Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Übernahme: McAfee kauft…

McAfee existiert noch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. McAfee existiert noch?

    Autor: non_existent 28.11.17 - 12:01

    Womit verdienen die denn Geld?

  2. Re: McAfee existiert noch?

    Autor: Chorris 28.11.17 - 12:27

    Das frage ich mich auch immer wieder...

    Die Zahlen kohle an Hersteller um vorinstalliert zu werden.
    Zahlen Kohle an Adobe, damit Sie einem beim Flash installieren auf den S*ck gehen.
    Zahlen Kohle an div. andere Anbieter für den gleichen mist.
    Mr. McAfee sorgt mindestens 1-2x Jährlich für dubiose Presse mit seinem Namen (auch wenn er nicht mehr Inhaber der Firma ist)

    Wo nehmen die denn noch so viel Kohle ein um überhaupt den betrieb aufrecht zu erhalten?! Geschweige denn Firmen zu kaufen? O_o

  3. Re: McAfee existiert noch?

    Autor: dieser_post_ist_authentisch 28.11.17 - 12:38

    McAfee hat mit John McAfee ja nichts mehr zu tun. Er hatte ja seine Firma schon 1996 verkauft. Irgendwann hat sie dann Intel übernommen. Und Intel hat seine Security -Sparte "Intel Security", dann letztes Jahr wieder unter dem Namen McAfee ausgegliedert.
    Im Unternehmensumfeld haben die außer Virenschutz auch einige andere Produkte im Portfolio (IDS, SIEM, DLP, Web-Security-Gateways, ...).

  4. Re: McAfee existiert noch?

    Autor: u just got pwnd 28.11.17 - 14:04

    Ihr scheint nicht sonderlich vertraut mit größeren Umgebungen zu sein, denn in diesem Umfeld ist McAfee einer der wenigen Anbieter die einen "Rundumschutz" bieten. Mit der Übernahme von Skyhigh steigt das Portfolio, damit hebt sich McAfee noch mehr ab.

  5. Re: McAfee existiert noch?

    Autor: logged_in 28.11.17 - 20:00

    Das machen die, um noch eine abschließende Kopie aller Rechner zu machen, bevor McAffee pleite geht. Die Daten werden dann hintenrum von Privat zu Privat verkauft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Freiburg (Home-Office)
  2. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  3. über experteer GmbH, München
  4. über experteer GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Batman Arkham Collection & Lego Batman Trilogy)
  2. (u. a. Actionfiguren ab 11,99€, DCU Animation Batman Collection 59,97€, verschiedene Lego DC...
  3. (aktuell u. a. QPAD QH-91 Headset für 54,90€, Corsair T1 Race 2018 Gaming-Chais verschiedene...
  4. ab 799,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
    Ryzen 7 3800X im Test
    "Der schluckt zu viel"

    Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
    2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
    3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    1. Frankreich: Weiterverkauf von Steam-Spielen laut Gerichtsurteil erlaubt
      Frankreich
      Weiterverkauf von Steam-Spielen laut Gerichtsurteil erlaubt

      Rückschlag für Valve: Wer auf Steam ein Spiel erwirbt, der soll es auch weiterverkaufen dürfen. Die Betreiber des Stores haben bereits angekündigt, in Berufung zu gehen.

    2. Compiler: LLVM 9 baut x86-Linux-Kernel
      Compiler
      LLVM 9 baut x86-Linux-Kernel

      Die aktuelle Version 9 des Compiler-Baukastens LLVM ermöglicht erstmals das Bauen des Linux-Kernels für x86-Systeme. Darüber hinaus ist die Unterstützung für den CPU-Befehlssatz RISC-V nun stabil.

    3. Cascade Code: Microsoft bringt Open-Source-Schrift für Programmierer
      Cascade Code
      Microsoft bringt Open-Source-Schrift für Programmierer

      Statt Courier etwas neues Ausprobieren: Cascade Code ist eine quelloffene Schriftart, die Microsoft speziell für Terminals und Programmiersprachen auslegt. Symbole wie Klammern und die Ziffer 0 sind in allen Größen gut erkennbar, Umlaute hingegen weniger.


    1. 11:42

    2. 11:10

    3. 10:34

    4. 10:01

    5. 09:44

    6. 08:49

    7. 08:43

    8. 07:47