1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu Phone: "Wir wollen auch ganz…

Ein Ahnungsloser

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Ahnungsloser

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.15 - 18:00

    Der Mann scheint wenig Erfahrung mit mobilen Betriebssystemen zu haben.

    "Die Nutzer müssen immer von App zu App wechseln, die nicht untereinander[...]"


    Das muss ich nur deshalb machen,weil diese Anwendung auch installiert ist. Twitter und Facebook kann ich mir auch gemeinsam,zentral als Widget auf den Homescreen Tapezieren. Und selbst wenn ich Photoshop Touch in einem "Bilder-Scope" haben wollte,müsste sich mir die Anwendung trotzdem irgendwann im vollen Funktionsumfang erschließen. Ubuntu kann aktuell nur so funktionieren wie es funktioniert,weil man das fehlende Software Angebot bestmöglich kompensieren muss. Von App zu App wechseln geht nähmlich nur,wenn die entsprechende App auch vorhanden ist. Und das diese nicht untereinander kommunizieren können,ist schlicht falsch. Es gibt selbstverständlich ein "Öffnen,bzw Teilen mit",genauso wie ein zentrales Benachrichtigungssystem.

    Das sollte jetzt nicht als eine negativ und abwertende Kritik an Ubuntu verstanden werden. Es ging mir lediglich um die falschen Ansichten von Herrn del Prado.

    Edit: Um Nachrichten/Freeds/News zu bündeln,reicht idR auch eine einzige App. Siehe Feedly,Flipboard,News-Republic,Reddit,Buzzfeed,Taptu,Pulse...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.15 18:11 durch Tzven.

  2. Re: Ein Ahnungsloser

    Autor: Gamma Ray Burst 05.03.15 - 19:08

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mann scheint wenig Erfahrung mit mobilen Betriebssystemen zu haben.
    >
    > "Die Nutzer müssen immer von App zu App wechseln, die nicht
    > untereinander[...]"
    >
    > Das muss ich nur deshalb machen,weil diese Anwendung auch installiert ist.
    > Twitter und Facebook kann ich mir auch gemeinsam,zentral als Widget auf den
    > Homescreen Tapezieren. Und selbst wenn ich Photoshop Touch in einem
    > "Bilder-Scope" haben wollte,müsste sich mir die Anwendung trotzdem
    > irgendwann im vollen Funktionsumfang erschließen. Ubuntu kann aktuell nur
    > so funktionieren wie es funktioniert,weil man das fehlende Software Angebot
    > bestmöglich kompensieren muss. Von App zu App wechseln geht nähmlich
    > nur,wenn die entsprechende App auch vorhanden ist. Und das diese nicht
    > untereinander kommunizieren können,ist schlicht falsch. Es gibt
    > selbstverständlich ein "Öffnen,bzw Teilen mit",genauso wie ein zentrales
    > Benachrichtigungssystem.
    >
    > Das sollte jetzt nicht als eine negativ und abwertende Kritik an Ubuntu
    > verstanden werden. Es ging mir lediglich um die falschen Ansichten von
    > Herrn del Prado.
    >
    > Edit: Um Nachrichten/Freeds/News zu bündeln,reicht idR auch eine einzige
    > App. Siehe Feedly,Flipboard,News-Republic,Reddit,Buzzfeed,Taptu,Pulse...

    Was ist ein Freed? Neue Teufelei?;-)

  3. Re: Ein Ahnungsloser

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.15 - 19:14

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Mann scheint wenig Erfahrung mit mobilen Betriebssystemen zu haben.
    > >
    > > "Die Nutzer müssen immer von App zu App wechseln, die nicht
    > > untereinander[...]"
    > >
    > >
    > > Das muss ich nur deshalb machen,weil diese Anwendung auch installiert
    > ist.
    > > Twitter und Facebook kann ich mir auch gemeinsam,zentral als Widget auf
    > den
    > > Homescreen Tapezieren. Und selbst wenn ich Photoshop Touch in einem
    > > "Bilder-Scope" haben wollte,müsste sich mir die Anwendung trotzdem
    > > irgendwann im vollen Funktionsumfang erschließen. Ubuntu kann aktuell
    > nur
    > > so funktionieren wie es funktioniert,weil man das fehlende Software
    > Angebot
    > > bestmöglich kompensieren muss. Von App zu App wechseln geht nähmlich
    > > nur,wenn die entsprechende App auch vorhanden ist. Und das diese nicht
    > > untereinander kommunizieren können,ist schlicht falsch. Es gibt
    > > selbstverständlich ein "Öffnen,bzw Teilen mit",genauso wie ein zentrales
    > > Benachrichtigungssystem.
    > >
    > > Das sollte jetzt nicht als eine negativ und abwertende Kritik an Ubuntu
    > > verstanden werden. Es ging mir lediglich um die falschen Ansichten von
    > > Herrn del Prado.
    > >
    > > Edit: Um Nachrichten/Freeds/News zu bündeln,reicht idR auch eine einzige
    > > App. Siehe Feedly,Flipboard,News-Republic,Reddit,Buzzfeed,Taptu,Pulse...
    >
    > Was ist ein Freed? Neue Teufelei?;-)

    Ja,extra für Smartwatch's. ;-) ;-) ;-)


  4. Re: Ein Ahnungsloser

    Autor: SelfEsteem 06.03.15 - 03:37

    Ich hatte "miteinander kommunizieren" etwas anders interpretiert (bzw. denke dabei an gewisses Programmverhalten auf dem Desktop).
    Naemlich die Variante, dass ein App evtl. super Passwoerter verwalten kann, waehrend die andere diese Passwoerter von ihr bei Bedarf anfordert, selbst jedoch nicht verwaltet.

    Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das wirklich nicht moeglich ist, oder ob es einfach nur nicht gemacht wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. ABS Team GmbH, Bovenden
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme