Allerdings wird diese Software wiederum über den Browser bedient, wobei die wie gesagt auf deinem Computer läuft.
    Mit einem bisschen technischem Vorwissen geht das auch echt super, aber wie im ersten Post von mir erwähnt, ist halt kein 1-Click Produkt.
    Will damit auch keine Angst machen, Hilfe findet man genug. Aber man sollte halt wissen, dass man das Teil nicht einfach ansteckt und es sofort perfekt eingestellt ist ;)
    Aber habe meinen AP gestern neu konfigurieren müssen, weil ich das Passwort vergessen habe - hat keine 5 Minuten gedauert, incl. Backup der Konfiguration und Update auf die aktuelle Firmware.

  14. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: wittiko 17.10.17 - 15:39

    Wir haben in der Firma eine Testinstallation mit derzeit 4 AC-HD und sind recht zufrieden.

    Allerdings muss man die Firmware anscheinend manuell updaten wenn die Firmware nicht mit dem Controller ausgeliefert wird.

    Da sollten die eventuell ein eigenes Debian Paket nur für die Firmware erstellen. Gerade für größere Umgebungen wäre das sehr sinnvoll.

  15. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: Schnarchnase 17.10.17 - 20:26

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit einem bisschen technischem Vorwissen geht das auch echt super, aber wie
    > im ersten Post von mir erwähnt, ist halt kein 1-Click Produkt.

    Das kannst du in etwa auch haben, wenn es dir die zusätzliche Kohle für den Cloud-Key wert ist. Dann musst du den Controller nicht selbst installieren, sondern nimmst den vorinstallierten auf dem Cloud-Key in Betrieb.

  16. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: bike4energy 17.10.17 - 22:47

    Ein raspberry pi 2 oder besser 3 tut es auch.

    Idioten sichere Anleitung findet man dazu im netz.

    Habe selbst nen einfamilien haus ca 380m2 über 3 etagen.
    Pro etage ein ac pro gesetzt. Perfekter empfang.
    Die wlan Channels werden optimal nebeneinander platziert, sodass sie nicht überlagern.
    Es ist echt mega angenehm alles über ein panel zu verwalten als jedes consumer teil einzelnd wie vorher.

    Bei meinem bruder habe ich im haus ein ähnliches setup, allerdings noch mit dem security gateway und poe switch vor der fritze. Installation war ein traum.

    Werde das bei mir demnächst auch noch nachziehen und die fritzbox durch ein modem ersetzen.

  17. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    Autor: Schnarchnase 18.10.17 - 08:54

    bike4energy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein raspberry pi 2 oder besser 3 tut es auch.

    Das tut es überall, bei mir läufts als Docker-Container auf meinem Microserver. Es ging aber gerade um eine Out-of-the-Box-Lösung und die gibt es nur mit dem Cloud-Key.


    > Werde das bei mir demnächst auch noch nachziehen und die fritzbox durch ein
    > modem ersetzen.

    Ich habe bei mir bis auf das Modem (gibt es leider nicht von Ubiquiti) und den Switch alles auf Unifi umgestellt, läuft seit 2016 perfekt. Wer einen günstigen Switch sucht, der ist mit dem DGS-1008P von D-Link gut bedient, der erledigt bei mir die Stromversorgung für den AC-Pro ohne Probleme.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. Robert Bosch GmbH, Bamberg
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 79,99€ statt 119,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Sicherheitslücke: Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen
    Sicherheitslücke
    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

    Ein peinlicher Fehler bei einem Sicherheitsunternehmen: Fortinets Webmanager hat das Admin-Passwort nicht korrekt geprüft und lässt daher jeden Nutzer mit beliebiger Zeichenfolge in das System. Ein Patch steht bereit.

  2. Angry Birds: Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart
    Angry Birds
    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

    Nicht nur wütende Vögel, sondern auch wütende Aktionäre: Die ersten Geschäftszahlen nach dem Börsenstart des finnischen Entwicklerstudios Rovio haben für Ernüchterung gesorgt.

  3. Erneuerbare Energien: Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien
    Erneuerbare Energien
    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

    Tesla hat in wenigen Monaten den derzeit größten Lithium-Ionen-Netzspeicher in Australien aufgebaut. Tesla-Chef Elon Musk hatte gewettet, das zu schaffen. In Deutschland wird gerade der größte nationale Netzspeicher in Betrieb genommen.


  1. 11:47

  2. 11:25

  3. 10:56

  4. 10:40

  5. 10:28

  6. 10:27

  7. 10:03

  8. 07:37